Musikerkennung: Shazam jetzt in Version 5.0

Shazam, der wohl beliebteste Dienst zur Musikerkennung, ist ab sofort in Version 5.0 verfügbar.

Shazam, SoundHound oder MusicID – es gibt zahlreiche Apps, mit der ihr Musik in eurer Umgebung erkennen könnt. Meiner Meinung nach sind alle drei Apps so ziemlich gleichauf, meistens ist sind die Umgebungsgeräusche sowieso das beschränkende Maß.


Mit dem Update auf Version 5.0 hat Shazam einige neue Features erhalten, die wir euch kurz vorstellen wollen. Die Musik wird jetzt nicht nur noch schneller erkannt, man kann nach dem Start der App sogar sofort mit dem Zuhören starten und sich damit ein wenig Zeit sparen. Bisher konnte diese Option in den Einstellungen aktiviert werden, in der neuen Version konnte ich ein entsprechendes Menü nicht mehr finden.

Neben kleineren Verbesserungen wurde auch die Synchronisation von LyricPlay verbessert. Der Text des Songs wird jetzt passend zur Musik angezeigt, nachdem man sein Gerät in das Querformat gedreht hat – das funktioniert allerdings nicht bei allen Liedern, bei mir wollte es partout überhaupt nicht klappen – vielleicht könnt ihr mir ja eure Erfahrungen schildern.

Shazam (App Store-Link) ist als werbefinanzierte Gratis-App erhältlich, wobei ich finde, dass die Werbung schon sehr penetrant eingeblendet wird und teilweise nicht Retina-optimiert ist. Alternativ kann man für 4,99 Euro die Vollversion freischalten oder Shazam Encore (App Store-Link) direkt auf sein iPhone laden.

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. Shazam ist bei mir in der Version (RED) installiert. Diese Version ist sehr gut! Die App erkennt so alle Lieder schnell (jetzt sicherlich schneller…

  2. Wie sieht es denn eigentlich mit diesem angeblichen Spyware Verdacht von Shazam aus? War da nicht mal was oder wurde das mittlerweile entfernt?

    1. White lips pale face
      breathing in snowflakes
      burnt lungs sour taste

      Light´s gone Day´s end
      Struggling to pay rent
      Long night´s strange men

    2. In der letzten Version soll Pinchmedia wohl noch enthalten gewesen sein, ich gehe darum nicht davon aus dass das nun geändert wurde kannst ja gegebenenfalls auf Kommentare zur neuen Version im App Store warten da wird dies ja meistens erwähnt.
      Die Daten die an Pinchmedia gesendet werden finde ich jetzt zwar nicht so tragisch aber soll jeder selbst wissen inwiefern es ihn stört (dass man darauf nicht hingewiesen wird finde ich dagegen schon eine Sauerei).

  3. Ich persönlich benutze Sound Hound. Aber ich muss sagen, das ich Shazam auch mal laden werde.

    Anbei noch ein kleiner Hinweis: Blueprint 3D ist im Moment kostenlos.

    1. ich bin krank jetzt ist es raus aber ich muss nicht unters Messer seit ich weiß es ist Burnout geht´s mir schon viel besser. ich reiß mich nicht am Riemen das ist wirklich toll. Ich lasse mich bedienen und krümel alles voll. Und wenn Sie dann wiedermal unter meinem Sofa saugt, dann sag ich einfach: Schatz nicht so laut ich hab Burnout. Ich hab Burnout LALALALALA

  4. Ich hatte mir mal für glaube 7€ die premiumversion von Soundhound geholt, was ich natürlich bereut habe, weil es etwa 1 Monat danach keine begrenzung mehr gab. Na wenigstens hab ich somit ne werbefreie version. Benutze meist Soundhound und wenns keinen Treffer gab, dann nehm ich Shazam. Ehrlich gesagt, finde ich, das Shazam mitlerweile auch im elektronischen Tanzmusikbereich mehr findet, aber ich versuche es immer erst mit Soundhound, weils ja werbefrei ist und TEUER bezahlt ist!!! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de