Nachfolger des 9-Euro-Tickets: Deutschlandticket kommt 2023

Einigung beim Bund-Länder-Treffen

Es ist beschlossene Sache: Das Deutschlandticket kommt. Vermutlich ab April nächsten Jahres startet der 49-Euro-Fahrschein als Nachfolger des beliebten 9-Euro-Tickets. Es gilt als sicher, dass auch dieses Ticket wieder per App gebucht werden kann, so wie es im Sommer mit dem Vorgänger der Fall war.

Auf dem gestrigen Bund-Länder-Treffen haben die Regierungsvertreter laut Bundeskanzler Olaf Scholz eine Einigung in Bezug auf das Deutschlandticket erzielt. „Wir haben jetzt alle Hürden beseitigt, sodass die Verantwortlichen in den Ländern und den Verkehrsunternehmen jetzt alles daran setzen können, dass das auch schnell und zügig vorangeht“, sagte Scholz. 


Laut dem niedersächsischem Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) wollen sich Bund und Länder die Kosten für das Ticket hälftig teilen. Man rechne damit, dass alles Rechtliche nun zügig in die Wege geleitet werde.

Zum Preis von 49 Euro pro Monat soll der Personennahverkehr in Bussen und Bahnen dann ab nächstem Jahr deutschlandweit nutzbar sein. Aktuell ist der 1. April als mögliches Startdatum im Gespräch. Das Deutschlandticket ist als Nachfolger des 9-Euro-Tickets konzipiert, das im Sommer von einem großen Teil der Bevölkerung rege genutzt wurde.

‎Next DB Navigator
‎Next DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos

Kommentar der Redaktion: Was ist mit dem Fahrrad?

Generell bin ich sehr am 49 Euro Ticket interessiert, allerdings gibt es da noch eine Sache, die aus meiner Sicht geklärt werden muss. Wie sieht es mit der Fahrradmitnahme aus? Laut den letzten Informationen soll diese nicht inklusive sein. Was beim kurzfristigen 9-Euro-Ticket noch durchaus verständlich war, wäre beim längerfristigen Deutschlandticket für mich nicht nachvollziehbar.

Aktuell nutze ich ein Monatsticket für Bochum, das rund 80 Euro kostet. Damit darf ich mein Fahrrad mitnehmen und mache davon regelmäßig Gebrauch, zumindest wenn es nicht ganz kalt ist. Morgens fahre ich mit dem Fahrrad zum Bahnhof Wattenscheid, fahre eine Station bis nach Bochum. Nachmittags fahre ich die Strecke, rund 10 Kilometer, mit dem Fahrrad zurück nach Hause.

Mit dem Deutschlandticket gäbe es aktuell nur eine Option: Ich müsste mir für eine Bahnfahrt von weniger als 10 Minuten ein 24-Stunden-Ticket für das Fahrrad kaufen, das stolze 3,70 Euro kostet. Das wären im Monat zusätzliche Kosten von 60 bis 70 Euro.

Aus meiner persönlichen Sicht ist das Deutschlandticket nicht zu Ende gedacht. Zumindest ein günstiges Monatsticket für die Fahrradmitnahme muss mit dazu gehören. Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr das Deutschlandticket kaufen? Oder gibt es noch etwas, das euch daran stört?

Anzeige

Kommentare 33 Antworten

    1. Du stellst zwei Fragen, die man innerhalb einer Minute selbst beantworten kann. Hast Dich demnach nicht selbst informiert und behauptest aber, dass es nicht durchdacht ist?! Ja ne, is klar…

      1. Definitiv zu teuer. 40 Euro mehr als das 9 Euro Ticket. Ich hatte auf ein bundesweites 29 Euro Ticket gehofft, so wie es das momentan in Berlin gibt.

  1. Mich hat auch beim neun Euro Ticket der Preis fürs Fahrrad gestört, darum habe ich da wenig Gebrauch von gemacht. Bei einem 49€ Ticket werde ich auf gar kein Fall täglich 3,70 € für mein Fahrrad extra bezahlen. Da werde ich wohl weiter den günstigen Diesel nehmen.

        1. Die Bahn war noch nie finanzierbar, seit es mit einer privaten AG versucht wurde. Sie macht ausschließlich Verlust. Deswegen unterhalten wir uns hier nur über wie viel Verlust öffentlich kompensiert werden sollte, um einen nutzenswerten Personalverkehr zu haben.

          1. Die Bahn war noch nie finanzierbar, seit es mit einer privaten AG versucht wurde.
            ->Stimmt vollkommen aber nun machen sie noch mehr Verluste die wir alle zusammen abfangen werden.

    1. Muss jeder selbst wissen. Ich bräuchte schon 150€ im Monat nur für Sprit. Verschleiß spielt auch eine große Rolle. Die damit verbundenen Kosten: Werkstatt, Wertverfall, im Prinzip braucht man öfter ein neues Auto als es sonst der Fall wäre. Das ist das was wirklich teuer ist aber oft nicht gesehen wird. Da brauch ich auch gern 15 Minuten länger in eine Richtung.

      1. Dafür kommt man mit dem Auto exakt dahin, wo man hin möchte. Selbst im Ruhrgebiet ist es oft schwierig, mit Bus und Bahn in die „Randgebiete“ der größeren Städte zu kommen. Und ich muss nicht x-Mal umsteigen, in der Kälte warten und darauf hoffen, dass kein Zug ausfällt oder Verspätung hat.

      2. Wenn es nur 15min sind passt es ja noch.

        Bei mir würde 20min Arbeitsweg mitn Auto, zu 1,5Std machen mit den ÖPNV. Mit der U-Bahn erst rein in die Stadt und dann mit der S-Bahn zum Stadtrand und weiter mit Werksbus ein bisschen in die Stadt wieder rein.

  2. Mich hat auch beim neun Euro Ticket der Preis fürs Fahrrad gestört, darum habe ich da wenig Gebrauch von gemacht. Bei einem 49€ Ticket werde ich auf gar kein Fall täglich 3,70 € für mein Fahrrad extra bezahlen. Da werde ich wohl weiter den günstigen Diesel nehmen. Wäre auch ein Wunder, wenn dann mal fertig gedacht werden würde.

  3. Warum soll man das Fahrrad nicht extra bezahlen müssen? Nimmt doch locker den Platz von eineinhalb Personen weg.
    Und wenn am Ende jeder sein Fahrrad mit in die Bahn nimmt, ist das Gejammer auch wieder riesig!!

    1. Es ist ja okay, wenn man das Fahrrad extra bezahlen muss. Aber dann doch bitte nicht immer für 3,70 Euro. Ich persönlich würde 20 Euro im Monat fair finden.

      1. Ja okay, aber dann nur zusätzlich ein 20€-Monatsticket zum 3,70€-Fahrradticket, weil warum soll jemand 20€ hinblättern, wenn er sein Fahrrad vielleicht nur 1-2x im Monat mit der Bahn transportiert.

      2. Sehe ich auch so, ein Montagsticket fürs Fahrrad wäre mal schön. Zahle jeden Tag 5€ /25€ die Woche oder 100€ im Monat. Steht zu keiner Relation…

  4. Definitiv zu teuer. 40 Euro mehr als das 9 Euro Ticket. Ich hatte auf ein bundesweites 29 Euro
    Ticket gehofft, so wie es das momentan in Berlin gibt.

      1. Ja, aber mal ehrlich, wie oft nutzt man ein „bundesweites“ Ticket wirklich? Bist du täglich in einer anderen Stadt? Das Ticket ist höchstens mal im Deutschland Urlaub interessant.

  5. Was hier gemeckert wird ! Wenn ich sehe das ich hier in HH jeden Monat dpr die Hamburg Profi Card über 100€ zahle – freue ich mich drauf im Jahr über 500€ zu sparen! Das Leute hier immer meckern – meckern – meckern…. Dann fahrt Fahrrad dann habt ihr nur Fahrrad – Körperenergie und mal neue Reifen zu zahlen !

  6. Ich habe seit Jahren ein Monatsabo mit Fahrrad und hätte mich gefreut auch von einem günstigen Ticket zu profitieren. Bin gespannt was aus meinem mehr als doppelt so teuren Ticket 2000 Stufe B wird.

  7. Ich bin ganz bei Fabian: ohne Fahrradmitnahme macht das Ganze auch für mich persönlich keinen Sinn. Wobei ich für das Fahrrad auch gerne mehr bezahlen würde. Zwei Varianten des Tickets, z.B. 49EUR ohne und 59EUR mit Fahrrad, fände ich voll ok. 20EUR Mehrpreis fürs Rad fände ich in Relation aber schon krass und würde ich dann nicht bezahlen.
    Ich gehe aber davon aus, dass sich die Entscheidungsträger mit der „Fahrradproblematik“ nicht beschäftigt haben und dies auch nicht tun werden, so dass Überlegungen zum Wert einer Fahrradmitnahme müssig sind.

  8. Die 49€ werden dem Staat mehr kosten, als wenn es wieder ein 9€ ticket geworden wäre.
    Denn ein 9€ Ticket hat sich einfach jeder gekauft. Egal ob und wie oft er/Sie/Toastbrot es genutzt haben.
    Das 49€ Ticket kaufen sich NUR Leute di nun >49€ zahlen.
    Es findet also quasi ein Cut statt, der alles >49€ eliminiert, ohne das von „unten“ Neue in großen Zahlen nachrücken.
    Das ist mal wieder ein ganz toller FDP Kompromiss geworden!

    1. Hier ist einer der daw 9€ Ticket nicht hatte, da es mich in Sachen privaten Zeitverlust einfach zu weit nach hinten befördert hätte und keine 3min ist eine U-Bahn halte Stelle und diverse Bushaltestelle entfernt. Es kostet in München einfach zu viel Zeit mit den immer erst rein in die City zu müssen und dann wieder raus. Wenn man wo hin will und die großen Unternehmen sind nun mal nicht im Zentrum sondern am Rand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de