Neue DKB-App erlaubt jetzt auch Daueraufträge

Tröpfchenweise neue Funktionen

Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit der DKB. Auch wenn die klassische Kreditkarte von einer neuen Debit-Kreditkarte abgelöst wurde. In der zugehörigen DKB-App (App Store-Link) kann man seine Umsätze prüfen. Die neue DKB-App, die seit Ende letzten Jahres verfügbar ist, versteht sich bisher nur als Extra zur bisherigen DKB Banking-App.

Obwohl die neue DKB-App moderner ist und schneller arbeitet, liefert man neue Funktionen nur häppchenweise aus. In Version 1.10.0 kann man jetzt auch Daueraufträge anlegen und einsehen. Die DKB beschriebt diese Neuerungen mit dem Wort „großartig“. Ich würde ja davon ausgehen, dass eine Banking-App solch eine rudimentäre Funktion zum Start ausliefert – und nicht erst Monate später. Des Weiteren könnt ihr in der App einsehen, welche Geräte mit dem Banking verknüpft sind. Hier lassen sich Geräte auch verwalten und deaktivieren.


Neue VISA Karte ist im Umlauf

Die DKB stellt ja von der klassischen Kombination von Girokonto und Kreditkarte auf die neue VISA Debitkarte um. Bestandskunden und Kundinnen erhalten die neue Karte automatisch per Post, der Versand ist schon angelaufen. Danach habt ihr die Möglichkeit eure alten Karten zu kündigen und nur noch die Visa Debitkarte einzusetzen. Das Konto mit Visa Debitkarte ist kostenfrei. Neukunden und Kundinnen erhalten 6 Monate lang den Aktivstatus, danach bleibt dieser nur erhalten, wenn monatlich mindestens 700 Euro eingehen. Alle Aktivstatus-Vorteile findet ihr hier.

Optional könnt ihr auch die klassische Kreditkarte behalten (oder auch später erneut beantragen), wobei diese dann 2,49 Euro pro Monat kostet. Bestandskunden und Kundinnen können die Girocard kostenfrei behalten oder optional kündigen. Die genauen Unterschiede könnt ihr der folgenden Grafik noch einmal entnehmen.

‎DKB
‎DKB
Preis: Kostenlos
‎DKB-Banking
‎DKB-Banking
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Worauf ich noch die ganze Zeit warte, das Überweisungsvorlagen ausgewählt werden können, wo der Verwendungszweck abgespeichert ist. Oder generell die letzte/häufigste Überweisung als Shortcut mit dem Verwendungszweck ausgewählt werden kann.

    1. Die Sparkasse kann auch Geld von deinem Konto abziehen, so genannte Kontoführungsgebühren. Viel Spaß beim Zahlen.

      Hier geht’s auch im Übrigen für alle die nicht lesen können, um die neue App, nicht um die beiden alten, die bereits alles können.

  2. Jaja immer das Gemecker über die Sparkasse. Zu teuer, schlechter Service Blabla. Wenn ich das über die DKB lese muss ich schmunzeln und fühle mich bestätigt bei der Sparkasse zu sein.

    1. @midadi und @al: Es geht um die neue, experimentelle App der DKB. Die aktuelle/produktive App kann das und vieles mehr schon lange.

      1. Da hast du Recht. Wobei es doch als Direktbank, also eine auf Onlinebanking ausgerichtete Bank, es nicht hinbekommt eine zeitgemäße App auf die Beine zu stellen… das können andere Mitbewerber besser. Wobei die App nicht alleine die DKB und ihre Leistungen repräsentiert.

    2. Viel Spaß sich nur regional bei Problemen an die Sparkasse zu wenden, keine kostenlose Kreditkarte im Ausland zu nutzen, nicht an jedem Bankautomat kostenlos abheben zu können und dafür noch zu Kontoführungsgebühren für absolut nichts zu zahlen.

      Ich muss über Personen schmunzeln, die Fakten nicht differenzieren können.

      1. Bin da ganz deiner Meinung…
        Wenn ich so lese was Apps anderer Banken mehr können als bspw. der DKB und dafür Kontoführungsgebühren in Kauf nur um vielleicht beim Banking mehr Komfort beim tippen zu haben, hat sich die jeweilige Bank den richtigen Kunden ausgesucht. Ich bin nicht bereit 5€ oder auch weitaus mehr pro Monat für sowas zu bezahlen.

    1. Ganz so peinlich ist es ja auch nicht. Das ist halt die Info von vor der Umstellung. Mit der neuen VISA Debitkarte ist das Konto auch ohne die 700 Euro gratis – das muss ich korrigieren. Die Vorteile bei 700 Euro Eingang ist der Aktivstatus:

      „Als Neukund*in erhältst du für 6 Monate den Aktivstatus und damit zusätzliche Vorteile. Danach behältst du mit einem monatlichen Geldeingang von insgesamt 700 Euro alle Zusatzleistungen.“ → https://bank.dkb.de/privatkunden/girokonto/aktivstatus

      BTW: Ein einfacher, netter Hinweis hätte es auch getan 🙂

  3. Witzig, jetzt aktuell ist die neue App im (unangekündigten) Wartungsfenster. Das ist für eine Online-Bank zwar keine Glanzleistung, aber insgesamt bin ich trotzdem zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de