Noble Nutlings: Neues Casual-Game von ehemaligen „Angry Birds“-Entwicklern

Diese Spielidee kommt uns doch schon sehr bekannt von. Trotzdem: Noble Nutlings ist ganz sicher einen Blick wert.

Drei ehemalige „Angry Birds“-Entwickler haben sich bereits vor einigen Monaten zusammengeschlossen und haben jetzt ihr erstes eigenes Spiel auf den Markt gebracht, dass sehr stark an das bekannte Bad Piggies erinnert. Noble Nutlings (App Store-Link) kann als kostenlose Universal-App geladen werden und finanziert sich über In-App-Käufe, die zumindest in den ersten der insgesamt 36 Level nicht unbedingt als notwendig erscheinen.


Ziel des Spiels ist es mit drei Eichhörnchen aberwitzige Strecken zu absolvieren. Dazu steht ein selbstgebasteltes Gefährt zur Verfügung, gesteuert wird über Buttons oder den Bewegungssensor. Wichtig ist es etwa, die Neigung des Gefährts zu bestimmen, um leichter über Hindernisse springen zu können.

Die einzelnen Level sind abwechslungsreich gestaltet und warten nicht nur mit Sprüngen und Abgründen, sondern auch Loopings und Sprengstoff auf. Extra-Punkte kassiert man, wenn in der Luft Überschläge vollführt werden. Zu bunt sollte man es dabei aber nicht treiben: Landet man auf dem Kopf, zerbricht das Gefährt und man verliert wertvolle Zeit.

Drei Sterne kassiert man nämlich nur, wenn man unter eine bestimmten Zeit bleibt. Das ist gar nicht so einfach und erfordert schon mehrere Versuche, langweilig wird es dadurch aber nicht. Mit einem Boost und zahlreichen neuen Reifen oder Gestellen hat man zudem die Möglichkeit, sein Gefährt durch den Einsatz von gesammelten Coins zu verbessern und so eine neue Bestmarke aufzustellen. Praktisch: Weiß man nicht wo man Zeit verliert, kann man die Fahrten seiner Facebook-Freunde in das Spiel einbinden.

In Sachen Spielidee und Aufmachung kann Noble Nutlings jedenfalls überzeugen. Abzuwarten bleibt, wie sich der Schwierigkeitsgrad in den späteren Leveln entwickelt und ob man sie auch ohne In-App-Käufe bestehen kann. Einen Blick ist das kostenlose Spiel für iPhone und iPad aber auf jeden Fall wert, zumal die Entwickler bereits jetzt neue Level angekündigt haben.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

      1. Das war mir auch neu, das die erst bei Kauf von Dritten dort angezeigt werden. Finde ich persönlich eine -sagen wir mal- komische Strategie…

        1. Die Anzeige im App Store heißt „Top In-App-Käufe“ und zeigt die fünf umsatzstärksten Pakete an. Und wenn dort noch nichts gekauft wurde, kann auch noch nichts angezeigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de