Parkpocket: Neuerscheinung listet Parkplätze & Parkhäuser mit Preisen und Öffnungszeiten

Mit Parkpocket kann die lästige Parkplatzsuche der Vergangenheit angehören – das praktische Helferlein führt Parkplätze in der näheren Umgebung auf.

Parkpocket 1 Parkpocket 2 Parkpocket 3 Parkpocket 4

Parkpocket (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Für die Installation der aus deutscher Entwicklung stammenden Anwendung sollte man neben 23,1 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung steht selbstverständlich seit der Veröffentlichung der App bereit.

Mit Parkpocket soll es insbesondere in fremden Städten, in denen man die genauen Parkmöglichkeiten nicht kennt, vereinfacht werden, nach nahegelegenen Parkplätzen, Parkhäusern und Tiefgaragen zu suchen. Dies kann sowohl über die Lokalisierung des eigenen Standortes auf einer Karte, als auch über eine Suchfunktion geschehen. Komischerweise wurden mir allerdings in meiner Heimatstadt keine Parkplätze angezeigt, wenn ich mich über GPS lokalisieren ließ – über die direkte Suche meiner Stadt wurden allerdings viele Parkmöglichkeiten angezeigt.

Detaillierte Informationen zum Parkplatz & Navigations-Option

Die Ergebnisse können entweder in einer übersichtlichen Liste, oder auch als Punkte auf einer Karte angezeigt werden. Sie sind dort direkt mit aktuellen Parkpreisen versehen, die im Falle eines mir bekannten Parkplatzes in meiner norddeutschen Stadt auch stimmten. Der Nutzer kann dabei einen bestimmten Parkzeitraum, z.b. 30 Minuten, oder auch 2 Stunden oder einen ganzen Tag, auswählen, und so direkt die Preise vergleichen. Tippt man einen Parkplatz an, werden weitere Informationen angezeigt, so etwa die Öffnungszeiten, vorhandene Parkplätze, Besonderheiten wie barrierefreie Zugänge oder auch die Adresse und Preise. Auch eine Navigation zum Parkplatz über die Karten-App von Apple kann hier angestoßen werden.

Gerade, wenn man viel unterwegs ist und auf Parkmöglichkeiten angewiesen ist, bietet sich eine App wie Parkpocket geradezu an. Einige Nutzer berichten in den App Store-Rezensionen allerdings auch, dass falsche oder kaum Informationen vorliegen, und diese auch nicht selbst an die Entwickler weitergeleitet werden können. In meiner Stadt wurden über die Suche die wichtigsten und größten Parkmöglichkeiten gefunden – ob dies für alle Städte gilt, kann man dank des Gratis-Charakters von Parkpocket selbst herausfinden.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de