PDF Squeezer: Kleines Komprimierungs-Tool für macOS jetzt in Version 4.0

Ab sofort im Mac App Store verfügbar

Das Problem dürfte jedem Mac-Nutzer wohl bekannt vorkommen: Man will oder soll ein PDF-Dokument verschicken, aber die Datei ist viel zu groß. Auch wenn viele Mail-Programme mittlerweile den Versand von größeren Anhängen unterstützen, ist es auch für den Empfänger deutlich angenehmer, eine kleine Datei gesendet zu bekommen – man weiß schließlich nie, wie es um die Internetverbindung des Adressaten bestellt ist. 

Schon seit einigen Jahren leistet das kleine Tool PDF Squeezer (Mac App Store-Link) auch auf meinem Mac sehr gute Dienste. Die Anwendung ermöglicht es, in einem schnellen und einfachen Prozess PDF-Dateien deutlich zu komprimieren. Beispiele dafür sind Bewerbungsunterlagen oder auch ganze Haus- oder Abschlussarbeiten, die viele Anhänge besitzen. In solchen Fällen kommen schnell mal 20 bis 40 MB für ein Dokument zusammen, die für einen optimalen Mailversand nicht mehr geeignet sind. Auch Höchstgrenzen für die Größe eines PDFs sind an einigen Stellen ein Problem.


Genau diesem Problem widmet sich PDF Squeezer, das nun in grundlegend überarbeiteter Form in Version 4.0 im Mac App Store bereitsteht. Die nur 20 MB große App kann ab macOS 10.13 installiert werden und besteht im Wesentlichen aus nur einem kleinen Fenster, in das zu komprimierende PDF-Dateien per Drag-and-Drop hineingezogen werden. Am oberen Bildrand lässt sich die gewünschte Kompression einstellen, dabei stehen bereits einige voreingestellte Presets bereit. Auch eigene Voreinstellungen mit speziellen Eigenschaften lassen sich noch kreieren, um die Abtastqualität exakt an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Automator-Aktion und Schnellaktion für den Finder in v4.0

In Version 4.0 des PDF Squeezers hat Entwickler Daniel Witt vor allem auf ein neues, modernes Layout gesetzt, das perfekt zur aktuellen macOS-Version passt. “Das UpdateDas Update enthält verschiedene große und kleine GUI-Verbesserungen, um die Funktionalität der App zu verbessern und sie noch benutzerfreundlicher zu gestalten”, erklärt der Entwickler auf seiner Website. Auch der Workflow wurde verbessert: So gibt es nun auch eine Automator-Aktion, eine Schnellaktion für MacBooks mit Touch Bar, eine Integration in den Finder und ein Kommandozeilenprogramm.

Kleine Änderungen wurden auch bei der Komprimierung vorgenommen. So lassen sich jetzt noch mehr unnötige Ressourcen entfernen, um die Dateigröße weiter herunterschrauben zu können. Die fertig komprimierten Ergebnisse können in v4.0 nun auch mit dem Ausgangsdokument verglichen werden, um die Komprimierung direkt nebeneinander sichtbar zu machen. Alles in allem ist PDF Squeezer in Version 4.0 ein noch besseres und leistungsfähigeres Tool für PDF-User geworden. Die neue Version kann ab sofort zum Preis von 5,49 Euro aus dem Mac App Store geladen werden. Wer die vorherige App ab dem 1. Juni 2019 gekauft hat, kann nach Kontaktaufnahme mit dem Entwickler kostenlos auf v4.0 upgraden. Auch v3 von PDF Squeezer ist weiterhin voll funktionstüchtig.

‎PDF Squeezer 4
‎PDF Squeezer 4
Entwickler: Daniel Witt
Preis: 5,49 €

Kommentare 15 Antworten

  1. Hallo, habe es bereits getestet aber leider macht diese App bei Bildern alles unlesbar. Wenn man ein PDF hat wo Bilder enthalten sind mit Text und es mit dieser App Komprimiert ist alles im Bild unleserlich auch wenn alle Optionen Deaktiviert sind, sehr schade.

    1. Hallo,

      ich bin der Entwickler von PDF Squeezer. Von nicht lesbaren Bildern in Version höre ich gerade das erste mal und ich kann den Fehler hier auch nicht reproduzieren. Wäre es möglich mir die Originaldatei an support@witt-software.com zukommen zu lassen? Ich vermute dass PDF Squeezer über irgendwas in deiner Datei zu stolpern scheint. Ein generelles Problem ist das jedenfalls nicht.

      Danke und Gruß

  2. Hallo, habe auf 100% Qualität und DPI Original gelassen, also die DPI nicht geändert und keine Option angewählt. Es ist alles unscharf in Bildern so das man es nicht lesen kann. Netten Gruß Sven

    1. Wie wird denn das PDF Dokument erzeugt? Mit verschwommenen Dokumenten hatte ich auch schon zu tun, wenn man von Pages in PDF exportiert! Wenn man aber Das Pages Dokument auf drucken und dann in PDF, ist alles perfekt!

  3. Die Version 3 war eines der ersten Programme die ich auf dem Mac genutzt habe.
    Die neue Version 4 habe ich nun schon einige Tage im Einsatz und bin damit sehr zufrieden.
    Allerdings nutze ich die Kompression auch nur bei reinen Text PDF Dateien und dafür ist das Tool einfach gut.

  4. Die App ist super. Ich habe sie mit verschiedenen Exposees, die sowohl Text als auch viele Fotos enthalten, getestet. Auf dem mittleren Komprimierungsgrad sind die Dateien nur noch ein Drittel so groß – und das bei nicht sichtbaren Veränderungen.

  5. Benutze Version 3 sehr oft und werde mir Version 4 holen um den Entwickler zu unterstützen. Sehr empfehlenswerte App und gutes Preis-Leistungsverhältnis

  6. Wieder einmal eine ausführliche Vorstellung, nicht wie bei anderen „iTop“ Blogs. Auch gefällt mir der gute Schreibstil. Ich lese sehr gern Mels Artikel.
    Zur App, hat mich überzeugt und hat meine kostenfreie Alternative abgelöst.

  7. Für mich das beste Mac Tool um Pdfs zu komprimieren. Das Beste an der neuen Version ist die Vergleichs-Vorschau. Und der Preis ist mehr als fair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de