PhraseExpress: Alternative zu TextExpander ab sofort für Mac & bald für iOS verfügbar

Die bereits unter Microsoft Windows etablierte Textbausteinverwaltung PhraseExpress hat es nun auch auf Macs, iPhones und iPads geschafft.

PhraseExpress Mac iOS

Auch bei uns in der Redaktion kommt täglich das nützliche Tool TextExpander (Website) auf dem Mac zum Einsatz. Vorgefertigte Textbausteine können auf diese Weise über frei wählbare Abkürzungen eingebunden werden – das spart immens viel Zeit und Aufwand bei der täglichen Arbeit. Eine Alternative zum beliebten TextExpander ist die plattformübergreifende Textbausteinverwaltung PhraseExpress, die bereits seit über 15 Jahren für Windows erhältlich ist und bisher über eine Million Downloads verzeichnet hat.

Für private Nutzer ist PhraseExpress in einer Basis-Variante mit bis zu 10 verschiedenen Textbausteinen werbefrei und kostenlos nutzbar. Sowohl für den Mac (Website) als auch auf mobilen Geräten unter iOS (bald verfügbar) lässt sich eine Standard-Version für eine Nutzung mit mehr als 10 Textbausteinen sowie eine Pro-Edition mit zusätzlichen Makrofunktionen zu Preisen von 24,95 Euro/4,99 Euro (Standard) bzw. 49,95 Euro/24,99 Euro (Pro) erwerben.

PhraseExpress verwaltet häufig benötigte Texte, die systemweit in beliebige Anwendungen eingefügt werden können. Statt immer wieder die gleichen Texte zu tippen, lassen sich Textbausteine per Autotext‐Abkürzung aufrufen. In einem Chat wird zum Beispiel der Kurztext „5min“ blitzschnell in ein freundlicheres „Ich werde etwa 5 Minuten länger benötigen.“ erweitert.

Mac-Version kommt mit Touch Bar-Support

Die Mac- und iOS-Versionen von PhraseExpress wurden speziell für die jeweiligen Betriebssysteme entwickelt und machen von einigen nützlichen Features Gebrauch. So unterstützt die iOS-App die Split View- und Slide Over-Funktionen neuerer iPads für einen bequemen Textbaustein-Zugriff gleichzeitig neben weiteren Apps. Auf dem Mac erleichtert die Unterstützung von Force Touch und der Touch Bar der neuesten MacBook Pro-Generation das Editieren von Textbausteinen.

Zu den weiteren Funktionen von PhraseExpress zählt eine iCloud-Synchronisation über Apples iCloud Drive, um alle Textbausteine zwischen Windows, Mac und iOS-Geräten auf dem gleichen Stand zu halten. Zusätzlich gibt es in den mobilen Varianten der App eine optionale PhraseExpress-Tastatur für einen schnellen Textbaustein-Zugriff über eine dezidierte Menütaste.

Kommentare 18 Antworten

  1. Nutze auf dem Mac ebenfalls Typinator (schon seit einigen Jahren). Die App ist sehr zuverlässig, etwa alle zwei Jahre steht ein kostenpflichtiges Update an. Dazwischen gibt es zahlreiche kostenlose Updates.

  2. In der „Power“-Version von Alfred ist mittlerweile ebenfalls die Möglichkeit zur Textersetzung implementiert.

    Für mich reicht das aus, die Abo Umstellung bei Textexpander war mir einfach zu teuer.

  3. Atext für 5 Euro erledigt seit Jahren bei mir die gleiche Thematik inkl. Backup derTextbausteine in Cloudsystemen…….

    ….noch sehe ich keinen Vorteil von Phasedingsbums, Textexpander war früher (ganz ganz früher) fair bepreist…

  4. Habe PhraseExpress viele Jahre auf Windows genutzt. Seit wir in der Firma auf Terminalserver und ThinClient umgestellt hatten, gingen die Probleme los. Dazu kam, dass nach zwei Jahren das Support meiner Version abgelaufen war und keine Unterstützung mehr angeboten wurde.
    Da ich aktuell mit meinem MBP arbeite, schaue ich mir nach dem Urlaub mal Typinator und Atext an.

    Vielen Dank für die Alternativen??

  5. Bei mir läuft Phrase Express problemlos auf Terminal Server. Mit 22 Clients. Wenn dein Wartungsvertrag abgelaufen ist, ist er abgelaufen und du kannst in erneuern. Was erwartest Du?

  6. Nicht ich hatte seltsame Erwartungen sondern mein damaliger Chef (IT Systemhaus) … er kam wohl mit PhraseExpress und der Einrichtung damit nicht klar. Ich saß als Anwender ja „nur“hinter der Tastatur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de