Philips Hue Go: Mobile und bunte Lampe für nur 65 Euro

Als Tagesangebot gibt es heute die Philips Hue Go. Alle wichtigen Infos gibt es folgend.

Philips hue goWir sind Freunde der Reihe Philips Hue, eine wirklich tolle Erfindung. Als Tagesangebot bei Amazon gibt es nur heute die Philips Hue Go für nur 65 Euro, der Preisvergleich liegt bei 83 Euro.


  • Philips Hue Go für 65 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 83 Euro

Mittlerweile werden die Tage ja immer kürzer und abends ist es relativ früh dunkel. Wer nach einem gemütlichen Abend mit Freunden eine stimmungsvolle Alternative auf dem Balkon oder der Terrasse schaffen will, kann das mit dem Philips Hue Go machen. Die mit einem Akku ausgestattete Lampe kann problemlos in bestehende Hue-Netze integriert werden und funktioniert alternativ auch unabhängig. Heute ist die Lampe bei Amazon im Sonderangebot erhältlich.

Die Philips Hue Go misst rund 12 Zentimeter im Durchmesser und ist etwa 7 Zentimeter hoch, das Gewicht beträgt 900 Gramm. Aufgrund der weißen, glatten Oberfläche und der Form sieht die Philips Hue Go ein wenig aus wie eine Schüssel von Tupperware. Mit einer Lichtleistung von 300 Lumen kann sich das neue Modell durchaus sehen lassen – die LivingColors aus dem Hue-Programm kommen beispielsweise nur auf 120 Lumen.

Hue Go kann auch außerhalb des WLANs verwendet werden

Philips Hue Go 2

In Reichweite des Hue-Netzwerkes bietet die Philips Hue Go alle Möglichkeiten, die man von dem Lichtsystem bereits aus dem stationären Betrieb kennt. Unter anderem natürlich die Steuerung per App, vorgefertigte Szenen oder bestimmte Aktionen über den Internet-Dienst IFTTT. Man ist noch nicht einmal von einer Steckdose abhängig – der integrierte Akku liefert bis zu drei Stunden Saft.

Außerhalb des WLANs bzw. außerhalb der Reichweite einer anderen mit der Bridge verbundenen Hue fallen diese Möglichkeiten leider weg, hier kann man die Philips Hue Go nur über den Knopf auf der Rückseite steuern. Zur Auswahl stehen zwei weiße Lichtfarben und fünf farbige Szenen, zum Beispiel in blau oder grün. Im Gegensatz zu den sonst unendlichen Möglichkeiten von Hue ist das natürlich schon bedeutend weniger, wenn man sich tatsächlich unterwegs bewegt und sich nicht mehr auf dem eigenen Balkon, der Terrasse oder im Garten aufhält.

Wirklich störend finde ich allerdings nur eine Sache: Die Philips Hue Go verfügt über einen kleinen Knubel auf der Rückseite, damit man die Leuchte aufstellen kann. Eigentlich eine feine Sache – allerdings hat Philips den Anschluss für den Strom so unpraktisch positioniert, dass das Netzkabel nur nach vorne von der Hue Go weggeführt werden kann. Wer die Leuchte auch Zuhause aufstellen möchte, muss mit einem vermeidbaren Schönheitsfehler leben, der die sonst tolle Optik beeinträchtig. Das hätte wirklich nicht sein müssen.

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Hatte die go auch kurz im Einsatz, aber ging dann auch wieder zurück. Der Akku ist dermaßen schwach, dass ein kabellosen betrieb im Grunde nicht möglich ist. Knappe 2 Stunden bei rund 70% Leuchtkraft ist ein absolut unterirdischer Wert…

  2. Sehe kein Kaufgrund wenn kein mobiler Akku angeschlossen werden kann bei der kurzen Laufzeit. Grillabende im Sommer dauern deutlich länger. Ab 6Std leuchtdauer wäre es interessant.

  3. wenn die Kabelführung immer wieder bemängelt wird: schonmal drüber nachgedacht, dass bei einer Ambientebeleuchtung der Lichtkegel meist zur Wand zeigt…? Der Stromanschluss dürfte sich in unseren Gefilden üblicherweise auch an dieser Wand befinden… insoweit ist die Kabelführung in diesen Fällen sehr sinnig… ?

    1. Sehe ich genau so! Ich habe sie auch und kann so das Kabel hervorragend verstecken, was bei einem Austritt auf der Rückseite nicht ginge! Die Kabelführung ist im Übrigen die gleiche wie bei der Iris und der Bloom.

  4. 100 er Abflussrohrendstück, unten seitlich Loch für Kabel reinbohren, Leuchtkörper raufsetzen. Man kann auch aus längeren Teilen Säulen bauen etc. Wichtig da ist es das Kabel zu fixieren, wenn man die Leuchte mobil bewegen möchte. Träger-Elemente können natürlich auch entsprechend farblich behandelt werden. Die Hugo hat einen größeren Farbumfang als die Birnen und ist nach unten auch weiter dimmbar. Gutes Ambient-Teil….

  5. Habe gerade zugeschlagen werde sie hauptsächlich an der Steckdose nutzen, höchstens im Sommer mal abends draußen. Mal sehen was sich ergibt

  6. Da ich die hue Go auch nur hauptsächlich an der Steckdose benutzen werde ist mir die Laufzeit relativ Wurscht ?. Trotzdem ist es gut zu wissen das man eventuell im Notfall eine lampe hat die mobil ist .
    Danke appgefahren für den Tipp .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de