Philips Hue: Neuer Wandschalter und günstige dimmbare Leuchten vorgestellt

Passend zum bald anstehenden Start in den Herbst gibt es Neuigkeiten rund um Philips Hue. Das Lichtsystem bekommt Zuwachs durch das Wireless Dimming Kit.

Philips Hue Wireless Dimming Kit 2

Nach den weißen Hue Lux gibt es nun weiteren Zuwachs in der Familie des App-gesteuerten Lichts. Philips hat das „Hue Wireless Dimming Kit“ vorgestellt, das im September auf den Markt kommen soll und aus einem speziellen Schalter und einer weißen, dimmbaren LED-Leuchte besteht. Die neuen weißen Leichten können zudem einzeln gekauft werden und dürften eine günstige Alternative zur bisherigen Hue Lux sein.


Beim „Hue Wireless Dimming Kit“ handelt es sich zunächst einmal um einen Schalter mit einem integrierten Dimmer, mit dem man bis zu zehn zugewiesene Leuchten steuern kann. Ähnlich wie der bisherige Hue Tap kann auch der Dimmer einfach an der Wand montiert werden, um dort wie ein herkömmlicher Lichtschalter zu funktionieren. Neben zwei Schaltern zum Ein- und Ausschalten gibt es zwei weitere Schalter zum Regeln der Helligkeit. Der neue Schalter wird über eine Batterie betrieben und kann prinzipiell überall angebracht werden.

Laut Informationen von Philips sind die neuen Leuchten mit bestehenden Hue-Systemen kompatibel und lassen sich damit nicht nur mit dem Schalter, sondern auch über das iPhone oder iPad steuern. In der App kann die Beleuchtung automatisiert werden, um das eigene Zuhause auch bei Urlaubsabwesenheit bewohnt erscheinen zu lassen. Gleichzeitig funktioniert das Set aber auch nur mit dem Schalter und den neuen Leuchten, ganz ohne Hue Bridge und ein bestehendes System. Weitere Antworten rund um das neue Wireless Dimming Kit gibt es bereits in englischer Sprache auf dieser Support-Webseite.

Wireless Dimming Kit kann auch ohne Hue Bridge betrieben werden

Philips gibt an, dass die neuen dimmbaren E27-LED-Leuchten ein garantiert makelloses, flimmerfreies und stufenloses Dimmen ermöglichen. Mit bis zu 806 Lumen (60 Watt-Äquivalent) sind die Lampen zudem besonders lichtstark. Ob dem wirklich so ist, werden wir hoffentlich bald selbst für euch herausfinden können. Der große Unterschied zu den bestehenden Hue-Leuchten: Die neuen günstigen LEDs können immer nur als eine große Gruppe gesteuert werden. Für mich persönlich ist das Set sehr interessant, da in meinem Wohnzimmer eine Deckenlampe mit zehn Leuchten hängt, bei der die Ausstattung mit den bisherigen Hue-Produkten doch sehr teuer wäre.

Die Preise des neuen „Hue Wireless Dimming Kit“ und den neuen weißen Leuchten sind nämlich wirklich interessant. Das kabellose Philips Hue Dimm-Set kostet 39,95 Euro, Zusatzlampen gibt es für je 19,95 Euro und ohne Lampe ist der Schalter für 24,95 Euro erhältlich. Sobald es Neuigkeiten rund um die für September geplante Markteinführung gibt, melden wir uns noch einmal bei euch. Bis dahin könnt ihr einen Blick auf das folgende Video nehmen – dort seht ihr unter anderem, was man spannendes mit dem Schalter anstellen kann.

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Ich verstehe das mit der gruppensteuerung irgendwie nicht. Kann man da dann mehrere Gruppen anlegen oder muss man im Haus immer ALLLE diese Lampen anmachen?

    1. Soweit ich das verstehe, kann mit einem Schalter eine Gruppe gesteuert werden.

      Möglicherweise lässt sich das bei Verbindung mit einer Bridge mit der App noch genauer einstellen, das werde ich spätestens im bald folgenden Testbericht herausgefunden haben.

  2. Schade das das ganze Zeug immer so teuer ist, bin echt heiß auf diese ganze Spielerei. Eins nach dem anderen. Erst mal testen auch und …

  3. Wären die neuen Lampen, wenn man sie über die bestehende Bridge einbindet, auch einzeln von außen steuerbar, so wie es derzeit mit den jetzigen Hue’s möglich ist? Oder schalten sie dann auch nur als komplette Gruppe?

  4. Das mit der Steuerung der einzelnen Lampen im zusammenhang mit meinem bestehenden System interessiert mich auch sehr. Bin auf den hoffentlich bald erscheinenden Test gespannt.

  5. Die hue App hat übrigens auch bereits ein Update für die Unterstützung des Dimmers erhalten. Sorry, falls das schon wo genannt wurde. ?

  6. Kann man den Schalter auch für die Hue (die bunten) benutzen um immerhin das Licht mal per Schalter zu dimmen? Das wäre eine echte Alternative zum Hue Tap..

      1. Das ist richtig, die Fernbedienung hab ich auch im Einsatz aber so ein simpler Lichtschalter mit Dimmer wäre irgendwie noch eine Nummer angenehmer 🙂

        1. Genau genommen ist die Runde Fernbedienung vielseitiger… An/Aus , dimmen, und Farbe verändern, natürlich nur bei den bunten möglich. Dazu kommen noch zwei Lichtszenen, die man einstellen kann.
          Bei dem neuen Lichtschalter geht nur an/aus, dimmen.
          Ich habe meine runden Fernbedienungen mit Klebeklettband strategisch gut angebracht. Bei Bedarf kann ich so die FB auch abnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de