PixLive: Digitale Grüße per Augmented Reality

Gerhard hat uns auf eine nette Applikation aufmerksam gemacht, die wir euch gerne vorstellen würden. Zum Start gibt es gleich erstmal das passende Video (YouTube-Link).

In PixLive (App Store-Link) kann man seine Umgebung animieren. Das geht natürlich nicht mit Menschen, Tieren oder Objekten, die sich in Bewegung befinden, aber mit allerlei statischen Sachen. Etwa Visitenkarten, Geräten oder was einem noch alles vor die Nase kommen mag.


Hat man ein Bild festgehalten, kann man es mit verschiedenen Multimedia-Inhalten verknüpfen, etwa anderen Fotos, Videos, Musik, Text oder Zeichnungen.

Hat man das Objekt freigegeben, können auch andere Personen darauf zugreifen. Ein ziemlich gutes Beispiel liefert die App-Beschreibung selbst: Man schickt einem Freund eine Karte zum Geburtstag und sendet gleich einen digitalen Video-Gruß mit. Dazu muss der Empfänger natürlich auch über PixLive verfügen, was dank der kostenlosen App eigentlich kein Problem darstellen sollte.

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

    1. AR Apps gibt es schon einige, nicht alle sind befriedigend.
      Für mich war PixLive herausragend, hier aber gerne eine Liste weiterer AR Apps:

      Let Look, junaio, Localscope (!), mobeedo (! man kann selber Inhalte hinzufügen, sogar POIs und geografisch begrenzt), wikitude, VMap free, wohin?, layar, cyclopedia, Navi3DX, ADriving, Augmented Distancer, Augmented Car Finder, Plane Finder AR, mixare, ubique, Acrossair, AR Soccer, AR Invaders, AR Basketball, AR Girl.
      Das sind alles AR Apps, die irgendwie interessant oder hilfreich oder witzig sind.
      Viel Spaß beim Testen! Bin natürlich auch selber interessiert, was es sonst noch gibt.
      Ich finde, dass da noch viel mehr möglich ist und ich verfolge interessiert die Entwicklung. Letztlich entscheidet die eigene Fantasie, was man draus macht.

      Gerhard

        1. Gerne!
          Hier noch ein paar:
          AR Pirates, ARDefender, AR Showcase, Ball Invasion, Boomerang, reflow, ROMA, Sky Siege 3D, Snow Scene,
          Das alles eher für Verspielte…
          Streetmuseum Londinium ist sehr interessant.
          Und natürlich die neue Funktion google goggles gehört sicher zu den interessantesten Programmen, denn du findest faktisch zu allen Fotos, die du dort machst, direkt eine Menge Links

          Gruß Gerhard

  1. Das ist ja mal ein cooles Konzept!

    Kennt jemand von Euch eine App die praktisch ein Augumented Reality Reiseführer ist?
    Also, dass man durch die Stadt läuft und einem dabei live Informationen angezeigt werden.

    1. Die folgenden Programme würde ich im weitesten Sinne als Reiseführer bezeichnen:

      Localscope, mobeedo, wikitude, wohin?, layar, cyclopedia, mixare, ubique, Acrossair
      Junaio, layar.

      Ich hoffe, da ist was dabei!
      Gerhard

        1. Es ist merkwürdig: man liest viel, dass Augmented Reality DIE Zukunft ist, man findet aber wirklich schwer gute zusammenhängende Beiträge.
          Also habe ich begonnen, das Internet abzusuchen und Programme zu sammeln.
          Ich finde, dass Augmented Reality tatsächlich sehr viel mehr als eine Spielerei ist, man muss sich nur überlegen, was alleine das Programm PixLive hier bietet:
          Z.B. seine Visitenkarte als Objekt nehmen und mit der Textoption einen Link zu seiner Website legen. Oder das Foto eines Filmes nehmen und zum Film auf Youtube verlinken. Oder: das Foto seiner Freundin nehmen und ihren Lieblingssong abspielen lassen. Oder sein eigenes Foto nehmen und wenn die Freundin/ der Freund draufklickt, ist dein schönstes Liebesgeständnis zu hören. Oder: ein Foto vom Urlaub als Objekt nehmen und verlinken zu einem Internetbericht. Oder man will jemandem eine verschlüsselte Botschaft schicken ….
          Also das kann endlos so dahingehen, das ist eine Frage der Fantasie und des Umfelds, wofür man die App nehmen will.
          Jedenfalls verfolge ich die Entwicklung und bin gespannt, was sich da tut.

          1. Gern und danke ebenfalls. Es gibt ja noch einige AR Apps, die ich nicht erwähnt habe, weil sie geografisch spezifisch sind. Eine geht zb nur im Raum Brandenburg, oder in Österreich gibt es wordshot AT: man hält das iPhone auf ein Wort und bekommt die Übersetzung in einer anderen Sprache eingeblendet.
            Oder auch das hier weiter unten angesprochene Tripwolf, das für größere Städte oder Urlaubsorte interessante Infos bereit hält. Mtrip gehört da auch dazu.

          2. Ah, gut! Mir gefällt das Programm, man braucht aber eine ruhige Hand.
            In diese Richtung geht auch noch die App Let Look.

    2. Ein AR-Reiseführer wurde in der Telekom Werbung vorgestellt: Tripwolf

      Ich hab die App bereits + Venedig Reiseführer. Dieser wird in den nächsten zwei Wochen getestet, ich werde dann meine Erfahrungen dem Appgefahren-Team melden.

    3. Ja da gibt es noch Mtrip travel guides, wo man meines Wissens sein Reisedatum einträgt und eine Städtetour zusammengestellt bekommt. Kostet allerdings je Stadt fast 5.- €.

  2. Super coole idee und super gute umsetzung!!! Für 0€ und 0ct ist es genial und billig. Super gut und auf jeden fall einen download wert!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de