Plaster: Foto- und Videotool für Blogger und Social Network-Verweigerer

Kaum eine Foto-App kommt mehr ohne den obligatorischen „Login with Facebook account“ aus, insbesondere, wenn es um das Vernetzen und Hochladen von Fotos oder Videos geht.

Eine erfreuliche Ausnahme ist da Plaster (App Store-Link), eine App für iPhone und iPod Touch, die uns schon kurz nach ihrem Erscheinen am 29. Juni ins Auge gefallen ist. Für 79 Cent kann man die Basisversion der App im deutschen Store erstehen, muss dann aber mit Wasserzeichen auf den eigenen Werken Vorlieb nehmen. Für weitere 79 Cent, die per In-App-Kauf getätigt werden können, verschwindet die zugegeben auffällige Markierung auf den erstellten Fotos oder Videos.


Das vorrangige Ziel der 6,9 MB großen App ist es, Bloggern und Video-Podcastern eine kreative Möglichkeit zu bieten, Fotos und Videos mit Retro-Effekten und einem musikalischen Soundtrack zu versehen. Insgesamt stehen in Plaster zehn verschiedene Live-Filter zur Verfügung, mit denen sich sowohl Fotos als auch Videos verschönern lassen.

Fotos können mit Front- oder Rückseitenkamera direkt aus der App heraus geknipst, aber auch aus der Camera Roll importiert werden. Entscheidet man sich für die Videovariante, gibt es nach dem Dreh des Clips zusätzlich zu den Vintage-Effekten noch die Möglichkeit, diesen mit einem Musiktrack zu versehen. Dabei können sowohl Beispiele aus der App als auch Songs der eigenen Bibliothek verwendet, und die Lautstärke des Originaltons mit der der Musik abgeglichen werden.

Insbesondere Feinde von sozialen Netzwerken wird es freuen, das es keinen Button mit einem hellblauen Vogel oder einem dunkelblauen „f“ gibt. Die erstellten Fotos oder Videos können in der Camera Roll gespeichert werden – das war es dann auch schon. Dafür entfällt aber auch das lästige Anlegen des gefühlt 1.254sten Accounts, nur um die App nutzen zu können.

Natürlich mag man sich fragen, warum man zusätzliche 79 Cent investieren muss, damit die Wasserzeichen auf Videos und Fotos verschwinden, aber selbst für einen Gesamtpreis von 1,58 Euro werden einige Nutzer die Social Network-freie App sicher zu schätzen wissen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Freut mich, daß ein Entwickler mehr auf die Anbindung von Social Network verzichtet, bin zwar kein Blogger, doch das gefällt mir.
    Um ein paar Tweets folgen zu können, habe ich extra die App *Trickle for Twitter* gekauft, ohne selbst einen Account zu haben. Konnte mich bisher dem „Sog“ von hell- und dunkelblau entziehen ^^

    PS: 1,58€ … ist die korrekte Summe … peace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de