RainViewer mit Update: Regenradar und Vorhersage im Widget anzeigen

Mit iOS 14

RainViewer (App Store-Link) gehört auf meinem iPhone zum Standard-Repertoire. Während ich für Deutschland auf RainToday setze, nutze ich fürs Ausland RainViewer. Auf einen Blick kann man sehen, wo die bösen Regenwolken unterwegs sind. Mit dem neusten Update gibt es jetzt auch Widgets für iOS 14-Nutzer.

Auf dem Homescreen könnt ihr euch entweder eine stündliche Vorhersage anzeigen lassen oder ein Wetterradar ablegen. In den Widget-Optionen könnt ihr den aktuellen Standort auswählen oder aus den hinterlegten Favoriten wählen. Die Widgets sind in verschiedenen Größen verfügbar und erlauben einen schnellen Blick auf das kommende Wetter. Die Widgets aktualisieren sich alle 10 Minuten automatisch.


RainViewer setzt seit Sommer dieses Jahres auf ein neues Abo-Modell. Alle Premium-Funktionen kosten 16,49 Euro pro Jahr, optional kann man auch monatlich abonnieren. Premium bietet folgende Vorteile:

  • Ohne Werbung
  • 2x schnellere Kartenaktualisierungen, alle 5 Minuten
  • Kartenarchiv der letzten 48 Stunden
  • 90 Minuten-Regenradarvorhersage
  • Bis zu 10 Lieblingsorte
  • Regenalarm für jeden ihrer Orte
  • 48-Stunden-/14-Tage-Wettervorhersage

RainViewer ist für iPhone, iPad und Apple Watch erhältlich, mit 4,3 Sternen bewertet und 47,9 MB im Download groß.

‎RainViewer: Wetterradar
‎RainViewer: Wetterradar
Entwickler: Oleksii Schastlyvyi
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich habe bisher auch immer RainToday verwendet (und verwende es jetzt wieder). Aber RainViewer sah interessant aus, deshalb habe ich es mal ausprobiert und sogar die Premium-Funktionen freigeschaltet.

    Allerdings muss ich sagen, dass die Genauigkeit wirklich zu wünschen übrig lässt. Damit meine ich noch nicht einmal die Regenvorhersage, sondern den aktuellen Zustand. Ständig sollte es regnen, obwohl draußen kein Tropfen zu sehen war.

    Was ich an RainToday sehr schätze, hier ist die Genauigkeit extrem gut. Und auch die Auflösung der Regenwolken ist besser als bei jeder anderen App, die ich bisher getestet habe. Dank RainToday bin ich schon öfter mal trocken geblieben. Deshalb verwende ich es jetzt auch weiter und habe RainViewer wieder von meinem iPhone geworfen. Leider wird RainToday nicht mehr weiterentwickelt. Auf WeatherPro kann ich noch verzichten, aber RainToday wird mir sehr fehlen, wenn es denn dann ganz verschwindet.

    1. Ich finde RainToday auch sehr gut und die Wetterkarten sind top – auch die Genauigkeit. Ich habe RainViewer im letzten Italien-Urlaub sehr aktiv genutzt und war damit sehr zufrieden. Natürlich stimmt die Vorhersage/Regenkarten nicht immer zu 100%, aber ich habe mit RainViewer gute Erfahrungen gemacht. Was immer etwas kritisch ist: Wenn man sich am Rand der Wolke aufhält. Da passiert es mal schnell, dass Regen angezeigt wird, es aber nicht regnet.

      1. Selbst die Randbereiche stimmen bei RainToday oft ziemlich genau. Anscheinend nutzt RainToday eigene Wetterdaten, während RainViewer auf unterschiedliche Wettermodelle zugreift. Dafür sind die Widgets von RainViewer gut gelungen. Naja, ich glaube, irgendwo müssen wir Abstriche machen. RainToday wird ja leider nicht mehr weiterentwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de