Schneller zum Ziel: Vereinfachte Adresseingabe in Google Maps & Apple Karten

Erst die Hausnummer, dann der Straßenname

An einem eher ruhigen Dienstag wollen wir die Chance nutzen und euch einen kleinen Tipp mit auf den Weg geben, der uns seit einiger Zeit das Leben auf dem iPhone und iPad ein wenig leichter macht. Es dreht sich um die Eingabe von Adressen in Google Maps und Apple Karten.

Will man zu einer bestimmten Adresse navigieren, gibt man in der Suche der bevorzugten Karten-Anwendung ja meist zunächst den Straßennamen ein und bekommt dann schon recht schnell die entsprechenden Treffer in den verschiedenen Städten vorgeschlagen. Wer dann allerdings auf die gewünschte Straße tippt, hat keine Chance, noch eine Hausnummer einzugeben, sondern muss dafür noch einmal manuell einen Schritt zurück. Das nervt.

Sowohl bei Google Maps als auch bei Apple Karten ist das mit einer schlechten Umsetzung für den deutschsprachigen Markt zu begründen – im Prinzip ein kleiner Übersetzungsfehler. Denn in den USA und auch in Großbritannien ist es üblich, dass die Hausnummer vor dem Straßennahmen steht.

Und genau mit diesem kleinen Kniff können wir die beliebten Karten-Apps auch in Deutschland schneller nutzen. Statt mühsam „Castroper Straße 145“ komplett einzutippen, startet man einfach mit „145 cas“ und bekommt schon den passenden Treffer angezeigt. Das funktioniert natürlich auch mit anderen Adressen, etwa „51 säben“, „207 rhe“ oder „1 erns“.

Kommentare 14 Antworten

  1. Gerade im Ausland kann man auch sehr gut über Telefonnummern suchen. Das ist z.B. gerade in Japan sehr praktisch, wo das Adresssystem z.T. doch recht kompliziert ist, weil es oft keine wirklichen Straßennamen gibt.

  2. ‚Wer dann allerdings auf die gewünschte Straße tippt, hat keine Chance, noch eine Hausnummer einzugeben, sondern muss dafür noch einmal manuell einen Schritt zurück. Das nervt.‘

    Ich fahre über 90 % meiner Strecke mit Navi. Und da ist was wahres dran. Die Angabe von Adresse ist eine Katastrophe. Egal in welcher App

  3. Ist das Apple und Google schon bekannt? Steht ihr mit denen in Verbindung? Wann ist mit einer Behebung des Bugs bzw. Anpassung für den Deutschen Markt zu rechnen?

  4. Man kann auch auf den Pfeil (zeigt nach links oben) neben dem Suchergebnis drücken und dann wird der Straßenname im Suchfeld ergänzt/vervollständigt. Anschließend kann man weiterhin die Hausnummer eintippen (da die Tastatur nicht verschwindet). So funktioniert eszumindest bei Google Maps auf Android. Ich weiß nicht wie das bei IOs ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de