Schrittzähler Moves von Facebook gekauft & Gratis-Angebot

Facebook ist weiterhin auf Shopping-Tour. Jetzt gehört auch Moves zum Sozialen Netzwerk.

Moves 1Gestern Abend haben wir kurz in unserem News-Ticker über den Kauf informiert, jetzt möchten wir noch einmal etwas genauer auf die Übernahme eingehen. Die Entwickler betonen, dass Moves weiterhin als eigeständige Firma agieren wird und als Applikation weiterhin bestehen bleibt.

Über einen Kaufpreis hat man sich nicht geäußert, auch gibt es keinerlei Informationen, was Facebook mit Moves anstellen möchte. Klar, Moves zeichnet eure Aktivitäten und Bewegungen auf und könnte so durchaus Bewegungsprofile anlegen – das ist allerdings nur eine Vermutung. Was Facebook genau mit Moves machen wird, werden wir in der Zukunft sehen.

Im gleichen Atemzug wird Moves (App Store-Link) wieder kostenlos angeboten. Wenn euch die Übernahme durch Facebook nicht stört, lest ihr nachfolgend noch einmal die wichtigsten Funktionen. Moves kann nicht nur eure zurückgelegte Schritte zählen, sondern erkennt auch euren täglichen Arbeitsweg und unterscheidet zwischen gehen, joggen, Bahn fahren und vieles mehr.

Um die Aktivitäten stromsparned zu speichern benutzt Moves den M7-Co-Prozessor des iPhone 5s – die Applikation funktioniert auch mit älteren Geräten, verwendet dann aber das GPS-Signal zur Ortung. Auch die Darstellung auf einer Karte ist möglich, weiterhin lassen sich durch Angabe von Geschlecht, Größe und Alter die verbrauchten Kalorien errechnen.

Die ersten 1-Stern-Bewertungen haben nicht lange auf sich warten lassen. Auch bei WhatsApp war der Aufschrei groß, doch nach der Übernahme sind mehr Neukunden hinzugekommen, als Stammkunden auf anderen Alternativen gewechselt sind. Natürlich kann ich die Bedenken bezüglich der eigenen Daten verstehen, wer möchte kann auch auf ähnliche Apps umsteigen: Hier seien Argus oder Pedomoter++ genannt.

Kommentare 12 Antworten

  1. Argus ist auch (derzeit? permanent?) kostenlos. 🙂 In dem Artikel ist er ja noch als kostenpflichtig genannt. Den schau ich mir mal an. Die Datenkrake nervt.

  2. Hab gerade bei dem Pedometer++ gesehen das es in app Käufe hat und hab sie mir mal angeschaut und erstmal ein bisschen gelacht.
    Man kann dort via in App Kauf Trinkgeld geben.( wenn ich es richtig verstanden habe)
    Und ich finde das ja sehr höflich! 😀
    Ich werde das mal ausprobieren und wenn mir das gefällt kommt gern ein Trinkgeld in frage.

  3. Na ja wenn die Hersteller das ganze Geld in die App stecken oder das prdukt zB okulus ruift vill verbesser fb es die haben mehr. Geld

  4. Will Facebook jetzt auch noch wissen wie viel seine Mitglieder am Tag laufen?
    Facebook + WhatsApp-Konversationen + Bewegungsprofil durch Schrittzähler. Nicht übel. Bei keinem anderen Unternehmen werden derart viele Daten gesammelt. Der gläserne Bürger winkt schon. Nur machen sich die Facebook-Nutzer freiwillig gläsern. Ein Dienst allein – kein Problem. Mehrere Facebook-Dienste – Datenschutz au revoir

  5. Ich habe mir die app heute installiert und nachdem diese innerhalb von wenigen Minuten 15% meiner Akkuleistung gefressen hatte, und selbst danach war GPS noch aktiv, habe ich sie gleich wieder gelöscht.

    1. Wei Ihr Euch alle kaufen laßt.
      Ich habe noch nie so eine unkritische Jugend erlebt, die sich permanent abzocken und ebenso kontrollieren läßt.

  6. Ich finde Skepsis gegenüber FB etc. „gesund“.
    Aber gleich löschen und/oder boykottieren, obwohl man die Hintergründe nicht kennt, finde ich noch alberner, als alle Daten preiszugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de