Simpleclub: Lern-App für Schüler und Lehrer wurde komplett überarbeitet

Update mit vielen Neuerungen

Die Entwickler der Lern-App simpleclub (App Store-Link) werben auf ihrer Website mit einer Abwandlung von Donald Trumps Wahlversprechen: „Make School Great Again“. Die Zahlen sprechen für sich: Mehr als eine Million Schüler lernen jeden Monat mit der App für ihre Schulfächer. Der Download von simpleclub für iPhones und iPads ist kostenlos und kann ab iOS 10.0 angestoßen werden. Die deutschsprachige Anwendung benötigt zudem mindestens 126 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät.

Wie die Entwickler uns gegenüber in einer Mail berichten, hat man im letzten halben Jahr intensiv an einer Überarbeitung der eigenen Lern-App gearbeitet und diese neue Version nun im deutschen App Store veröffentlicht. Basierend auf zahlreichem Feedback von SchülerInnen und LehrerInnen, das während der Coronavirus-Pandemie entstanden ist, hat man die Entwicklung vorangetrieben und will nun eine Anwendung anbieten, die sich sowohl für den Einsatz zuhause als auch im Unterricht für LehrerInnen eignet. Dazu heißt es vom simpleclub-Team:


„Sowohl die Technologie als auch das Design der App wurden dafür komplett überarbeitet. Eine zentrale Rolle bei der neuen Version spielt neben der Einführung neuer, individueller Lernpläne die überarbeitete Struktur der App: Statt nach Fächern sind die Lerninhalte – aktuell über 3.000 anschauliche Lernvideos, 900 Übungsaufgaben-Blöcke und 850 Zusammenfassungen – jetzt nach Themen gegliedert. So entsteht ein riesiges Wissensnetz, in dem die Themen miteinander verknüpft sind. Statt pure Fakten zu pauken, können Themen mithilfe von simpleclub fächerübergreifend im Kontext verstanden und so Zusammenhänge gebildet werden, die langfristig im Gedächtnis bleiben.“

In der simpleclub-App gibt es daher neben einem aktualisierten Design weitere Neuerungen: Ein optimierter Algorithmus passt sich den Themen und dem Verständnislevel des Lernenden individuell an. Zudem gibt es personalisierte Lernpläne für Schüler, in denen sie auf einen Blick ihren Lernfortschritt und ihre Tagesaufgaben sehen können, interaktive Animationen als Teil der Zusammenfassungen zu Prozessen wie der Proteinbiosynthese oder geografischen Wetterphänomenen. Auch neue „Learning Stories“ mit Videos und Übungsaufgaben sind nun mit an Bord: Dort werden Themen über das Wissensnetz miteinander verknüpft und tragen so zum besseren Verständnis bei. Die Inhalte von simpleclub sollen bis Ende Dezember für die Klassen 5 bis 13 (bislang 7 bis 13) kontinuierlich erweitert werden. In den nächsten Monaten will das Team über 1.000 neue Video, 2.000 Übungsaufgaben und 3.000 Zusammenfassungen produzieren.

Die App von simpleclub ist inklusive tausender Lernvideos kostenlos verfügbar und kann auch als Web-App genutzt werden. Eine Unlimited-Mitgliedschaft ist ab 7,49 Euro/Monat erhältlich und bietet zusätzliche Inhalte und Services. Dort finden sich auch Optionen zur Offline-Nutzung, um Videos für unterwegs oder bei geringem Datenvolumen herunterladen zu können.

‎simpleclub - Die Lernapp
‎simpleclub - Die Lernapp
Entwickler: simpleclub GmbH
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de