SIMPLY YUMMY: 50 süße Sünden mit Rezept & Video in einer Gratis-App

Torte, Kuchen und Kekse haben eine tolle Eigenschaft: Man kann sie immer essen. SIMPLY YUMMY versorgt euch mit 50 neuen Rezepten.

Simply Yummy 3 Simply Yummy 1 Simply Yummy 2 Simply Yummy 4

Das Medienhaus Falkemedia ist euch vielleicht nicht auf Anhieb ein Begriff, eines seiner Werke werdet ihr aber ganz sicher schon in den Händen gehalten haben, etwa die renommierte Zeitschrift MacLife. Falkemedia hat mittlerweile 20 Magazine, 13 Apps und 11 Webportale im Aufgebot. Einer der jüngsten Sprösslinge war bereits unsere App des Tages und will heute ausführlicher vorgestellt werden: SIMPLY YUMMY (App Store-Link). Die kostenlos erhältliche Universal-App liefert 50 „traumhaft einfache Back-Rezepte als Video- und Foto-Tutorial“.


Wir haben die rund 40 MB große und aktuell mit vollen 5 Sternen bewertete App natürlich schon näher für euch begutachtet. Schon beim Blick auf die Screenshots im App Store wird deutlich, dass bei SIMPLY YUMMY keine Anfänger am Werk waren: Die Gratis-App hält sich an die Design-Richtlinien von Apple und überzeugt mit schlanken, flachen Optik, die perfekt zu iOS 8 passt. Besonders empfehlenswert ist der Einsatz auf dem iPad, denn das bietet in der Küche ein angenehm großes Display und muss für die in der App enthaltenen Videos nicht immer gedreht werden.

Im Mittelpunkt von SIMPLY YUMMY stehen die 50 Rezepte, die durch zahlreiche hochauflösende Fotografien perfekt in Szene gesetzt sind. Sortiert sind die Leckereien in sechs verschiedene Kategorien, unter anderem Brownies, Torten, Kuchen oder Muffins. Zudem gibt es eine eigene Kategorie mit Backtipps. Hier wird in kleinen Videos erklärt, wie man einen Mürbeteig backt, Gelatine verarbeitet oder Eier trennt.

SIMPLY YUMMY wird von Bosch präsentiert

Echte Backprofis werden das alles sicherlich schon können, aber an die richtet sich SIMPLY YUMMY gar nicht. In erster Linie will man Einsteigern und Gelegenheits-Genießern eine einfache Möglichkeit bieten, leckere Rezepte zu backen. Daher wird jeder einzelne Schritt ausführlich beschrieben und von einem Foto begleitet. Viele der Rezepte bieten sogar ausführliche Videos der Zubereitung an, die man auf Wunsch offline auf dem iPhone oder iPad speichern kann. Beinahe schon selbstverständlich – und natürlich auch in SIMPLY YUMMY zu finden – sind Favoriten, Einkaufsliste und Timer.

Damit euch das Wasser ein wenig im Mund zusammenläuft, hier ein paar Inspirationen aus den verschiedenen Kategorien. Wie wäre es beispielsweise mit saftigen Brownies mit Espressofrosting, Double Chocolate Cookies, Oreo Cake, Hot Apple Pie, Orangen-Himbeer-Kastenkuchen oder Peanutbutter Cupcakes?

Erstaunlich ist, dass eine App solcher Qualität kostenlos angeboten werden kann. SIMPLY YUMMY wird von Bosch präsentiert und wohl auch finanziert, was ich persönlich aber nicht weiter schlimm finde. So gibt es in einem abgetrennten Bereich Produkt-Empfehlungen des Herstellers und in den Video-Anleitungen werden ausschließlich Küchengeräte von Bosch verwendet. Das dürfte den meisten aber lieber sein, als für die App zu bezahlen.

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de