Snapseed: Beliebte Bildbearbeitungs-App nach Update mit verbessertem Fokuseffekt

Auch auf meinen iDevices zählt Snapseed zu einer der meistgenutzten Anwendungen, wenn es um die Bearbeitung von Bildern geht.

Snapseed iPad

Snapseed (App Store-Link), das sich kostenlos herunterladen lässt und von Google im deutschen App Store bereit gestellt wird, benötigt auf dem iPhone oder iPad etwa 80 MB an freiem Speicherplatz und iOS 8.0 oder neuer. Alle Inhalte der Anwendung können auch in deutscher Sprache genutzt werden.


Die Macher von Google spendieren ihrer funktionsreichen und ohne Werbung bzw. In-App-Käufe auskommenden Bildbearbeitungs-Anwendung regelmäßig neue Aktualisierungen, um sie noch besser und umfangreicher zu gestalten. Schon vor dem aktuellen Update verfügte Snapseed über zahlreiche Tools zur Bildoptimierung, darunter eine selektive Anpassung für ausgewählte Bildbereiche, Zuschnitt, Pinsel, Vignettierung, Reparatur, Schärfe und Drehen. Weiterhin gibt es zahlreiche Effekte und Filter in verschiedenen Kategorien, mit denen sich die Fotos weiter aufhübschen lassen – so etwa eine HDR-, Grunge- und Drama-Funktion, Noir- und Vintage-Effekte, Rahmen, Glamour Glow, Fokuseffekte und Farbtonkontraste.

Mit dem frisch veröffentlichten Update auf Version 2.3 von Snapseed vom 3. Februar 2016 wurden einige der Bearbeitungsoptionen weiter optimiert. So ist es nun im Bereich des Fokuseffekts, der bestimmte Bereiche des Bildes in Unschärfe tauchen lässt, möglich, Gesichter automatisch erkennen und bestimmte Stellen gleichermaßen automatisch weichzeichnen zu lassen.

Darüber hinaus spendiert Google eine automatische Ausrichtungs-Funktion für Fotos, die schief aufgenommen worden sind – sie werden nun automatisch an der Horizontlinie ausgerichtet. Weiterhin lassen sich mit Snapseed bearbeitete Bilder in Version 2.3 direkt in Instagram teilen, sofern man die App auf dem Gerät installiert hat, und profitiert gleichermaßen von einer überarbeiteten Metadaten-Ansicht im Menü „Einstellungen und Details“. Nicht erst seit diesem Update können wir daher eine absolute Empfehlung für Snapseed aussprechen – wer oft Bilder bearbeitet, ist mit diesem kostenlosen Programm genau an der richtigen Adresse.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

    1. Sobald wir zu diesem Thema etwas hören, werden wir euch wie versprochen informieren. Bis dahin gibt es Lesefutter in Form von anderen Artikeln, und ja, auch zum Thema Fotografie.

  1. Snapseed ist und bleibt für mich die beste App, um mit Leichtigkeit ein Bild aufzupäppeln. Hier und da teste ich mal eine andere Foto-App, aber das grüne Blatt wird dann doch immer angeklickt.

  2. Snapseed ist kostenlos! Übrigens Wonderwall für iPad und iPhone heute auch, falls jemand doch einmal ein anderes Fotobearbeitungsprogramm ausprobieren möchte.

  3. Habe 40 Bildbearbeitungsprogramme auf dem iPhone. Aber Snapseed ist und bleibt das beste kostenlose !!! Programm. Auch die Nik-Filter für den Mac/Windows gehören immer noch mit zu den besten Programmen. War ja mal alles unter einem Dach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de