Spectre Camera: App zur Langzeitbelichtung nach Update deutlich verbessert

Schärfere Bilder und bessere Effekte

Mit Halide ist den Entwicklern bereits ein großer Wurf gelungen, im Februar ist ihre neue App Spectre Camera (App Store-Link) für das iPhone erschienen. Mit der App lassen sich im Handumdrehen langzeitbelichtete Fotos erstellen. Spectre Camera kann für 3,49 Euro aus dem App Store geladen werden und wurde heute mit einem ersten größeren Update ausgestattet, das einige neue Funktionen liefert und Fehler behebt.

So ist die Computer-gestützte Bildstabilisierung in Spectre Camera jetzt auch mit dem iPhone 7, iPhone 6S und iPhone SE möglich. Mit dieser Funktion sollten selbst ohne Stativ scharfe Bilder möglich sein, wenn man das iPhone ruhig hält und darauf wartet, dass die kleine grüne Anzeige auf Grün springt.

Praktisch ebenfalls: Die Videos, die bei der Foto-Aufnahme im Hintergrund gespeichert werden, haben jetzt noch eine höhere Auflösung. Finden könnt ihr sie, wenn ihr nach einer Aufnahme direkt in Spectre Camera einen Blick auf das Foto werft und in der Detail-Ansicht unten auf den Film-Button drückt. Außerdem wurde die Bildqualität bei der Aufnahme von Lichteffekten verbessert.

Diese Tipps erleichtern die Nutzung von Spectre Camera

Beachten sollte man bei der Nutzung von Spectre Camera natürlich immer noch einige Details, um möglichst gute Ergebnisse zu erzielen. So bietet sich natürlich jederzeit ein Stativ für das iPhone an, damit sich das Objektiv möglichst nicht bewegt. Fotografiert man mit einem Stativ, kann die Auto-Stabilisierung deaktiviert werden, um eine bessere Bildqualität zu erzielen.

Neben der Einstellung für die Belichtungsdauer kann man zudem auch manuell auf den Light Trails Effekt zugreifen. Statt auf den Automatik-Modus zu setzen, kann man die Einstellung ganz schnell manuell aktivieren oder deaktivieren – und so noch ein bisschen bessere Ergebnisse erzielen.

Nachdem Spectre Camera bislang nur mit 3,2 von 5 Sternen bewertet war, sollte der Schnitt mit dem jüngsten Update deutlich zulegen. Insbesondere Nutzer eines älteren iPhones dürften von der nun aktivierten Stabilisierung ordentlich profitieren.

Spectre Kamera
Spectre Kamera
Entwickler: Chroma Noir LLC
Preis: 3,49 €

Kommentare 1 Antwort

  1. Die App Slow Shutter wäre hier als Alternative zu nennen, nicht nur wegen des Preises. Sie gibt es seit ein paar Jahren im AppStore. Die Ergebnisse sind sehr gut und lassen sich zeigen. Natürlich mit Stativ! Viele Einstellungs- Möglichkeiten. Beispiele gibt es u.a. hier Instagram @i.love.iphone.photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de