Tado: Heute einzelne Thermostate und Starter-Sets im Angebot

Smartes Heizen mit HomeKit & weiteren Extras

Tado hat sich in den vergangenen Monaten ja nicht unbedingt Freunde gemacht. Nachdem man bisher alles inklusive hatte, ist es ab sofort für einige (neue) Funktionen erforderlich, ein Abo über die App abzuschließen. Glücklicherweise sind die Grundfunktionen davon bisher nicht betroffen. Warum wir trotzdem auf die aktuellen Deal bei Amazon hinweisen? Ein bekannter Online-Händler hat mir erst kürzlich mitgeteilt, dass die Tado-Thermostate sich vier Mal so gut verkaufen wie die HomeKit-Alternativen von Eve Thermo.

Der Grund dafür ist schnell gefunden: Eve Thermo ist komplett auf HomeKit spezialisiert, was genau dann zum Problem wird, wenn im Haushalt jemand kein iPhone im Einsatz hat. Außerdem hat Tado einen weiteren Vorteil: Die Thermostate benötigen zwar eine Bridge, dafür erfolgt die Kommunikation per Funk und nicht per Bluetooth. So können deutlich weitere Entfernungen zurückgelegt werden.

Falls ihr schon Tado im Einsatz habt, bekommt ihr heute die folgenden beiden Erweiterungen günstiger. Das Heizkörper-Thermostat kostet im Preisvergleich mindestens 68 Euro, das Raum-Thermostat bekommt man sonst nicht unter 115 Euro.

Tado Smartes Heizkörper-Thermostat (Zusatzprodukt...
tado° - Werkzeug
79,99 EUR 52,99 EUR

Tado Smartes Thermostat (Zusatzprodukt für...
Tado - Werkzeug
129,99 EUR 91,99 EUR

Falls ihr bei Tado einsteigen wollt, bekommt ihr beide Thermostate auch zusammen mit der notwendigen Bridge. Hier liegt der Internet-Preisvergleich bei 115 Euro respektive 165 Euro.

Tado Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit...
tado° - Werkzeug
129,99 EUR 97,49 EUR

Tado Smartes Thermostat Starter Kit V3+...
tado° - Werkzeug
199,99 EUR 131,99 EUR

Kommentare 10 Antworten

  1. Ich bin mit Tado sehr zufrieden. Die Änderung die es vor ein paar Monaten in Richtung Abomodell gab habe ich nicht mitgemacht.

    Das einzige was mir noch fehlt wäre eine digitale Anzeige der Raumtemperatur an der Wand mit der ich auch die Temperatur ändern könnte.

    1. Der einzige „Vorteil“ ist das dir die Thermostate sagen das dein Raumklima scheiße ist und du mal lüften sollst. Ich hab 3 Thermostate und habe auch kein Update auf die neue App gemacht. Ich würde mir nach dem Mist mit dem Abo Modell nicht mehr die Thermostate von Tado kaufen

      1. Deine Einstellung gefällt mit, ich mache den Abo-Dreck auch nicht mit, allerdings habe ich auch wegen des Supports Abstand vom Kauf eines Tado-Produktes genommen. Auf eine „Testfrage“ bekam ich Textbausteine ohne jeden Bezug zu meiner Frage. Dein Posting war zudem informativ, so was ist auch der einzige Weg heutzutage um ehrliche Infos über ein Produkt zu bekommen. Den Thermostaten von Elgato oder eve oder wie immer die sich gerade nennen, habe ich mir bisher auch verkniffen. Version 1 hatte ja keine manuelle Regel-Möglichkeit (wie kann man so nen Unsinn anbieten) und Version 2 hat immer noch Bluetooth…. soll ich aufstehen, 2 Etagen hoch laufen um mich mit dem iPhone nahe genug an den Regler zu stellen? Unfassbar… 😉 Gruß Thomas

        1. Naja sagen wir mal so, da wir in einer Mietwohnung mit Fernwärme wohnen sind die Thermostate von eve schon eine sehr nette Möglichkeit. Vor allem wenn du einen oder mehrere Apple TV hast dann kannst du auch von unterwegs regeln weil es die Befehle vom ATV bekommt und meines Wissens auch keine Anbindung an die Server von eve bestehen muss. Das mit dem Support von Tado ist so ne Sache, ich hab bisher nur positive Erfahrungen gemacht aber ich ruf auch gern an und selbst außerhalb der Support Zeit hat sich jemand per Mail auf meine auf band gesprochene Frage gemeldet

  2. Wenn ich das richtig sehe sind in der „neuen“ App Funktionen Optional bzw Aufpreispflichtig, die bisher inkl. waren? Neue Funktionen kann ich nicht erkennen.

      1. Aber nur für Bestandskunden. Neukunden zahlen auch für bisherige Funktionen per Abo, oder schalten alles manuell über Pushbenachrichtigungen auf dem Handy.

        Die neue App ist btw. richtig schlecht umgesetzt. Schlechter als die App davor. Die Menüstruktur ist einfach unsagbar schlecht. Man hat einen Haufen Menüpunkte, die keinerlei Funktionen beinhalten. Nichts ist intuitiv und man fängt in der neuen App richtig an zu suchen, wo sich nun die benötigte Funktion versteckt, weil die Menüs so nichtssagend sind.

        Tado ist richtig kacke geworden mit dem Update.

  3. Hätte gerne zugeschlagen, aber die Abo-Politik und der Umgang mit den Kunden machen auf mich nicht den Eindruck, als dass es sich um ein Unternehmen mit Zulunft handelt.
    Nokia ist mit einer ähnlichen Politik nach knapp zwei Jahren bei Withings ganz böse auf die Fresse gefallen.
    Bei den Preisen von Tado hat man im absehbar schlimmsten Fall dann teuren Elektroschrott. Da habe ich keine Lust drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de