Die Biene Maja – The Ant’s Quest: Niedliches 3D-Adventure wird zu Unrecht schlecht bewertet

Erst kürzlich haben wir mit TriBlaster ein Bulkypix-Game vorgestellt. Nun gibt es seit geraumer Zeit mit Die Biene Maja – The Ant’s Quest einen neuen Titel im App Store.

Die Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad wird derzeit prominent von Apple im Store beworben, bekommt aber von den Nutzern im Durchschnitt nur 2,5 von 5 möglichen Sternen. Wir haben uns daher selbst einen Eindruck von Die Biene Maja – The Ant’s Quest (App Store-Link) verschafft.

Das Spiel kann im App Store momentan zum Preis von 2,69 Euro auf eure iDevices geladen werden und benötigt dabei 73,5 MB an freiem Speicherplatz. Die Biene Maja – The Ant’s Quest lässt sich auf allen Geräten installieren, auf denen mindestens iOS 6.0 oder neuer vorhanden ist. Entgegen der Beschreibung im App Store gibt es bereits eine deutsche Lokalisierung, man kann das Game also komplett in deutscher Sprache absolvieren.

Weiterlesen


Firework Apprentice: 3D-Adventure um Raketen, schwebende Inseln und ein Feuerwerks-Event

Ein wenig zündeln gefällig? Firework Apprentice lädt dazu geradezu ein.

Firework Apprentice (App Store-Link) ist eine am 27. März erschienene Universal-App, die momentan zum Preis von 2,69 Euro im deutschen App Store geladen werden kann. Für die Installation des englischsprachigen 3D-Adventures sollte man nicht nur mindestens über iOS 6.1 verfügen, sondern auch 163 MB freien Speicherplatz bereitstellen.

Der Titel der App deutet es bereits an: Man schlüpft in Firework Apprentice in die Rolle eines kleinen Lehrlings namens Fuego, der eine Einladung zu einem großen Feuerwerk-Wettbewerb erhalten hat. Nicht nur muss er seine Raketen einsammeln, sondern sich auch in 12 verschiedenen Leveln, die auf schwebenden Inseln angesiedelt sind, den Weg zum großen Wettbewerb bahnen. 

Weiterlesen

Vergessenes Spielzeug: Wunderschönes neues Puzzle-Game in 3D-Optik

Sucht ihr nach einem herausfordernden, aber trotzdem ansehnlich designten Puzzle-Game? Dann haben wir mit Vergessenes Spielzeug einen tollen Titel für euch.

Die App ist seit dem 9. Januar dieses Jahres im deutschen App Store verfügbar und kann dort zum Preis von 3,59 Euro erstanden werden. Vergessenes Spielzeug (App Store-Link) benötigt 94,9 MB eures Speicherplatzes auf iPhone, iPod Touch oder iPad, und kann auf allen Generationen ab dem iPhone 4S, iPad 2 und dem iPod Touch 5G installiert werden, die mindestens über iOS 6.0 verfügen.

Mit Vergessenes Spielzeug haben die Developer vom Barking Mouse Studio ein kleines Design-Meisterwerk geschaffen. In einer eher düster gehaltenen Umgebung in Form eines heruntergekommen wirkenden Raumes befinden sich verschiedene Mobiles, an denen eine Menge alter Holzspielzeuge hängen. Die Aufgabe des Spielers ist es, die falsch zusammengefügten Teile des Spielzeugs, darunter Autos, Flugzeuge oder Tiere, wieder in die richtige Form zu bringen, und damit das Gleichgewicht des jeweiligen Mobiles wieder herzustellen. 

Weiterlesen


Archangel: Bildgewaltiges 3D-Epos um ein mächtiges Himmelsgeschöpf

Der Spiele-Donnerstag macht seinem Namen wieder einmal alle Ehre – auch Archangel zählt zu den erwähnenswerten Neuerscheinungen.

Das grafisch opulente Abenteuer ist am heutigen Donnerstag im deutschen App Store erschienen und kann dort zum Preis von 4,49 Euro heruntergeladen werden. Die App ist universell gehalten und unterstützt daher iPhones, den iPod Touch und das iPad. Beachten sollte man vor der Installation des 397 MB großen Spiels, dass Archangel (App Store-Link) nur ab dem iPod Touch 5G, dem iPhone 4S sowie dem iPad mini und dem iPad 2 kompatibel ist. Besitzer älterer Generationen können das aufwändig gestaltete Game aufgrund der grafischen Voraussetzungen leider nicht nutzen.

Vorab positiv zu vermerken ist auf jeden Fall die bereits erfolgte deutsche Lokalisierung – so lassen sich die animierten Intro- und Zwischentrailer sowie das Spielgeschehen gleich weitaus bequemer verfolgen. In Archangel schlüpft man in die Rolle eines Erzengels, der in einem Kampf gegen das Böse die gegen die Himmelsmächte aufbegehrenden Feinde gnadenlos vernichten muss. Genretechnisch ordnet sich das Game sowohl im Abenteuer- als auch Action-RPG-Bereich ein: Das Gameplay wirkt wie eine Mischung aus Bastion und Infinity Blade.

Weiterlesen

Return to Castlerama: 3D-Adventure in spektakulärer mittelalterlicher Umgebung

Sonntag, Regenwetter, und keinen Plan, was man anstellen könnte? Wie wäre es mit Return to Castlerama, einer Reise ins Mittelalter?

Seit einigen Tagen kann man die frisch im App Store aufgeschlagene Universal-App (App Store-Link) zu einem Preis von 4,49 Euro herunterladen. Beachten sollte man vor dem Download unbedingt, dass Return to Castlerama mindestens ein iPhone 4S, iPad 2 oder einen iPod touch der 5. Generation zum Spielen erfordert.

Deutlich wird dieses auch an den benötigten MB, die heruntergeladen werden müssen: Ganze 862 MB nimmt das Unreal-Engine-Game mit seinen aufwändigen 3D-Grafiken in Anspruch – hier könnten ältere Geräte-Generationen eventuell überfordert sein. Auch der englischen Sprache (wahlweise auch Italienisch) sollte man mächtig sein, wenn man wirklich tief ins Spiel eintauchen will, da die Erklärungen und Texte nur in diesen Sprachen verfügbar sind.

Weiterlesen

3D-Vergleich: Google Earth gegen Apples Karten-App

Google und Apple starten beide mit einer spektakulären 3D-Ansicht in ihren Karten-Apps durch. Wir haben einen kleinen Vergleich gestartet (YouTube-Link).

Während bei Google Earth (App Store-Link) lediglich das neueste Update und ein iPhone 4S oder iPad 2 erforderlich sind, müsst ihr bei Apple noch auf iOS 6 warten. Wir haben am Beispiel Los Angeles trotzdem einen kleinen Vergleich der beiden 3D-Ansichten gestartet. Außerdem hat es uns mit Apples Lösung nach Long Beach gezogen, wo wir euch anhand einer wirklich tollen Fassade zeigen, was mit Fly Over alles möglich ist.

Weiterlesen


PingPongSolo: Das iPhone wird zum Tischtennisschläger

Das ganze hört sich erst einmal ziemlich langweilig an, doch die App ist für ein 3D-Erlebnis konzipiert.

Seit dem Film Avatar von James Cameron ist die 3D-Welt auf dem Vormarsch. Fast jeder neue Film wird zusätzlich, manchmal sogar nur in 3D angeboten. Bisher kenn ich keine andere App, die diesen Effekt ebenfalls ausnutzt und möchte behaupten, dass PingPongSolo Anaglyph 3D (App Store-Link) die erste App mit 3D-Effekt ist.

Natürlich geht ohne Brille rein gar nichts. Das Spiel verfügt über eine Anaglyph-Stereo-Grafik, welche dafür sorgt, dass man denkt, der Ball würde aus dem iPhone herausspringen. Somit ist das Spiel zwar nicht so gut geeignet um es unterwegs zu spielen, da man sonst immer die 3D-Brille mitschleppen müsste.

Doch wer solch eine Brille zu Hause rum fliegen hat, kann die 79 Cent App gerne austesten. Das Spiel an sich ist etwas langweilig, da man immer das Gleiche machen muss: Solange den Ball hochhalten wie nur möglich. Der Effekt ist aber wirklich nett anzusehen und letztlich geht es in Spielen wie Doodle Jump & Co auch immer nur um das eine – einen möglichst hohen Score zu erreichen. Leider unterstützt PingPongSolo noch nicht das Game Center…

Weiterlesen

Einfache 3D-Schnappschüsse mit Trimensional

3D-Fotos mit dem iPhone? Das geht nicht wirklich. Die App Trimensional bietet allerdings eine nette Alternative.

Mit ihr ist es immerhin möglich, kleine 3D-Schnappschüsse anzufertigen, im Video der Entwickler wird zum Beispiel ein Gesicht fotografiert, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. In einem Selbstversuch sind uns auf Anhieb leider nicht so gute Bilder gelungen.

Leider ist Trimensional nur kompatibel mit dem iPhone 4 und dem iPod Touch der vierten Generation, da die Aufnahmen mit der Frontkamera gemacht werden. Da die Auflösung dort nicht besonders hoch ist, leidet auch die Bildqualität ein wenig.

Für das perfekte Bild sind außerdem einige Punkte wichtig: Ihr solltet das Foto in einem verdunkelten Raum knipsen, die Display-Helligkeit des Geräts dabei auf ein Maximum stellen und die Kamera etwa 20 Zentimeter vor euer Gesicht halten.

Nachdem der Schnappschuss in die einzelnen 3D-Polygone umgewandelt worden ist, könnt ihr ihn aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und euer Gesicht auch als Gitternetz anzeigen lassen. Unser erster Eindruck: Die Version 1.0 ist noch nicht ganz ausgereift, aber eine durchaus nette Spielerei, die man sich für 79 Cent ansehen kann.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de