CARROT: Die sprechende Todo-Liste heute als Geschenk

Die Todo-App CARROT lässt sich jetzt kostenlos aus dem App Store laden und verzichtet auf 1,99 Euro.

CARROT (App Store-Link) hat es im Januar in den App Store geschafft und ist für den Einsatz auf dem iPhone optimiert. Der Download ist nur 4,4 MB groß, vorausgesetzt ihr habt iOS 6 oder neuer installiert.

Bei über 130 Bewertungen gibt es im Schnitt viereinhalb von fünf Sterne. Was CARROT zu bieten hat, möchten wir auch an dieser Stelle gerne noch einmal mit auf den Weg geben. Die Hauptaufgabe von CARROT ist weiterhin das Eintragen und Erledigen von Aufgaben. Ähnlich wie bei Clear genügt ein Fingerwisch nach unten, um neue Aufgaben einzutragen. Vorweg sei noch gesagt, dass man auf jeden Fall gute Englischkentnisse mitbringen sollte, denn die App interagiert und spricht mit dem Anwender – und genau das macht die App aus.

Schon zu Anfang wird man von der App begrüßt. Erledigt man nun eingetragene Aufgaben, sammelt man Punkte und schaltet Belohnungen frei. So wird man mit unnützen Fakten zugeschüttet, aber man schaltet auch kleine Mini-Games oder eine niedliche Katze frei. Umso mehr Dinge man in CARROT einträgt und sie absolviert, desto mehr Funktionen und Extras werden in der App freigeschaltet – eine wirklich klasse Idee. Natürlich kann man auch einfach Aufgaben eintragen und abhaken – hier muss man einfach Selbstbeherrschung zeigen und das cheaten sein lassen.

Weiterlesen

CARROT: Die sprechende Todo-Liste mit Persönlichkeit

CARROT ist eine wirklich nützliche, aber auch witzige ToDo-Liste für das iPhone.

Per Mail hat uns Christof auf CARROT (App Store-Link) aufmerksam gemacht und nach einem Test gefragt. Dem wollen wir doch gerne nachgehen, immerhin gibt es im App Store gerade eine 5-Sterne-Wertung.

Die Hauptaufgabe von CARROT ist weiterhin das Eintragen und Erledigen von Aufgaben. Ähnlich wie bei Clear genügt ein Fingerwisch nach unten, um neue Aufgaben einzutragen. Vorweg sei noch gesagt, dass man auf jeden Fall gute Englischkentnisse mitbringen sollte, denn die App interagiert und spricht mit dem Anwender – und genau das macht die App aus.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de