Corkulous: Die virtuelle Korkwand mit iCloud-Support

Corkulous ist schon etwas länger im App Store vertreten. Nach dem letzten großen Update auf Version 2.0.1 haben wir uns die Universal-App genauer angesehen (YouTube-Link).

Corkulous (App Store-Link) bringt eigentlich alles mit, was eine App dieser Gattung mitbringen muss. Es ist eine Universal-App, es gibt viele Einstellmöglichkeiten und Werkzeuge, es ist kinderleicht zu bedienen und verfügt über Funktionen, die einen Einsatz im Team oder der Familie zulassen. Neben den zahlreichen Exportwegen, zum Beispiel per Mail oder iTunes, gibt es seit der neuesten Version auch einen iCloud-Support, mit dem Projekte automatisch auf verschiedenen Geräten synchron gehalten werden können. Derzeit kostet Corkulous 3,99 Euro, die letzte Preisreduzierung liegt schon fast ein Jahr zurück.

Weiterlesen

Drei nützliche iPad-Helfer jetzt für je 79 Cent

Heute wollen wir euch drei preisreduzierte iPad-Apps vorstellen, die wir allesamt schon getestet und für gut befunden haben.

Todo for iPad, Corkulous und Penultimate gehörten zu den ersten iPad-Apps, die wir hier auf appgefahren getestet haben. Da diese Testberichte schon so weit zurückliegen und sich seit dem einiges getan hat, verlinken wir sie nicht. So viel sei aber gesagt: Die drei Apps, die wir euch in diesem Artikel vorstellen, sind in ihrem jeweiligen Aufgabengebiet wirklich spitze.

Fangen wir an mit Todo. Mit dem großen Bildschirm und der App bietet das Programm beinahe die Funktionalität eines Notizblocks, eigentlich ja noch viel mehr. Ihr könnt nicht nur Aufgaben verwalten, sondern euch auch daran erinnern lassen und die Termine mit diversen Diensten und anderen Geräten, etwa dem iPhone oder eurem Desktop-Computer, synchronisieren.

Todo for iPad wurde natürlich schon an die neuen Funktionen von iOS 4.2 angepasst und bietet neben lokalen Benachrichtigungen auch schnelles Wechseln zwischen den Apps. Außerdem könnt ihr in der jetzt 79 Cent günstigen App (sonst 3,99 Euro) zwischen verschiedenen Designs wählen. Für den selben Preis gibt es übrigens die iPhone-Version.

Vom selben Hersteller stammt die App Corkulous, auch hier ist der Preis von 3,99 Euro auf 79 Cent gefallen. Auf einer virtuellen Korkwand können Ideen und Notizen gesammelt werden, die natürlich auch per PDF oder Mail exportiert werden können. Einfügen könnt ihr unter anderem Bilder und Checklisten – ein tolles Tool, wenn es ums Brainstorming oder ähnliches geht.

Von immerhin 2,99 auf 79 Cent ist mal wieder Penultimate reduziert. Die iPad-App ist der perfekte Helfer, wenn es einfach darum geht, mal schnell eine Notiz auf das Display zu kritzeln, aber auch wenn man beispielsweise während eines Vortrags ein paar Dinge mitschreiben oder abzeichnen will. Dank verschiedener Farben und anderen nützlichen Tools bleiben wohl kaum Wünsche offen.

Weiterlesen

Gewinnspiel 3: Mit dem iPad produktiver arbeiten

Nachdem ihr die Nacht überstanden haben dürftet, gibt es nun erneut drei verschiedene Apps. Und auch für iPhone-Nutzer haben wir etwas im Angebot. Gesamtwert heute: 30 Euro.

In erster Linie ist das iPad dazu da, Medien zu konsumieren. Man soll im Internet surfen, E-Mails lesen, Fotos anschauen und Videos gucken. Aber natürlich lässt sich mit dem iPad auch produktiv arbeiten. Zum Beispiel mit den Apps Todo und Corkulous. Und wer zwischen der Arbeit ein paar News lesen will, kann zu The Early Edition greifen.

Wollt ihr eure Aufgaben verwalten und keinen Termin mehr verpassen, könnt ihr zu Todo greifen. Auf dem großen iPad-Bildschirm könnt ihr euren eigenen Aufgabenplaner aufklappen und werdet immer an wichtige Sachen erinnert. In unserem Test kassierte die App 4,5 Sterne – wir verlosen sie drei Mal. Und weil man auch mal mobil sein möchte, legen wir drei Versionen (ebenfalls 3,99) der iPhone-App oben drauf.

Mal wieder auf Ideen-Suche? Mit Corkulous könnt ihr eure eigene Pinnwand erstellen und Notizen anhängen. Bilder und Checklisten unterstützen euch dabei, der Export erfolgt direkt als PDF-Datei oder per Mail. Jeder Einfall bekommt so seinen eigenen Platz. Auch hier haben wir drei Promo-Codes für euch.

Wer beim Frühstück oder zwischendurch News lesen will, kann entweder verschiedene Webseiten einzeln ansurfen oder seine Lieblingsthemen in einem RSS-Reader zusammenstellen. Natürlich geht das auch in The Early Edition – deshalb verlosen wir einen Lizenz für die Applikation.

Für eine einfache Gewinnchance reicht es, wenn ihr bis 22:00 Uhr einen Kommentar mit eurem Wunschpreis hinterlasst. Ihr müsst euch also für einen der vier Gewinne entscheiden, eine mehrfache Teilnahme ist nicht möglich. Um die Gewinnchancen zu verdoppeln, könnt ihr folgenden Tweet auf Twitter (Wunschgewinn auswählen, die anderen Titel löschen!) veröffentlichen:

Ich habe am Gewinnspiel teilgenommen und will Todo fürs iPad // Todo fürs iPhone // Corkulous // The Early Edition gewinnen. Macht mit auf https://www.appgefahren.de

Die Gewinner werden für uns schriftlich benachrichtigt und zusätzlich im morgigen Gewinnspiel erwähnt. Eure Daten werden natürlich nur zur Abwicklung des Gewinnspiels verwendet. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Und zum Abschluss die Gewinner des gestrigen Gewinnspiels:

  • Jeweils ein Promocode für aSleep HD hat gewonnen: Thorsten Ebbrecht, Max, grummelpott, Monika und Bibi ()
  • Jeweils ein Promocode für Star Walk for iPad geht an: Schmiddy, Tobi und Christan S. ()
  • Jeweils ein Promocode für Night Stand HD geht an: keine Teilnahme

Weiterlesen

Corkulous: Die virtuelle Pinnwand in HD

Unsere Reihe der iPad-Tests geht weiter. Diesmal werfen wir einen genauen Blick auf Corkulous von Appigo.

Wie oft haben wir in unserem Leben schon Ideen oder Einfälle gehabt, die direkt auf einem Blatt Papier hingekritzelt werden mussten? Schön sah das in den seltensten Fällen aus, zumindest bei zeichnerisch eher unbegabten Menschen wie mir. Auf der Korkwand in Corkulous kann selbst ich kreativ werden – und das ganze sieht auch noch ordentlich aus.

Die Entwickler haben in ihrer App, die momentan für 2,39 Euro zum Download im App Store bereit steht, bereits eine Pinnwand mit wichtigen Informationen rund um die App hinterlegt. Zwar ist diese in englischer Sprache gehalten, man weiß danach aber, wie man mit dem Programm umzugehen hat.

Sei es eine Information für den Rest der Familie, eine Erinnerung an bestimmte Aufgaben oder ein einfaches Mind-Map – mit Corkulous ist das schnell geschehen. Öffnet man eine neue Pinnwand, findet man im unteren Bereich des Bildschirms eine Schublade, in der die einzelnen Elemente hinterlegt sind.

Egal ob eine einfache Notiz, ein ausführlicherer Text, Checkboxen, Bilder oder Kontakte – die verschiedenen Elemente sind schnell auf der ausreichend großen Wand verteilt. Die Tastatur wird dabei nur eingeblendet, wenn man einen Text eingeben kann – so geht die Übersicht nicht verloren.

Tippt man ein bereits erstelltes Element an, kann man es vergrößern, löschen oder verschieben. Beim Verschieben werden Hilfsraster eingeblendet, was beim genauen Positionieren sehr hilfreich ist. Es können übrigens auch mehrere Elemente gleichzeitig markiert werden. Mit einem doppelten Klick kann man Notizen bearbeiten – sollte sich das Element dabei im unteren Teil des Bildschirm befinden, wird es automatisch nach oben geholt, damit es nicht von der Tastatur verdeckt wird.

Sollte man doch den Überblick verlieren, steht eine integrierte Suche zur Verfügung. Einfach das Stichwort eingeben und schon werden alle entsprechenden Elemente der verschiedenen Pinnwände aufgelistet. Der Export der Werke erfolgt wahlweise per Mail, PDF oder Foto-Bibliothek. Neben der Tatsache, dass die App nicht in Deutsch verfügbar ist, stört nur das Fehlen von Listen zum Abhaken – die Checkboxen unterstützen immer nur ein Element.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de