Galaxiegenie mit Astrokatz: Sechs Minispiele für Kinder trainieren Konzentration und Gedächtnis

Wenn die lieben Kleinen ein wenig Gehirnjogging betreiben wollen, können sie dies ab sofort mit der neuen App Galaxiegenie mit Astrokatz tun.

Galaxiegenie mit Astrokatz (App Store-Link) ist eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, die von den Entwicklern der preisgekrönten Kinder-App „Professor Astrokatz: Das Sonnensystem“ stammt. Für die Einrichtung der 152 MB großen Anwendung ist außerdem iOS 7.0 oder neuer notwendig, auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

Weiterlesen

Memorado: Gehirnjogging- und Meditations-App erhält Update und bietet 50% Rabatt

Auch wir hatten bereits vor einiger Zeit über die Gehirntrainings-App Memorado berichtet. Nun gibt es Neuigkeiten.

Memorado (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad gratis auf das jeweilige Gerät herunterladen und benötigt zur Installation mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie 149 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte lassen sich bereits seit längerem in deutscher Sprache nutzen.

Weiterlesen

Gehirnjogging mit Lumosity: Jahres-Lizenz im Wert von 60 Euro gewinnen

Damit ihr euch am Wochenende nicht nur auf die faule Haut legt, bringen wir euer Gehirn heute mit Lumosity auf Trab.

Update am 21. Mai: Die Gewinner sind ausgelost und bereits benachrichtigt, herzlichen Glückwunsch an Angelo und Fritz. Die richtige Antwort lautete: 17. April 2015.

Wie steht es eigentlich um eure Kopfrechen-Künste? Wie gut könnt ihr euch Namen merken? Und wie schnell könnt ihr euch auf neue Gegebenheiten einstellen? Mit den passenden Aufgaben kann man sein Gehirn auf Trab halten und die grauen Zellen trainieren. Im App Store gibt es dafür zahlreiche Apps, eine davon ist Lumosity Mobile (App Store-Link). Der Download der App ist kostenlos, einige der mehr als 20 Mini-Spiele kann man danach kostenlos spielen. Das volle Paket gibt es im Rahmen einer monatlichen oder jährlichen Lizenz. Zwei Jahres-Lizenzen im Wert von jeweils 60 Euro könnt ihr aktuell bei uns gewinnen. Wie genau das geht, verraten wir euch am Ende des Artikels.

Auf dem Papier kann sich Lumosity definitiv sehen lassen: Neurowissenschaftler haben für Lumosity Übungen entwickelt und diese durch Forschungsstudien auf ihre Wirksamkeit geprüft und optimiert. Lumosity bietet ein spielerisches Training an, mit dem sich die Gehirnleistung steigern lässt. Konzentration, Verarbeitungsgeschwindigkeit, mentale Flexibilität und die Fähigkeit zur Problembewältigung können mit dem Gehirntraining verbessert werden.

Weiterlesen

Memorado: iPhone-Gehirntraining mit 10 Übungen und monatlichem Abo-Modell

Der Fitness-Wahn greift um sich und schließt mittlerweile auch Training für die grauen Zellen mit ein. In dieser Kategorie mischt seit einiger Zeit auch Memorado mit.

Memorado (App Store-Link) ist eine kleine iPhone-App, die bereits seit Juli dieses Jahres im App Store zur Verfügung steht, aber erst jetzt erhöhte Aufmerksamkeit durch eine App Store-Promotion seitens Apple erfahren hat. Derzeit wird Memorado nämlich in der iPhone-Kategorie „Die besten neuen Apps“ aufgeführt – obwohl das jüngst erfolgte Update auf Version 2.2.1 vom 18. November bis auf „kleine Stabilitätsverbesserungen“ mit keinen nennenswerten Neuheiten aufwarten kann.

Die knapp 18 MB große Anwendung lässt sich, wie eingangs schon erwähnt, auf dem iPhone oder iPod Touch nutzen und benötigt für die Installation zudem mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Wie bei vielen anderen Gehirnjogging-Apps auch macht Memorado von einem Abo-Modell Gebrauch, das pro Monat 7,99 Euro kostet und dafür alle in der App vorhandenen Übungen zur Nutzung freischaltet. Ob man diese Summe allerdings für die ingesamt nur zehn verschiedenen Übungen samt unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden – die Developer sprechen von zusammengefasst über 300 Leveln – Monat für Monat investieren will, bleibt jedem selbst überlassen.

Weiterlesen

NeuroNation Gehirnjogging: Fitness-Training für den Kopf erhält „bislang größtes Update“

Auch wir hatten euch schon nach Erscheinen von NeuroNation Gehirnjogging über die App berichtet. Nun gibt es Neuigkeiten.

NeuroNation Gehirnjogging (App Store-Link) lässt sich zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store laden und benötigt etwa 34 MB eures Speicherplatzes. Die Universal-App kann auf alle Geräte ab iOS 4.3 geladen werden und lässt sich damit auch noch auf älteren iDevices nutzen.

Gegenwärtig wird NeuroNation Gehirnjogging prominent von Apple im App Store beworben und ist sogar in der animierten Banner-Laufleiste zu finden. Dort heißt es „Training fürs Gehirn – größtes Update bisher“. Schaut man sich die App-Beschreibung von NeuroNation Gehirnjogging an, fällt jedoch als erstes eine ellenlange Liste von In-App-Käufen auf. Für eine Gehirnjogging-App?

Weiterlesen

NeuroNation: Gehirnjogging mit Premium-Abo für 13,99 Euro im Monat

Wir dachten ja, dass Microsoft mit seinem normalerweise 10 Euro teuren Abo für die Office-Suite schon das Ende der Fahnenstange erreicht hat. Ein Blick auf NeuroNation zeigt uns – weit gefehlt.

Die seit Ende März für iPhone und iPad erhältliche Gehirnjogging-App NeuroNation (App Store-Link) wird aktuell von Apple unter „die besten neuen Apps“ geführt. Grund genug, selbst einen Blick auf die Universal-App zu werfen, die kostenlos geladen werden kann, allerdings mit zwei In-App-Käufen aufwartet: Für 13,99 Euro gibt es einen Monat Premium-Funktionen, für 84,99 Euro gleich ein ganzes Jahr. Trotz des hohen Preises ist NeuroNation mit viereinhalb Sternen sehr gut bewertet.

Das scheint zunächst verwunderlich, denn direkt nach dem Start muss man sich registrieren, um die App überhaupt nutzen zu können. Damit soll man NeuroNation auch im Web über den Browser nutzen können, was meiner Meinung nach aber nicht annähernd so viel Spaß macht.

Weiterlesen

BrainJewel: Gehirnjogging im alten Ägypten

Heutzutage kann man seine grauen Zellen ja auf unterschiedlichste Art und Weise trainieren. Aber von Hirnspielchen im alten Ägypten habe ich bislang noch nicht gehört.

Die schon vor einigen Wochen erschienene App „BrainJewel – Gehirnjogging Spiele“ (App Store-Link) bringt diese beiden Thematiken zusammen. Für 1,59 Euro (Update: Derzeit 79 Cent) kann die 32,5 MB große iPad-App der Entwickler von TribePlay geladen werden. Schon kurz nach ihrer Veröffentlichung hat BrainJewel bereits fleißig gute Bewertungen im App Store gesammelt: Im Durchschnitt bewerten die Nutzer die Neuerscheinung mit 4,5 von 5 Sternen.

In BrainJewel, welches übrigens komplett in deutscher Sprache vorliegt, kann man sich in 14 verschiedenen Mini-Spielen beweisen, die alle darauf abzielen, die grauen Zellen wieder in Schwung zu bringen. So gibt es Spielchen in den Kategorien Logik, Memory, Visuell, Rechnen und Geschwindigkeit. Eingebettet sind diese Games in eine altägyptische Kulisse, die bunt und hochauflösend gestaltet ist.

Je nach gesammelten Punkten in den ersten Minigames werden nach und nach die weiteren Spiele freigeschaltet. Zu Beginn steht nur ein einziges Spiel, „Trödelmarkt“, zur Verfügung, in dem kurz verschiedene Gegenstände auf einer schachbrett-gemusterten Decke ein- und dann wieder ausgeblendet werden. Man selbst muss nun die Positionen der Gegenstände markieren, was zunächst sehr einfach, im Verlauf der Spielrunde aber immer schwieriger wird.

Ist die Zeit abgelaufen, werden Punkte und bis zu drei Sterne für den Spielverlauf verteilt. Mit den gesammelten Punkten lassen sich später auch Zusatzboni kaufen, so etwa Punkte-Multiplikatoren oder zusätzliche Zeit für die jeweilige Spielrunde. In den Games werden gleichzeitig auch Artefakte gesammelt – verfügt man über alle, kann der Spieler zusätzliche Bonus-Games freischalten.

Leider verfügt BrainJewel bislang noch nicht über eine Game Center-Anbindung, mit der sich die Highscores in den einzelnen Spielchen mit Freunden vergleichen lassen. Wer sich bislang noch nicht zum Kauf durchringen konnte, findet auch noch eine Lite-Version (App Store-Link) der App im Store, die sich sicherlich für erste Einblicke in diese tolle Spielesammlung eignet.

Weiterlesen

THINK – Training für den Kopf

Gehirntraining ist immer gut! Mit der App THINK geht das jetzt noch leichter und komfortabler. Man kann aus einer großen Anzahl von Kategorien und Tests wählen.

THINK ist nicht die einzige App in Sachen Gehirnjogging im App Store. Jedoch kann man sagen das die Grafik und der Aufbau anderen Apps überlegen ist. Schauen wir uns die Applikation mal genauer an:

Zuerst muss man sich ein Profil mit seinem eigenen Namen anlegen. Es können bis zu vier Profile angelegt werden. Natürlich behält jedes Profil seinen eigenen Speicherstand und man kann da weiter machen wo man aufgehört hat. Ist die erste Hürde genommen kann man zwischen einem „Schnellen Spiel“, „Kategorien“ oder dem „Täglichen Test“ wählen.

Was verbirgt sich hinter Schnelles Spiel? Wie der Name schon sagt beginnt das Spiel direkt nach dem Klick. Bei dieser Spielart wird per Zufall ein Test aus der Datenbank angezeigt und abgefragt. Möchte man nur kurz spielen ist dieser Spielmodus wohl am Besten.

Unter dem Unterpunkt Kategorien verstecken sich, ich wäre fast nicht drauf gekommen, verschiedene Kategorien. Insgesamt gibt es vier Kategorien: Rechnen, Verstehen, Merken und Denken. Mit einem weiteren Klick auf diese gelangt man zur einer weiteren Auswahl. Dort gibt es weitere detaillierte Auswahlmöglichkeiten.

Beim täglichen Test bekommt man wie beim schnellen Spiel Zufallstest angezeigt. Hier gibt es allerdings eine bestimmte Anzahl an Aufgaben die abgearbeitet werden müssen. Alle Aufgaben werden vorher verständlich erklärt, damit man auch weiß worum es gerade geht. Am Ende des Test gibt es eine Übersicht mit den richtigen beziehungsweise falschen Antworten. Daraus berechnet sich eine Punktzahl die in einer Highscoreliste eingetragen werden kann. Zusätzlich kann man sich mit Facebook verbinden um seinen Freunden den neuen Rekord mitzuteilen.

Wer öfters mit Bus und Bahn unterwegs ist und nicht weiß was er mit der Zeit anfangen soll, hier ist die perfekte Lösung. So wird die Bahnfahrt ein anspruchsvolles Erlebnis. Damit ist die verbrauchte Zeit keine vergeudete Zeit sondern gut investierte Zeit.

Zu guter Letzt wollen wir euch natürlich auch den Preis verraten. Für 2,39 Euro könnt ihr THINK euer Eigen nennen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de