Nur heute: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben auf Saturn.de

Ein kleiner und schneller Spartipp am Karfreitag: Heute gibt es auf Saturn.de 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben.

Ihr schaut am heutigen Feiertag tatsächlich auf euer iPhone oder iPad? Glücklicherweise könnt ihr in diesem Fall bei Saturn.de zuschlagen, denn dort gibt es heute 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben. Allerdings ist die Aktion tatsächlich nur am heutigen Karfreitag gültig.

Weiterlesen

iTunes: Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2017 in eigener Kategorie vorgestellt

Der Deutsche Filmpreis 2017 rückt näher, es wurden die Nominierungen präsentiert.

Auch Apple springt auf diesen Zug auf und präsentiert daher alle nominierten Filme für einen der wichtigsten Awards im deutschen Filmsektor auf einer eigens dafür eingerichteten Sonderseite, die über diesen Link zu erreichen ist.

Weiterlesen

(vorbei) iTunes-Kracher: „How I Met Your Mother“ Staffel 1-9 für 7,99 statt 72 Euro

Wir schweifen von Apps kurz in die Serien-Sektion ab. iTunes verkauft die Serie „How I Met Your Mother“ zum absoluten Schnäppchenpreis.

Update um 10:50 Uhr: Wie erwartet, der Preis wurde angepasst. Jetzt kostet die Staffel-Box knapp 60 Euro. Das ist zwar der Internetbestpreis, aber das Schnäppchen ist jetzt vorbei.

Heute haben wir mal einen etwas ungewöhnlichen Deal. iTunes hat die komplette Box der Serie „How I Met Your Mother“ angepasst. Da es sich vermutlich um einen Preisfehler handelt, solltet ihr den Download bei Interesse sofort starten – möglicherweise wird der Preis wieder angehoben.

Weiterlesen

TuneSpan: Praktisches Mac-Werkzeug verteilt iTunes-Bibliothek auf mehrere Festplatten

Euer Mac platzt mal wieder aus allen Nähten? Dann kann TuneSpan der Retter in der Not sein. Heute gibt es die Mac-Software endlich wieder für 1,99 Euro.

Ein praktischer Helfer zum kleinen Preis: Das ist TuneSpan (App Store-Link). Die Software aus dem Mac App Store hat seit Juli stolze 14,99 Euro gekostet, ist jetzt aber endlich wieder zum Sparpreis zu haben. Aktuell zahlt ihr für die mit viereinhalb Sternen bewertete App nur 1,99 Euro. Das letzte Update ist zwar schon mehr als ein Jahr her, das ausgereifte TuneSpan läuft aber auch unter macOS Sierra noch problemlos.

Weiterlesen

Im Test: Das sind die besten Streaming-Dienste für Filme & TV-Serien

Ist Netflix eigentlich immer noch die erste Wahl? Oder hat ein anderer Streaming-Anbieter die Nase vorn? Stiftung Warentest hat die Dienste genauer unter die Lupe genommen.

Läuft mal wieder nichts vernünftiges im Fernsehen? Ihr wollt eure Lieblingsserien dann schauen, wann es euch am besten passt? Dann führt kein Weg um Streaming-Anbieter herum, die natürlich allesamt auch mit einer Anwendung für iPhone und iPad im App Store vertreten sind. Besonders populär dürften in Deutschland neben iTunes vor allem zwei Namen sein: Netflix und Amazon Video. Aber wer hat am Ende die Nase vorn?

Weiterlesen

iMazing 2: iOS-Geräte-Manager verfügt in Version 2 über Time Machine-ähnliche Backups

Nicht jeder Apple-User möchte iTunes für iOS-Backups und zur Datenübertragung nutzen. Eine Alternative kann iMazing 2 sein.

iMazing 2 ist auf der Website der Entwickler von DigiDNA sowohl als kostenlose Trial-Version als auch als Vollversion samt deutscher Lokalisierung für 34,99 USD erhältlich. Wer die Anwendung an mehreren Macs oder Windows-PCs nutzen möchte, findet außerdem weitere Volumenlizenzen im Webshop der Entwickler. Mit iMazing 2 kann eine unbegrenzte Anzahl an iOS-Geräten verwaltet werden, zudem gibt es beim Kauf der Vollversion einen 7-Tages-Support und unlimitierte Transfers von Daten. Wer bereits eine Vorgängerversion von iMazing besitzt, kann mit 50 Prozent Rabatt upgraden.

Weiterlesen

Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (31. Juli)

Noch den ganzen Juli gibt es im iTunes Store jeden Tag einen Film für 3,99 Euro. Welche Schnäppchen ihr machen könnt, lest ihr in diesem Artikel.

Nachdem wir bei uns im News-Ticker nachgefragt haben, ob ihr euch für diese Aktion interessiert, war das Feedback nicht nur eindeutig, sondern auch sehr positiv. Daher werden wir euch noch den ganzen Juli über in diesem Artikel über den jeweils aktuellen Blockbuster informieren, den Apple im iTunes Store für 3,99 Euro anbietet. Die Aktion gilt jeweils nur für 24 Stunden, daher lohnt es sich täglich vorbei zu schauen.

Weiterlesen

Letzter Tag: Auch heute über 150 Filme für jeweils 99 Cent ausleihen

Prime-Kunden bekommen ein weiteres besonderes Schmankerl von Amazon: Über 150 Filme können für nur 99 Cent ausgeliehen werden.

Update am 10. Juli: Auch wenn auf der unten verlinkten Übersicht höhere Preise erscheinen, könnt ihr auch am Sonntag noch einmal Filme für nur 99 Cent ausleihen. Einfach auf den gewünschten Film klicken und auf der Detailseite taucht die 99-Cent-Option auf.

Wie wir erfahren haben, läuft am Sonntagabend wirklich nichts gescheites im Fernsehen. Wer sich den Kick zwischen Portugal und Frankreich ersparen möchte oder noch Unterhaltung für heute oder Samstagabend sucht, wird bei Amazon fündig. Im Rahmen des Prime Day Countdown werden heute über 150 Filme für nur 99 Cent verliehen. Um mitmachen zu können, muss man allerdings Prime-Kunde sein, wobei das ja wohl ein Großteil der appgefahren-Leser sein dürfte.

Weiterlesen

iTunes, App Store, Mac App Store und Co. kämpfen mit erheblichen Problemen

Rien ne va plus. Viele Apple-Dienste funktionieren aktuell nicht zuverlässig.

Update um 7:25 Uhr: Die  Systemstatus-Seite zeigt wieder grünes Licht. Downloads sollten nun wieder möglich sein.

Original-Artikel vom 4. Februar: Was ist denn da los bei Apple? Es gibt schon wieder erhebliche Probleme. Sowohl in iTunes, im App Store, Mac App Store, Apple TV, iBooks Store, iTunes in the Cloud als auch bei iTunes Match geht aktuell nur sehr wenig.

Weiterlesen

Auch bei iTunes: Click&Buy stellt im April 2016 den Dienst ein

Ab April könnt ihr bei iTunes nicht mehr mit CLick&Buy bezahlen. Was ihr tun müsst, damit ihr weiterhin einkaufen könnt, fassen wir zusammen.

Wir hatten euch vor wenigen Tagen kurz auf die Schließung von Click&Buy aufmerksam gemacht. Der digitale Bezahldienst, der von der Telekom unterstützt wird, wird ab dem 30. April 2016 die Pforten schließen. Auch bei iTunes und im App Store stand die alternative Bezahlmethode lange zur Verfügung, wird dann aber auch eingestellt. Was ihr als Kunde beachten müsst und welche Bezahlmethode die sicherste ist, wollen wir euch kurz mit an die Hand geben.

Click&Buy bittet alle Kunden, bestehende Guthaben auf ihren ClickandBuy-Konten bis zum 30. April 2016 zu verbrauchen oder auf ihr Bankkonto zu übertragen. Danach ist der Transfer nur noch über die den Kundenservice möglich und soll noch bis September 2016 möglich sein. Doch was ändert sich jetzt für Kunden bei iTunes, die Click&Buy als Zahlmethode verwenden?

Weiterlesen

Ecoute: Alternativer Musik Player für iOS überzeugt jetzt mit Widget und 3D Touch-Funktion

Die Musik-App Ecoute, abgeleitet vom französischen Verb écouter, „(an)hören“, hat in den letzten Wochen einige Neuerungen spendiert bekommen.

Ecoute (App Store-Link) kann bereits seit August 2012 aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und lässt sich aktuell für kleine 99 Cent erstehen. Die nur 3 MB große Anwendung für das iPhone und den iPod Touch kann in deutscher Sprache genutzt werden und erfordert iOS 6.0 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät.

Mit Ecoute kann die gesamte Musik-Bibliothek, die auch im Apple-Musik-Player vorhanden ist, angezeigt werden – inklusive Tracks und Alben, die in der iCloud bzw. in iTunes Match gelagert sind. Auch Ecoute zeigt diese entsprechenden Songs mit einer kleinen Wolke hinter dem jeweiligen Track an, so dass man gleich weiß, ob das Stück offline gespeichert ist, oder in der Datenwolke liegt.

Weiterlesen

TuneSpan heute für 1,99 Euro: iTunes-Mediathek auf mehrere Laufwerke verteilen

Eure interne Festplatte stößt an ihre Grenzen? Dann könnte TuneSpan die richtige Lösung sein.

Insbesondere MacBook-Nutzer mit einer SSD werden dieses Problem kennen: Früher oder später ist der ohnehin schon wenige Speicherplatz komplett voll. Neben der Foto-Bibliothek gibt es bei mir vor allem zwei Speicherfresser: Diverser IMAP-Konten sowie die iTunes-Mediathek. Für letztere wollen wir euch heute mit TuneSpan (App Store-Link) einen ziemlich praktischen Helfer vorstellen.

Die normalerweise knapp 15 Euro teure Software gibt es heute im Mac App Store zum Sparpreis von nur 1,99 Euro. Im Zusammenspiel mit einer externen Festplatte kann TuneSpan seine Stärken komplett ausspielen. Mit dem gerade einmal 5,4 MB großen Werkzeug kann die große iTunes-Mediathek ganz einfach auf verschiedene Festplatten verteilt werden und muss nicht in einem großen Ordner am gleichen Ort liegen.

Weiterlesen

Apple Music Festival startet am Samstag mit Ellie Goulding

Ab morgen gibt es jeden Abend wieder Live-Musik vom Feinsten. Das Apple Music Festival in London startet.

In den vergangenen Jahren noch unter dem Namen iTunes Festival bekannt, steht in diesem Jahr erstmal das Apple Music Festival an. An den Rahmenbedingungen hat sich nicht viel geändert: Karten für die Konzerte gibt es weiterhin nur in Großbritannien, dafür überträgt Apple die Konzerte aber als Live-Stream im Internet.

Auf dem Apple TV ist bereits seit heute der offizielle Kanal für das Apple Music Festival auf dem Homescreen zu finden. Anders sieht es auf dem iPhone und iPad aus: Es wird in diesem Jahr keine separate App für den Live-Stream geben, stattdessen kann man die Live-Streams direkt über die Musik-App auf dem iPhone und iPad oder in iTunes am Mac verfolgen.

Weiterlesen

Apple Music: Automatisch verlängern oder Abo mit sofortiger Wirkung beenden?

Wer Apple Music nach der dreimonatigen Testphase nicht weiter nutzen will, sollte einen wichtigen Punkt beachten.

iTunes-Abos, beispielsweise für Zeitschriften oder bestimmte Premium-Dienste, kann man bereits vor Ablauf kündigen, indem man einfach die automatische Verlängerung deaktiviert. Das Abo läuft dann zu regulären Termin aus und man muss sich keinerlei Gedanken machen. Umso überraschter waren wir, als uns heute Nachmittage eine E-Mail von appgefahren-Leser Frank erreichte, der uns ein interessantes Detail schilderte.

Dafür müssen wir allerdings ein wenig ausholen: Ich bin mir absolut sicher, dass ich bereits in der neuen Musik-App oben links auf das Profil-Icon getippt habe, danach meine Apple-ID habe anzeigen lassen und die Abos verwaltet habe. Dort findet sich nämlich der Schalter, um das Abo für Apple Music nicht automatisch zu verlängern – und genau das habe ich bereits kurz nach dem Start des neuen Musik-Streaming-Dienstes getan.

Weiterlesen

Apple Music: Probeabo beenden, iCloud-Mediathek, iTunes & Auslandsnutzung

Gestern Abend ist Apple Music pünktlich gestartet. Wir wollen einige weitere Fragen beantworten, die in den ersten Stunden aufgekommen sind. Weitere allgemeine Antworten rund um Apple Music gibt es in diesen Artikel.

Probeabo nicht automatisch verlängern: Wer alle Funktionen von Apple Music nutzen möchte, kommt spätestens nach drei Monaten nicht um einen Betrag von mindestens 9,99 Euro herum. Allerdings verlangt Apple bereits zuvor eine hinterlegte Zahlungsart, um nach dem Probeabo im vierten Monat die Kosten automatisch abbuchen zu können. Falls ihr das Probeabo nicht automatisch verlängern wollt, könnt ihr in der Musik-App über den kleinen Button oben links euer Profil aufrufen. Danach klickt ihr auf Apple-ID anzeigen und Abos verwalten. In diesem Menü könnt ihr dann die automatische Verlängerung deaktivieren oder zwischen Einzelperson und Familie wechseln.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de