Zwei weitere Updates: macOS 10.13.4 und iTunes 12.7.4 veröffentlicht

Nach dem gestrigen Rundumschlag für die mobilen Plattformen ist in der Nacht noch der Mac an der Reihe gewesen. Apple hat zwei weitere Updates veröffentlicht.

macos high sierra

Bei mir steht am heutigen Feiertag nicht nur ein Familienbesuch an, sondern auch eine Update-Schlacht. Quasi alle Apple-Geräte in meinem Haushalt haben gestern Abend oder spätestens in der Nacht ein Update erhalten. Nach iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV ist nun auch der Mac an der Reihe. Dei Neuerungen in macOS 10.13.4 fallen aber bei weitem nicht so umfangreich aus, wie es beispielsweise auf dem iPhone und iPad mit iOS 11.3 der Fall ist. Hier ein Blick auf den Changelog:

  • Fügt Unterstützung für Business-Chat-Gespräche in Nachrichten in den USA hinzu.
  • Unterstützung für externe Grafikprozessoren (eGPUs).
  • Behebt Probleme mit Grafikfehler bei bestimmten Anwendungen auf dem iMac Pro.
  • Ermöglicht den Sprung zum ganz rechts geöffneten Tab mit Befehl + 9 in Safari.
  • Ermöglicht das Sortieren von Safari-Lesezeichen nach Name oder URL, indem man per Rechtsklick klickt und Sortieren nach wählt.
  • Behebt ein Problem, das die Vorschau von Weblinks in Nachrichten verhindern kann.
  • Schützt die Privatsphäre, indem nur Benutzernamen und Passwörter nach Auswahl in einem Webformularfeld in Safari automatisch ausgefüllt werden.
  • Zeigt Warnungen im Safari Smart Search-Feld an, wenn Sie auf unverschlüsselten Webseiten mit Kennwörtern oder Kreditkartenformularen interagieren.
  • Zeigt Datenschutzsymbole und Links an, um zu erklären, wie Ihre Daten verwendet und geschützt werden, wenn Sie von Apple aufgefordert werden, Ihre persönlichen Daten zu verwenden.

Ebenfalls zur Verfügung gestellt wurde ein Update auf iTuns 12.7.4, das unter anderem eine verbesserte Ansicht von Musikvideos mitbringt. Abonnenten von Apple Music finden alle verfügbaren Videos ab sofort in einer eigenen Übersicht, die es übrigens nicht nur auf dem Mac, sondern auch auf allen anderen Geräten gibt.

Kommentare 9 Antworten

  1. Hm, seit dem Update kann ich auf meinem Mac keine Partitionen mehr erstellen, das Festplattendienstprogramm stürzt nur ab ? Verschlimmbesserung ist ein absolut grandioses Wort und hier völlig passend ?‍♂️

  2. iOS 19.3 zwingt mich von iTunes 12.6.3 (der letzten (Admin)-iTunes-Version mit AppStore-Integration auf iTunes 12.7.x upzudaten. Weiß jemand ob es sich mit MacOS 10.13.4 genauso verhält oder akzeptiert dieses wie 10.13.3 auch noch die letzte iTunes 12.6 Version? Danke!

  3. Nach dem Update wacht mein MacBook Pro nicht mehr ordnungsgemäß (mit Anmeldeseite) aus dem Ruhezustand auf. Es erscheint nur der letzte Bildschirminhalt (mit der vergangenen Uhrzeit). Es ist jeweils keinerlei Eingabe möglich, nur ein Neustart. Hat noch jemand das Problem?

    1. Ja, ich habe fast genau das gleiche Problem. Nach dem Zuklappen des MacBook Pro stürzt es irgendwann ab, heizt dann das Akku leer. Immerhin meldet es nach Reboot einen Fehler mit dem Schlafmodus.
      Auch die automatische Netzwerverbindung zum Imac im Büro über die Apple-ID geht nicht mehr.

    2. Ich habe ebenfalls Probleme seit dem Update. Nach Zuklappen oder auch Runterfahren kommt der verschwommene Hintergrund von High Sierra, oben rechts ein Tastatursymbol mit German. In der Mitte der Anmeldebildschirm in den ich zwar eingeben kann aber dann passiert nichts mehr. Mauszeiger ist fest. Nur Neustart hilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de