QuickBoy: Freemium-Jump’N’Run mit schlechter Grafik und jeder Menge In-App-Käufen

Aktuell listet Apple das Spiel QuickBoy in der hauseigenen Rubrik „Die besten neuen Spiele“.

Doch nicht immer sind diese Empfehlungen seitens der Apple-Redaktion auch wirklich solche, die dem Durchschnitts-Gamer gefallen dürften. So viel sei schon vorweg gesagt: Auch QuickBoy (App Store-Link), das kostenlos auf iPhone, iPod Touch oder iPad geladen werden kann, ist keine wirkliche Empfehlung. Doch dazu später mehr. Das 121 MB große Spiel kann in deutscher Sprache absolviert werden und benötigt zur Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer.

Die Geschichte von QuickBoy ist schnell erzählt: In einer von fiesen Zombies durchsetzten Welt in der Zukunft traut sich kaum jemand mehr vor die Tür – bis auf eine einzige Lieferfirma namens QuickBoy Inc., die die frustrierten Menschen mit Paketen zur allgemeinen Freude versorgt. Im Zuge dessen müssen sich die Lieferanten allerhand Gefahren in mit Zombies besetzten Gebieten aussetzen und ihr ganzes Können beweisen, um am Ende jedes Levels anzukommen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de