SpongeBob Mein Bikini Bottom: Gratis-App der Woche ist keine Empfehlung

SpongeBob ist zwar eine Kinder-Serie, wird aber wohl auch größtenteils von Jugendlichen und Erwachsenen geschaut. Das iOS-Spiel „SpongeBob: Mein Bikini Bottom“ ist aktuell gratis im App Store.

Die Gratis-App der Woche, die noch bis nächsten Donnerstag kostenlos angeboten wird, lautet aktuell „SpongeBob: Mein Bikini Bottom“ (App Store-Link). Der sonst 3,99 Euro teure Download wird erstmals kostenlos angeboten, wurde von uns damals schon genauer unter die Lupe genommen und als „nicht empfehlenswert“ bewertet.

„SpongeBob: Mein Bikini Bottom“ ist ein Aufbauspiel von Nickelodeon, das mit einer Vielzahl an In-App-Käufen und langen Wartezeiten aufwartet. Allein dieser Umstand ist für viele ein klares K.O.-Kriterium. Die Spitze des Eisbergs ist nun zwar gebrochen, da das Spiel aktuell kostenlos zu haben ist, das Gameplay wird dadurch aber auch nicht besser.

Weiterlesen

SpongeBob Mein Bikini Bottom: Überteuertes Aufbauspiel mit langen Wartezeiten

Zumindest bei der jüngeren Generation ist SpongeBob, ein gelber, eckiger Schwamm mit merkwürdig kauziger Stimme, sehr angesagt – mit SpongeBob Mein Bikini Bottom kann man jetzt in seine Lebenswelt eintauchen.

Die amerikanische Zeichentrick-Serie wurde 1998 von Stephen Hillenberg geschaffen und verzeichnet bis zum derzeitigen Zeitpunkt knapp 200 Folgen, die in Deutschland vom Privatsender SuperRTL ausgestrahlt werden. Mit SpongeBob Mein Bikini Bottom (App Store-Link) kann der Gamer nun die Heimat des gelben Schwamms, das Bikini Bottom, selbst erbauen. Letzeres ist die Ortschaft auf dem Meeresboden, in der die Figuren der Serie ihr Leben führen.

Doch zunächst einmal gilt es, den etwa 315 MB großen Download von SpongeBob Mein Bikini Bottom hinter sich zu bringen. Derzeit muss die Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad mit 2,69 Euro bezahlt werden. Dafür erhalten die User allerdings auch schon Retina-optimierte Grafiken und eine Anpassung an das Display des iPhone 5, sowie eine komplette deutsche Lokalisierung.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de