Ticket to Ride: iPad-Brettspiel bekommt Asien-Plan

Ticket to Ride ist ohne Zweifel das Lieblingsspiel der appgefahren-Redaktion. Nun gibt es Neuerungen für die iPad-Version.

Selten hat sich für mich eine Investition über 5,49 Euro so gelohnt wie bei Ticket to Ride (App Store-Link). Auf dem iPad wird das Spiel beinahe jeden Tag gestartet, am liebsten zusammen mit Freddy im Online-Modus. Vielleicht habt ihr ja auch schon mal eine Partie gegen uns gespielt?

Die im Mai 2011 erschienene Brettspiel-Unterstützung ist seit jeher im Preis unverändert und liegt ab sofort in Version 1.4 vor. Neben einer kompletten Retina-Unterstützung (jetzt sind auch wirklich alle Buttons optimiert) gibt es unter anderem erstmals Game Center-Erfolge, 45 sind es an der Zahl. Außerdem gibt es einen neuen Spielplan: Asien.

Asien kann via In-App-Kauf für 2,99 Euro freigeschaltet werden und wird spätestens am Wochenende von uns genauestens unter die Lupe genommen. Unter anderem gibt es dort Gebirgsstrecken, einen Rundenzähler und einen Entdecker-Bonus.

Aber egal ob in Europa, im Himalaya oder auf der klassischen USA-Karte: Ticket to Ride ist besonders auf dem iPad eine echte Empfehlung. Wer Brettspiele mag, sollte sich diesen Titel unbedingt ansehen und sich nach ein paar Runden gegen den Computer in den Online-Modus wagen, dort macht es nämlich am meisten Spaß.

Kommentare 12 Antworten

  1. War dieses Spiel eigentlich schon mal reduziert, oder besteht die Chance, dass es demnächst reduziert wird? Ich bin etwas vorsichtig geworden, seit ich bei Catan den vollen Preis bezahlt habe und kurz danach kam dann das Angebot..

    1. Also vor einiger Zeit haben wir die Entwickler mal gefragt, da sagten sie, dass sie das bei der iPad-Version wohl nicht machen würden. Ich denke mal, dass sich da so schnell nichts tun wird. Eine Garantie kann ich aber nicht geben 😉

      1. Klar, aber wenn es noch nie was gab und auch nichts geplant ist, wird jetzt wohl einfach gekauft, sonst kann ich ewig warten. Die kleine iPhone-Version ist auf dem iPad einfach nicht so toll^^

  2. Also ich liebe dieses Spiel und habe es dutzende Male auf meinem iPhone gespielt.
    Nun da ich ein iPad besitze, wäre es natürlich optimal – da man endlich genug Platz hat und alles schön groß ist – jedoch ist mir der Preis dafür zu hoch. Auch die IAP Preise sind für Extras zu viel.
    Ich gebe gerne Geld aus für so gut ausgetüftelte Spiele – aber es gibt da auch Grenzen 😉

    1. Also 5,49 Euro sind doch im Vergleich zum Brettspiel und anderen Plattformen ein guter Preis. Das Problem ist halt nur, dass für iOS Nutzer alles über 79 Cent schon viel zu viel sind 😉

        1. Also da muss ich Fabian aber recht geben.ich hatte überlegt mir das Brettspiel zu kaufen aber das kostet ja 30-40€ und die Umsetzung für das iPad ist wirklich sehr gut gelungen, da lohnt es sich auf jeden fall die fünf Euro hinzulegen. 🙂

          1. Seh ich nicht so.
            Ich habe dutzende Spiele und ich gebe auch Geld für gute Apps aus – schließlich baue ich selber welche – und wer sich ein iPad/iPhone leisten kann, der hat auch Geld, sich Apps zu kaufen.
            Ich finde 5,49 jedoch zu viel. 2,39 wären super – selbst 3,99 noch annehmbar.
            Zudem ist es weder eine Universal-App und ich habe für die iPhone-Version auch schon bezahlt. Ich bin mit deren Preispolitik einfach nicht zufrieden. Das Spiel ist und bleibt super. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de