Timeview: Kalender-Statistik in Version 2.0 mit iCloud-Sync und Kartengalerie

Update ist ab sofort im App Store verfügbar

Vor einiger Zeit hat Timeview (App Store-Link) erstmals den Weg in unsere Berichterstattung gefunden. Damals wurde die Anwendung im App Store als eine von Apples Lieblings-Apps gelistet und hatte so das Interesse meines Kollegen Fabian geweckt. Mittlerweile sind einige Monate ins Land gezogen und die iOS-App für iPhone und iPad hat ein größeres Update auf Version 2.0 spendiert bekommen. Der deutschsprachige Download ist weiterhin kostenlos und kann ab iOS 12.0 oder neuer sowie bei 13 MB an freiem Speicherplatz angestoßen werden. 

Was ist Timeview eigentlich? „Bekomme Einblicke in deinen Kalender. Schau zurück auf deine vergangenen Ereignisse oder plane für die Zukunft. Mit seinem anpassbaren Interface ist Timeview dein Begleiter für den Kalender“, lassen uns die Entwickler über ihre App wissen. Aber wie genau funktioniert Timeview denn nun?

Die Funktionsweise von Timeview ist schnell erklärt: Innerhalb der App kann man Regeln festlegen, nach denen alle oder ausgewählte Kalender durchsucht werden sollen. So kann Timeview beispielsweise nach allen Einträgen suchen, die das Wort „Meeting“ beinhalten und eine Dauer von mehr als 2 Stunden haben. Anhand der Treffer zeigt die App auf der Startseite eine kleine Karte mit Statistiken an, mit einem Fingertipp gelangt man dann zu einer vollständigen Liste der gefundenen Treffer. Welche Regeln ihr in Timeview erstellt, bleibt natürlich euch selbst überlassen. In der Gratis-Version der App sind zwei „Karten“ enthalten, wer mehr angezeigt bekommen möchte, kauft per In-App-Kauf die Vollversion für 4,49 Euro.

Neue Export-Features in der Vollversion

Ab sofort liegt Timeview in der frisch aktualisierten Version 2.0 im deutschen App Store vor. Die Entwickler von noidentity haben ihrer praktischen Anwendung damit auch einen iCloud-Sync der angelegten Karten spendiert, so dass die Inhalte auf allen genutzten Geräten immer auf dem gleichen Stand sind. Zudem gibt es jetzt eine Kartengalerie mit interessanten Regeln und Karten, und Karten können jetzt auch über ein neues Kontext-Menü dupliziert oder gelöscht werden. 

Wer die Vollversion von Timeview verwendet, darf sich darüber hinaus über eine Export-Funktion der Ereignis-Listen inklusive individuell konfigurierbaren Einstellungen pro Karte freuen, sowie auch über einen Export der Karten selbst freuen. Das Update auf Version 2.0 von Timeview steht allen Nutzern der App ab sofort gratis im deutschen App Store zur Verfügung.

Timeview - Kalender Statistik
Timeview - Kalender Statistik
Entwickler: noidentity gmbh
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de