„Today at Apple“: Neue Bildungs-Workshops starten heute

Es geht los. Ab sofort könnt ihr die neuen Workshops von „Today at Apple“ besuchen.

today at apple

Ende April hat Apple mit „Today at Apple“ ein neues Workshop-Programm angekündigt, das heute weltweit in allen 495 lokalen Stores startet. Neben verbesserten Workshops wird aus auch spezielle Events geben, unter anderem werden die Themen Foto und Video, Musik, Programmieren, Kunst und Design und vieles mehr abgedeckt. Ebenso werden einige Workshops von prominenten Vertreten der Szene abgehalten.

Auf der neuen Sonderseite „Today at Apple“ könnt ihr alle Kurse und Events einsehen und euch auch direkt anmelden. Ihr könnt die Events nach Tage oder Themengebiete sortieren, zudem könnt ihr auf spezielle Events zugreifen, unter anderem eine Fotosafari, Dienstage für Lehrer, die Kids Hour und vieles mehr.

Im Zentrum eines jeden Apple Stores steht der Wunsch die örtlichen Gemeinden, in denen wir unsere Dienstleistungen anbieten, voranzubringen und zu inspirieren”, sagt Angela Ahrendts, Senior Vice President Retail von Apple. „‚Today at Apple‘ ist einer der Wege, wie wir unsere Erfahrung zur Verbesserung unseres Angebots für lokale Kunden und Unternehmen weiterentwickeln. Wir schaffen einen modernen Marktplatz, der jeden willkommen heißt, einen Ort, an dem das Beste von Apple zusammenkommt, um sich untereinander auszutauschen, neue Leidenschaften zu entdecken oder die eigenen Fähigkeiten auf die nächste Stufe zu heben. Wir denken, dass dies eine unterhaltsame und lehrreiche Erfahrung für jeden wird, der daran teilnimmt.“

„Today at Apple“ Programmgestaltung

  • Studio Hours sind Apples Variante der Sprechstunden eines Professors. Creative Pros veranstalten 90-minütige Workshops, angefangen bei Themen wie Kunst und Design bis hin zu Dokumente und Präsentationen. Jeder ist dazu eingeladen ein persönliches Projekt einzubringen, um den Rat von Experten einzuholen oder den Rahmen dazu zu nutzen, mit anderen zusammenzuarbeiten.
  • Foto- oder Zeichensafaris helfen Teilnehmern dabei über das Einfangen von Momenten hinauszugehen und praxisbezogen neue Techniken zu entdecken. Fotosafaris beinhalten Workshops wie Raster-Architektur oder Action-Aufnahmen in Videos, während Zeichensafaris Zeichnungen aus Beobachtungen, Wasserfarben, Pinseltechniken und mehr erforschen.
  • Kids Hour wurde entwickelt, um Phantasie und Kreativität durch spielerische, praxisbezogene Projekte zu entfachen. Die Workshops umfassen Programmieren mit Sphero Robotern, Kreieren von Musik mit GarageBand und gemeinschaftliches Erstellen von Filmen mit iMovie.
  • Programmierkurse sind dazu gedacht jedermann mit Swift Playgrounds in das Programmieren einzuführen, eine iPad App, die entwickelt wurde, um Programmieren für Anfänger interaktiv und Spaß bringend zu gestalten. Diese Unterrichtseinheiten helfen dabei Programmierkonzepte unter Verwendung des selben Codes, den professionelle Entwickler jeden Tag nutzen, zu entdecken.
  • Photo Labs bringen talentierte Fotografen in die Stores, um mit neuen Techniken und Stilen zu experimentieren oder neue Blickwinkel in Hands-on-Workshops aufzuzeigen. Auf ähnliche Weise erkunden Music Labs verschiedene Genres und Beats, um Musikern jedes Niveaus neue Werkzeuge vorzustellen.
  • Pro Series laden fortgeschrittene Anwender ein, noch tiefer in Final Cut Pro X und Logic Pro X einzutauchen mit Workshops von Farbkorrektur und Skalierung bis hin zur Postproduktion oder von Tonmischung und Bearbeitung zum Erzeugen von Emotionen und mehr.
  • Perspektiven und Performances, angeboten in ausgewählten Stores, zeigen einflussreiche Künstler und Musiker, die über ihren kreativen Prozess sprechen oder ihren Talenten live freien Lauf lassen

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 1 Antwort

  1. Heute den ersten Workshop Today at Apple: iPhone und iPad für Fortgeschrittene, Apple CentrO Centroallee 147, 46047, Oberhausen (Instructor: ROBIN) nach Anmeldung via Link: http://www.apple.com/de/retail/centro besucht. Wer denkt, er weiß alles, sieht sich getäuscht! Kleine Gruppe mit iPhone 5, 7 und 7 Plus, so kam zusätzlich zum Programm auch noch jeder mit individuellen Fragen dran. Die Vorführungen hands on vom Demo iPhone 7 konnte durchs streamen auf einen Sony TV jeder von seinem Platz gut verfolgen. Robin kannte sich bestens aus und nach fast 70 Minuten zogen alle zufrieden von dannen. Empfehlenswerte Workshops!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de