Toniebox und Tonies werden teurer: Deutliche Preiserhöhung angekündigt

Noch verbleibt etwas Zeit

Eine Preiserhöhung hier, eine Preiserhöhung dort. Und nun trifft es auch ein smartes Gadget aus dem Kinderzimmer: Die Toniebox und die dazugehörigen Tonie-Figuren werden teurer. Das hat der Hersteller aus Düsseldorf am Donnerstag in seinem hauseigenen Blog bekannt gegeben.

Eine günstige Sache waren die Tonie-Figuren bisher ja ohnehin nicht, 14,99 Euro hat man für eine Figur mitsamt Hörspiel oder Liedern bezahlt. Ab dem 1. Mai wird die unverbindliche Preisempfehlung der Tonies auf 16,99 Euro erhöht. Der Preis der Kreativ-Tonies, die mit eigenen Inhalten bespielt werden können, steigt nur um 1 Euro auf 12,99 Euro.


Deutlich teurer wird der Start. Wer sich eine Toniebox kaufen möchte, der muss ab Mai stolze 99,95 Euro bezahlen, bisher lag die unverbindliche Preisempfehlung bei 79,95 Euro. Auch die passenden Kinder-Kopfhörer werden teurer, hier eine kleine Übersicht:

Warum die Preise angepasst werden? Das erklärt der Hersteller in seinem Blog wie folgt: „n. Um euch die gewohnt hohe Qualität von Tonies und Toniebox weiterhin zu gewährleisten, verwenden wir auch entsprechend hochwertige Bauteile und legen großen Wert auf faire Arbeitsbedingungen bei unseren Zulieferern. Allerdings haben sich unsere Kosten leider spürbar erhöht. Darüber hinaus sind die Logistikkosten für uns deutlich gestiegen. Diese erhöhten Kostenpunkte zwingen uns nun dazu, ebenfalls die Preise für unsere Produkte anzuheben.“

Leider gibt es gerade für die kleinen Kids keine echten Alternativen zu Toniebox, wie ich finde. Natürlich kann man Hörspiele auch über Spotify und einen Lautsprecher abspielen, aber das geht dann eben nur mit Hilfe der Eltern. Und ein zwei oder drei Jahre altes Kind wird es auch nicht hinbekommen, ein Hörspiel per Sprachbefehl auf einem smarten Lautsprecher zu starten. Mein Sohn ist genau im richtigen Alter für die Toniebox und ich finde die Preiserhöhung schon hart. Gleichzeitig bin ich aber gespannt auf eure Kommentare: Wie seht ihr die neuen Preise und welche Alternativen habt ihr möglicherweise parat?

Angebot
tonies Toniebox Starter Set inkl. 1 Kreativ Figur – Audioplayer für Hörbücher und Lieder für...
18.597 Bewertungen
tonies Toniebox Starter Set inkl. 1 Kreativ Figur – Audioplayer für Hörbücher und Lieder für...
  • Toniebox Starter Set – Die Toniebox ist ein innovativer Audioplayer für Kinder, der sich hervorragend für Gute-Nacht-Geschichten, als Spieluhr...
  • Leichte Bedienung – Dank des durchdachten Designs ist die tragbare Box leicht zu bedienen: Einfach die Tonie-Figur auf die Box stellen und los...

Anzeige

Kommentare 24 Antworten

  1. Das wird nicht funktionieren.

    Eine Podcast Folge hört man 1x-2x.

    Die sollten lieber Indie Künstler verpflichten oder die Podcasts wie eine Art Patreon Partner vertreiben (exklusive Inhalt anbieten oder Anteil des Gewinnen teilen)

  2. Bei Tonie sind die Figuren halt auch ausschlaggebend. Es gibt zwar Alternativen, aber statt einer Figur ein rechteckiges Stück Plastik oder so aufzulegen, ist halt für das Kind schon ein Unterschied.
    Die Tonie-Figuren sind halt auch gute Staubfänger, so als Pro-Argument 😜

    Die Preiserhöhung finde ich schon etwas happig. Mal sehen, wie sich das auf unser Kaufverhalten auswirkt. Meist bekommt der Kleine das eh als Geschenk.

  3. Ich hab den Kids ne Phoniebox gebastelt. Kombiniert mit Spotify und speziellen Playlisten, die täglich eine andere Folge anspielen ist das optimal. Die RFID-Karten kosten nicht viel und können mit Stickern beklebt werden.
    Einziges Manko: nicht so transportabel, da ich die dauerhaft am Strom habe.

    1. Hey Crocdoc,
      Hab auch eine Phoniebox (mit Display ergänzt) gebaut. Hast Du auch das Problem, das der Ein-Aus Schalter nicht so richtig ausschaltet?! Falls ja – wie hast Du das gelöst?

      vg Ragi

  4. Nachdem die bespielten Tonies für uns teilweise inhaltlich eine Enttäuschung waren, haben wir jetzt einige Kreativ-Tonies gekauft und bespielen die Dinger selbst. Neben dem günstigen Preis (ohne Inhalt) ist der hauptvorteil, dass die Hörspiele nun „mitwachsen“ können, wir also durch Neubespielen einer Figur dem Junior neue Geschichten geben können. Gute Kinderhörspiele haben wir selbst oder laden sie aus dem Rundfunkarchiv (z.B. Pumuckl).

  5. Toniebox ist echt der letzte Hinterwäldlerladen. Ich glaube die Firma besteht aus 2-3 Mittarbeitern. Anders kann ich mir nicht erklären, warum man Wochen braucht um auf Mails zu antworten und ganze 3 Monate, bis man eine defekte Box zur Reparatur einsenden kann

  6. Unsere Tochter wird im April 5 und wir sind sehr gut ohne die Box zurecht gekommen. Hatten früh einen CD-Player mit Bluetooth und unsere Kleine konnte sich auch schon mit 3 eine CD an machen. Für die paar Geschichten die sie gehört hat, hätte es sich nicht gelohnt. So lange die Kids nicht wissen, was es alles gibt, vermissen sie auch nichts. Würde behaupten dass ihre Kindheit deshalb nicht schlechter ist. Man muss nicht alles mitmachen.

    1. Klar muss man nicht alles mitmachen. Wir haben zB gar keinen CD-Player mehr, wäre aber gar keine schlechte Idee. Und früher ging es ja auch mit Kassetten 🙂

    2. Hi white1k88,

      Interessante Herangehensweise. Aristoteles soll ja gesagt haben: „ Je mehr ich weiß, um so mehr weiß ich, dass ich nicht(s) weiß.“

      Unabhängig davon gibt es Kinder die sehr begierig sind viele Geschichten und auch Musik zu hören. All diese Geräte, egal ob es nun Toniebox, Jooki oder die Phoniebox sind, öffnen Hörwelten. Aber nur so explorativ wie die Eltern es wollen (und selber sind). Die einen mehr die anderen weniger.

      Als ich vor ein paar Monaten bei mir zu Hause Kassetten mit einigen damals wie heute spannenden Geschichten von Enid Blyton gefunden habe (Geheinmnis um …) habe ich erst überlegt wie ich die jetzt digitalisiert bekomme. war echt „happy“ das diese Hörspiele via Streamingdienst verfügbar sind. Tja da ging sie los die Retro-Höspielparty 😉

      Bau Dir mal die Phoniebox – ist wie ein Überraschungsei für Große 😂

      vg Ragi

  7. Meine Tochter ist 7 Jahre alt. Wir haben die Tonie Box seid ca 4 Jahren. Natürlich gibt es Alternativen. Aber für uns gibt es nichts besseres. Sie ist täglich im Gebrauch. Und auch als unsere Box kaputt war, ging der Austausch innerhalb einer Woche. Der Preis ist schon hoch und der neue Preis lässt mich schlucken. Aber damit hier auch mal ein positives Kommentar steht, möchte ich sagen das wir die Tonie Box nicht hergeben und dann Kauf ich erst mal ein paar auf Vorrat zum alten Preis.

  8. Wir haben für unsere 3 Kinder jeweils eine Box und Altersgerechte Tonies. Wir werden wohl verstärkt auf Leihangebote ausweichen. Ich persönlich fand den alten Preis bereits unangemessen teuer

  9. Wir haben die Toniebox seit grob einem Jahr! Der Kleine ist jetzt fast 2 und kann die Box, dank des einfachen Designs bedienen und stellt seine Tonies nach eigenem Gutdünken auf. Meistens sind es die Musiktonies… Aber wir habe auch 2 Kreativtonies die immer mal wieder neu bespielt werden… Die Box wird mehrmals täglich angemacht und er tanzt zu den Liedern! Warum also nicht? Ich bin froh die Box gekauft zu haben! Sie macht dem Kleinen Freude und das ist die Hauptsache! Die Preissteigerung finde ich happig!

  10. Wenn man in ein Spielwarengeschäft geht und sieht wieviel Plastikmüll für Kinder teuer verkauft wird, wird man doch wohl die paar Euro für einen Tonie mehr ausgeben. Mein Kleiner freut sich so wenn er selber die Figuren aufstellen, die Box bedienen und dazu tanzen kann. Das war schon mit 9 Monaten so und er hat sich von Anfang an damit beschäftigt. Kauft lieber ein sinnloses Spielzeug weniger. Und außerdem ist es auch immer noch ein gutes Geschenk oder Mitbringsel unter 20 Euro.

  11. Ihr armen Konsumopfer. Seit so reserviert in eurem konsumgesteuerten Denken das ihr, anstatt selbst kreativ zu werden lieber Geld aus dem Fenster rauswerft. Am Ende redet ihr euch ein dass es pädagogisch wertvoll sei wegen selbstbestimmung und so 🙂 Und ist ja immer mal wieder ein super Mitbringsel 😉 Ihr seit auf einfachstes PR-Geschwafel reingefallen und wiederholt es Gebetsmühlenartig… Keine Ahnung wieso man für ein Wiedergabegerät ohne jegliche Funktion und extrem eingeschränkte Tonträger so viel Geld ausgeben soll… Kann eigentlich nur dummfaulheit sein. Und eure Kinder sind nur so bescheuert wie ihr sie erzieht.

    1. Etwas krass formuliert aber im Kern richtig und ziemlich ehrlich.
      Die Box ist eine ziemlich teure Parkuhr für Kids.
      Und sie kann so gut wie nichts. Weniger als jeder iPod, den meine Kids auch mit 3 bedienen konnten und der heute noch funktioniert. Also sehr nachhaltig war und ist.

      Preis Leistung?
      16,99€. 😂
      Das ist so viel wie ein Apple Familiy Abo im Monat kostet. Und da könnte man jetzt mal die Leistung vergleichen…
      Die Antwort erübrigt sich wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de