Twitter #music: Deutsche Nutzer schauen vorerst in die Röhre

Das Twitter eine eigene Social-Music-App veröffentlicht, wurde bereits angekündigt. Allerdings kann der Dienst bislang nicht in Deutschland genutzt werden.

Ab sofort steht Twitter #music (App Store USA) kostenlos zum Download bereit. Mit dem Service kann man neue Musik entdecken, zusätzlich steckt aber auch ein kleines Netzwerk hinter dem Dienst. Deutsche Nutzer schauen aber bislang in die Röhre: Bisher ist Twitter #music für das iPhone nur in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Australien und Neuseeland verfügbar.

Innerhalb der App bekommt man neue Künstler und Songs vorgeschlagen, wobei die Empfehlungen darauf basieren, welchen Künstler man schon folgt, welche Songs gerade im Trend sind und was von Freunden gerade gehört wird. Die App teilt sich dabei in vier Sektionen auf: Beliebt, Aufsteigend, Empfohlen und Live.

Außerdem integriert der Dienst beliebte Dienste wie Rdio, Spotify oder iTunes, so dass man die Möglichkeit geboten bekommt innerhalb der App auch Songs aus genannten Services abzuspielen. Klar, in iTunes kann man nur eine kurze Vorschau hören, doch bei Rdio und Spofity gibt es keine Begrenzungen.

Weiterhin gibt es Profilseiten der Bands, die zum Beispiel die Webseite oder den Twitter-Account verlinken. Mit Twitter Music lässt sich kinderleicht neue Musik entdecken, auch durch Empfehlungen von Freunden, die man innerhalb der App einsehen kann. Wir behalten das Thema natürlich im Auge und werden euch informieren, sobald es auch in Deutschland soweit ist.

Kommentare 3 Antworten

  1. Habe mir die App mal geholt und sie sieht ziemlich schick aus. Ob man sie wirklich braucht lasse ich mal dahingestellt, denn wer die Lieder ganz hören möchte muss sich mit Rdio oder Spotify anmelden und dann kann man auch direkt die jeweilige App nutzen. Ist natürlich nur zum entdecken von neuer Musik da, aber das kann man woanders genau so gut..

  2. Bestimmt wieder wegen GEMA Probleme.
    Alternative nach neuen Bands suchen echt mit der App. „discovr Music“. Man gibt eine Band/Interpreten ein und kriegt ähnliche vorgeschlagen. Ganz Nice 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de