Two Fingers, but only one brain: Puzzle-Spiel erfordert Schnelligkeit & logisches Denken

Kleine, witzige und herausforderne Puzzle-Spiel eignen sich perfekt für eine Spielrunde zwischendurch. „Two Fingers, but only one brain“ passt genau in diese Schublade.

Two Fingers but only one brain„Two Fingers, but only one brain“ (App Store-Link) ist ein neues iPhone- und iPad-Spiel, das kostenlos geladen werden kann. In der App ist der Name Programm, denn es gilt zwei Mini-Spiele gleichzeitig zu lösen, wobei immer unterschiedliche Aufgaben angezeigt werden.

Eigentlich ist unser Gehirn darauf ausgelegt, sich auf eine Sache zu konzentrieren. In „Two Fingers, but only one brain“ teilt sich das Display in zwei Hälften und zeigt jeweils ein anderes Mini-Spiel an. Am oberen Displayrand läuft kontinuierlich die Zeit ab, so dass etwas Druck aufgebaut wird, beide Puzzles richtig zu lösen. Die Spiele an sich sind dabei einfach, doch treffen sie aufeinander, kann es schnell vorkommen, dass man zu schnell ist oder nicht auf die Lösung kommt.

Aus insgesamt 20 Mini-Spielen werden immer wieder neue Level generiert. So muss man zum Beispiel die Augen von drei Würfeln zählen, Ufos abschießen oder entscheiden, welche Zahl eine Primzahl ist. Außerdem gilt es Zahlen absteigend zu sortieren oder farbliche Elemente zu unterscheiden. Wie man sieht: Die Spiele sind eigentlich relativ einfach, doch muss man zwei Puzzles gleichzeitig lösen, muss man sich richtig stark konzentrieren.

Die Idee hinter „Two Fingers, but only one brain“ gefällt mir richtig gut. Leider sind alle Aufgaben nur in englischer Sprache formuliert, mit Grundkenntnissen sollte man aber alle Aufgabenstellungen verstehen. Auch wenn es nur 20 unterschiedliche Puzzles gibt, können daraus über 100 Kombinationen gebildet werden. Für die Zukunft wünschen wir uns natürlich, dass noch weitere Mini-Spiele Einzug erhalten, um wieder Abwechslung in das Spiel zu bringen.

„Two Fingers, but only one brain“ ist definitive einen Blick wert, wie sich das Spiel finanziert, ist allerdings noch unklar. Der Download ist kostenlos, In-App-Käufe oder Werbung gibt es nicht. Ziel des Spiels ist es natürlich möglichst lange zu überleben ohne einen Fehler zu machen – hat man jedoch fünf Mal daneben gelegen, muss man von vorne starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de