Letzte Chance auf günstige Unterhaltung: Über 300 Filme für je 99 Cent ausleihen

Jetzt für alle Amazon-Nutzer

Die monatliche Aktion von Amazon kennen wir aus der Vergangenheit bereits bestens. In Corona-Zeiten beschränkt man sich zudem nicht nur auf ein Dutzend Filme, sondern fährt wieder das komplette Programm auf: Mehr als 300 Filme können auf Amazon derzeit für jeweils 99 Cent ausgeliehen werden. Wie immer ist auch hier für die ganze Familie etwas dabei.


Neben zahlreichen Klassikern und Filmen, die durchaus schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, bietet Amazon auch einige aktuelle Filme aus 2020 und 2019 an. Da wäre beispielsweise Once Upon a Time in Hollywood oder Räuber Ratte. Aber auch echte Klassiker wie Kevin allein zu Haus oder Stirb Langsam stehen zur Auswahl.

  • jetzt zuschlagen: 300 Filme für je 99 Cent ausleihen (Amazon-Link)

So funktioniert der Filmeabend bei Amazon

Wie immer gelten die folgenden Spielregeln: Nur am Wochenende könnt ihr die 300 Filme für jeweils 99 Cent ausleihen. Aber keine Sorge: Ihr müsst den Streifen nicht direkt heute Abend anschauen, sondern habt dafür 30 Tage Zeit. Einmal angefangen, muss der Film innerhalb von 48 Stunden komplett angeschaut werden, danach wird er digital „zurückgegeben“, ist also nicht mehr abrufbar. Bei dieser Einschränkung gibt es bei den einzelnen Anbietern kaum Unterschiede.

Ausleihen könnt ihr den Film ganz bequem über euren Amazon-Account und den Browser eurer Wahl. Angeschaut werden kann er danach über zahlreiche Endgeräte: „Kindle Fire HD, iPad, iPhone, Android Smartphones, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U, auf vielen Smart TVs und Blu-ray-Playern von Samsung, LG oder Sony sowie auf dem PC oder Mac“, schreibt Amazon, natürlich werden auch Fire TV und Fire TV Stick unterstützt. Mittlerweile ist Prime Video auch für Apple TVs ab der dritten Generation verfügbar, was die Sache noch komfortabler macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de