Update der smarten Einkaufsliste „pon“ zeigt, was iOS 15 fehlt

Nutzlose Widgets für eine praktische App

Mit iOS 14 hat Apple Widgets für den Homescreen eingeführt. Was bei Android schon seit Jahren möglich ist, geht nun endlich auch auf iPhone und iPad. So kann man sich zum Beispiel die aktuelle Wettervorhersage anzeigen lassen oder eine Auswahl an besonders tollen Fotos.

Das aktuelle Update der Einkaufslisten-App pon (App Store-Link) zeigt aber sehr eindrucksvoll, dass es mit Apples Widget-Idee noch ein ganz großes Problem gibt: Innerhalb eines Widgets können keine Interaktionen ausgeführt werden.


Was würdet ihr von einem Widget einer Einkaufslisten-App erwarten? Eine Übersicht der zur Liste hinzugefügten Punkte direkt auf dem Homescreen, die sich natürlich auch noch abhaken lassen, ohne die App öffnen zu müssen. Doch genau das funktioniert eben nicht.

Auch mit iOS 15 können Widgets nur Inhalte darstellen, die von der jeweiligen App geliefert werden. Als einzige Aktion erlaubt Apple „quasi“ eine Verlinkung in die App, nicht aber eine Interaktion auf dem Homescreen.

Und so zeigt Pon auf dem Homescreen, wie viele Produkte in der zuletzt verwendeten Einkaufsliste noch nicht abgehakt sind. Und listet eben nicht die einzelnen Punkte auf, damit man sie direkt abhaken kann.

Diese Limitierung ist unglaublich schade und betrifft nicht nur Listen-Apps, sondern verhindert auch viele andere praktische Funktionen. Die Steuerung von Smart Home Geräten wäre beispielsweise viel schneller und einfacher, wenn man darauf auf Widgets zurückgreifen könnte. Aber wer weiß, vielleicht tut sich ja dieses Jahr mit iOS 16 etwas.

‎pon - smarte Einkaufsliste
‎pon - smarte Einkaufsliste
Entwickler: Adrian Kuehlewind
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Man kann auch einfach die App öffnen. So, wie es das Konzept vorsieht. Wenn die Apps nicht total überladen sind sondern übersichtlich aufgebaut funktioniert das super gut. 👍

    1. Oder man könnte es viel schneller über das Widget machen. Gerade pon ist nicht überladen aber wieso erst die App öffnen, wenn es theoretisch auch so gehen könnte?

  2. Und wieder ein gutes beispiel, wie Apple noch Android hinterherhinkt und keinerlei innovationen zulässt oder erst reagiert, wenn Google es jahrelang vorgemacht hat.

    Schade.

    Ein innovationsmotor ist Apple jedenfalls schon lange nicht mehr. Und das weglassen von kopfhörerbuchse, ladestecker o.ä. ist nicht innovativ sondern nutzerfeindlich, wenn man es nicht mit € ausgleicht…

  3. eure künstliche Aufregung über die Widgets kann ich nicht nachvollziehen.
    was soll denn noch alles auf den Homescreen drauf ?
    meine Einkaufsliste mit 25 Artikeln passt da nicht drauf und hat dort auch nichts zu suchen.

    1. Und wieso regst DU dich künstlich auf? Schön, dass DU es nicht brauchst oder willst. ICH will es aber. Und viele andere ebenfalls. Und viele andere nicht?!

    2. Ich bin deiner Meinung. Der homescreen mit Widgets ist schon dermaßen überladen da brauche ich sowas nicht. Fünf Sachen kann ich mir auch so merken. 25 dagegen als Widget ist fehl am platz. Dann lieber die App öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de