Colorbox-Veredelung von Smartmod: iPhone & iPad werden bunt

Zusammen mit dem appgefahren-Leser Michael haben wir den Selbstversuch gewagt: Wie sehen ein buntes iPhone und ein farbiges iPad aus?

Smartmod iPad mini

Seit dem iPhone 5 und dem iPad mini nutzt Apple ein ganz spezielles Verfahren, um seinen Geräten Farbe zu verleihen. Das sogenannte Eloxieren ist dabei nicht nur schick, sondern kann auch in vielen verschiedenen Farben durchgeführt werden. Genau dieser Technik haben sich die Apple-Reparatur-Spezialisten von Smartmod angenommen. Seit einigen Wochen bieten sie über ihre Webseite eine Veredelung von iPhone und iPad an. Wir haben es ausprobiert.


„Gerade das iPhone 5 und 5S sind enorm verbreitet und werden nur in zwei bzw. drei Farben angeboten, da ist der Wunsch nach Individualisierung groß, um sich von der Masse der Nutzer abzuheben“, sagt Jan Petermann, der Geschäftsführer von Smartmod. In seiner Werkstatt kann man sich mit 22 verschiedenen Farben von der Masse abheben. Aber wie läuft dieser Prozess aus Nutzersicht ab? Wir haben Antworten gesammelt.

appgefahren-Leser Michael war so mutig und hat sein iPad mini von Smartmod „färben“ lassen. „Die Bestellung ging wunderbar einfach und war klar und deutlich beschrieben, was zu tun ist“, so Michael über den ersten Schritt. Danach wurde das iPad sicher verpackt und nach Frankfurt gesendet. Entschieden hat sich Michael, wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, für ein giftiges Grün.

Als Nutzer kann man nun nicht viel mehr machen, als zu warten. „Zwei bis drei Werktage hieß es zuvor. Als ich nach fünf Tagen immer noch keine Neuigkeiten erhielt, habe ich ich per Mail nachgefragt. Die Zeitangabe sei fehlerhaft, es könnte bis zu sieben Tage dauern“, so Michaels Erfahrungen mit dem Support, der sehr schnell auf seine Anfrage reagierte.

Nach acht Werktagen inklusive zweifachem Paketversand erhielt Michael sein Paket zurück. „Wie versprochen ist das ganze nicht mit einer Lackierung zu vergleichen, schon gar nicht mit einem Billigcover aus Fernost, sondern überzeugt in Sachen sattem Farbton, Verarbeitung und Haptik. Einziger Wermutstropfen: Die aufgedruckten Daten wie Seriennummer oder Copyright sind verschwunden.“

Smartmod iPad mini Detail

Gute Kommunikation mit dem Kunden

Auch unsere Erfahrungen sind – abgesehen von der iPhone-losen Zeit – positiv. Mit einer Ausnahme: Das weiße iPhone wurde nicht so knallig rosa, wie wir es erwartet haben – wobei es auf Fotos noch dunkler erscheint, als es im direkten Licht der Fall ist. „Das exakte Ergebnis hängt eben auch stark von der Legierung ab. Dass euer iPhone etwas dunkler geworden ist, ist uns auch aufgefallen. Leider ist es so, dass der exakte Farbton erst nach dem Versiegeln hervortritt, vor dem Versiegeln war das Ganze noch ein kleines bisschen heller. Hätten wir mehr Zeit gehabt, hätten wir noch einen Durchgang gemacht, aber wir wollten Euch auch nicht länger warten lassen“, entschuldigt Petermann.

Dazu müssen wir sagen: Das iPhone sollte rechtzeitig mit auf eine Reise genommen werden, daher haben wir die Jungs von Smartmod etwas unter Zeitdruck gesetzt. Man hat uns aber eine kostenlose Möglichkeit angeboten, das Ergebnis nachträglich zu korrigieren. Wir gehen davon aus, dass Smartmod bei etwaigen Reklamationen der Kunden ähnlich reagieren würde. Positiv: Kleinere Kratzer am Rand des iPhones sind durch die neue Eloxierung verschwunden, die neue Oberfläche soll zudem ein wenig kratzfester sein.

Ein paar generelle „Kritikpunkte“ gibt es bei dem Verfahren aber schon. Die Apple-eigene Garantie erlischt durch den erheblichen Eingriff selbstverständlich. Gleichzeitig sollte Smartmod die Angaben auf der Bestellseite optimieren, hier heißt es nämlich: „Ein Jahr Garantie auf alle Reparaturen und Produkte.“ Im Fall der Colorbox-Veredelung ist aber nur die Eloxierung abgesichert, nicht das iPhone selbst.

Die Kosten für die Veredelung belaufen sich auf 179 Euro für ein iPhone 5 oder iPhone 5s (Colorbox-Angebote) und 219 Euro für ein iPad mini oder iPad Air (Colorbox-Angebote). Das ist ohne Zweifel viel Geld, der Arbeitsaufwand ist allerdings nicht zu unterschätzen und dauert mehrere Stunden (unter anderem wird das Apple-Gerät „komplett“ zerlegt). Ich persönlich würde das mit einem brandneuen Gerät nicht unbedingt machen. Wenn die Apple-Garantie aber ohnehin ausgelaufen ist und man seinem Gerät einen neuen Glanz verleihen möchte, ist die Smartmod-Veredelung eine außergewöhnliche und einzigartige Sache.

Smartmod iPhone

Anzeige

Kommentare 29 Antworten

  1. Aber wenn die Garantie ausgelaufen ist, hab ich das iPhone nur noch für ein Jahr. Finde das lohnt sich dann nicht. Beim iPad schon eher, das muss nicht alle 2 Jahre neu sein. Trotzdem ein teurer Spaß…

  2. Wünsche mir eher, dass Apple die Farbpalette ab Werk erweitert. Ein paar knallige Farben zusätzlich kämen sicherlich gut an, siehe HTC One.

  3. Ganz ehrlich? Bezahlen würde ich dafür nie. Wenn ich mein 900€ Handy, welches neu ist, da hin schicke und hinterher keine Garantie habe, dann lohnt sich das nicht. Und dazu noch 200€ für ne andere Farbe. Und der Punkt „wenn die Garantie abgelaufen ist, kann man das ja machen“ ist auch unverständlich. Wer hat ein iPhone denn länger als 1 Jahr?

    1. Die Frage sollte wohl eher lauten „Wer kauft sich denn jedes Jahr ein neues iPhone?“ Ich persönlich finde das sehr verschwenderisch, ohne dir zu nahe treten zu wollen.

  4. Coole Sache schade das das iPhone zerlegt wird was ja auch verständlich ist aber nein dazu liebe ich mein iPhone 5s Spacegrau zu sehr und die Farbe aber trotzdem coole Sache und eins noch zum User die meinen Mann muss mit der Masse mit schwimmen kenne genug leute die noch ein iPhone 4 oder 4s haben und die sind vollkommen zu Frieden weil sie trotz ihrer drei vier Jahren iphones wegen Updates Apple sei dank immer auf neuesten Stand !

  5. Dieses grün… Traumhaft!!!
    Als ich den Preis gesehen habe, musste ich natürlich schlucken.
    Klar, solche Arbeitsvorgänge brauchen seine Zeit. Zeit ist nunmal Geld.
    Schaut wirklich fantastisch aus. Am iPhone gefällt es mir aber leider überhaupt nicht.

        1. Ich denke, das liegt an dem komischen Rot-Ton, vielleicht wirkt es auf dem Foto auch noch…naja, sagen wir’s ruhig: hässlicher. Ich mag es auch nicht sonderlich.

  6. Geht das nur bei den neuen Geräten oder zum Beispiel auch beim iPad 2?

    Ah, war da nicht schonmal was von nem Gewinnspiel, wo mein sein iPad kostenlos einfärben konnte?

  7. Also mit wärs zu teuer. Da nutze ich lieber die billigeren Varianten mit wechselbaren covern. Bei meinem iPhone wechsele ich schon mal durch.
    Aber rein vom Aussehen her ist es sau geil. Das grün würde mir auch gefallen.

  8. Was mich vor allem interessieren würde, inwieweit davon der Wiederverkaufswert betroffen ist. Ich meine viele stellen ihr altes iPhone bei ebay zum Verkauf ein. Ein buntes 5/5s wirkt doch dann evtl. wie ein Fake..

  9. Also ich habe ein weiß- silbernes 5s und finde es wunderschön. Ich würde es niemals einfärben wollen, schon gar nicht wenn die Garantie dadurch erlischt. Aber für den der sich gerne von der Masse abheben möchte ist das bestimmt eine gute lösung.

  10. Sieht echt witzig aus, aber der Preis ist mir zu hoch. Wahrscheinlich gibt es auch keinen Rabatt, wenn man selbst zerlegt oder?

    „Wenn die Apple-Garantie aber ohnehin ausgelaufen ist und man seinem Gerät einen neuen Glanz verleihen möchte, ist die Smartmod-Veredelung eine außergewöhnliche und einzigartige Sache.“
    Das ist ein bisschen wie an ner alten Karre einen Sportauspuff dran basteln und dann fährt er plötzlich schneller….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de