Violett: Großartiges Point&Click-Abenteuer jetzt für den Mac verfügbar

Auch Mac-Spieler sollen bei uns nicht zu kurz kommen. Das tolle Abenteuer Violett (Mac Store-Link) ist jetzt für OS X verfügbar.

ViolettViolett, ein surreales Abenteuer mit vielen verrückten Puzzles, gibt es seit Mitte Dezember 2013 für iPhone und iPad. Jetzt haben die Entwickler das Spiel auch für den Mac verfügbar gemacht und verkaufen es für 6,99 Euro. Vorausgesetzt werden 545 MB freien Speicherplatz sowie OS X 10.6.6 oder neuer.


Im Spiel dreht sich alles um die Namensgeberin des Titels, einer jungen Teenagerin namens Violett, die mit ihren Eltern aufs Land ziehen muss – ohne Freunde oder andere sinnvolle Beschäftigungen. Das gelangweilte Mädchen entdeckt in ihrem Zimmer ein leuchtendes Mauseloch, greift neugierig mit der Hand hinein und findet sich in einer völlig neuen, surrealen Umgebung wieder.

Die kleine Violett findet sich gefangen in einem Käfig wieder, neben ihr ein feenartiges Lebewesen. Die erste Aufgabe des Spielers ist es also, die Protagonistin aus ihrem Gefängnis zu befreien – mehr soll an dieser Stelle auch nicht verraten werden.

Am besten lässt sich Violett als eine Mischung aus Point&Clik-Adventure sowie logik- und physikbasierten Puzzles beschreiben. Mit einfachen Fingertipps müssen Objekte aufgenommen werden, die später für bestimmte Zwecke verwendet werden können. Durch das Lösen verschiedener Rätsel schreitet man langsam im Spiel fort, wer möchte kann in den Optionen auch Hinweise aktivieren, sofern man auf Hilfe angewiesen ist.

Leider gibt es in Violett kein einführendes Tutorial, hier muss man sich selbst durchschlagen. Dennoch ist die Handhabung simpel und alles erklärt sich fast von selbst. Informationen gibt es hingegen ab und an über ein Tagebuch, in dem die mysteriöse Welt mit ihren Eigenarten nach und nach erklärt wird. Insgesamt hat uns schon die iOS-Version zugesagt, auch das Mac-Spiel macht Spaß.

Die Grafiken sind gut, der Sound passt und die Steuerung mit Maus und Tastatur funktioniert ebenfalls. Für kleinere Kinder würde ich Violett aufgrund der Komplexität und anspruchsvollen Rätsel nicht empfehlen, aber wer sich auch schon für Games wie zum Beispiel The Inner World begeistern konnte, findet mit dieser Neuerscheinung sicher einen heißen neuen Kandidaten.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Das Teil hat nur einen Stern und die Rezessionen sind echt negativ was die Steuerung angeht. Habt ihr das Spiel getestet? Liegt es am Gerät?

    1. Die iOS-Version ist tatsächlich schlecht bewertet. Liegt am fehlerhaften Update und nicht kompatiblen Geräten. Die iOS-Version würde ich zur Zeit nicht kaufen, hier geht es aber generell um die Mac-Version.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de