watchOS 5 ab sofort verfügbar: Das lernen die Apple-Uhren dazu

Neben iOS 12 hat Apple heute auch das neue watchOS 5 veröffentlicht. Wir stellen euch die Neuerungen vor.

watchos-5-awt

„watchOS 5 erweitert Apple Watch um leistungsstarke Aktivitäts- und Kommunikationsfunktionen“, hat Apple bereits im Juni wissen lassen. Einen öffentlichen Beta-Test gab es im Gegensatz zu iOS 12 allerdings nicht, daher sollte das neue watchOS 5 tatsächlich Neuland für die meisten Nutzer einer Apple Watch sein.

Die aktualisierte Software könnt ihr wie immer über die Watch-App installieren. Bedenkt aber bitte, dass die Uhr dafür am Ladegerät hängen muss, ganz so einfach wie die Over-the-Air-Updates auf dem iPhone oder iPad ist es also nicht.

Zudem gibt es erstmals im Watch-Segment eine Einschränkung: watchOS 5 ist für die Apple Watch Series 1, 2, 3 und die neue Series 4 verfügbar, nicht allerdings für die erste Apple Watch aus dem Jahr 2015.

Das sind die wichtigsten Neuerungen in watchOS 5

Aktivitätswettbewerbe: Ab sofort ist es möglich, einen anderen Apple Watch-Nutzer zu einem 7-tägigen Aktivitätswettbewerb einzuladen und Punkte für das Schließen von Aktivitätsringen zu sammeln, während sie gleichzeitig Coaching-Mitteilungen erhalten, die ihnen helfen, sich zu engagieren und die Woche zu gewinnen.

Automatische Workout-Erkennung: Für die beliebtesten Trainings auf Apple Watch bietet die automatische Workout-Erkennung einen Hinweis, um das richtige Training zu starten, und gibt rückwirkend eine Gutschrift. Diese Funktion bietet auch eine Erinnerung, Trainingseinheiten nach einer gewissen Zeit an Inaktivität zu beenden, wenn der Nutzer sie vergessen hat. Ganz neu mit dabei: Yoga und Wandern.

Neue Lauffunktionen: Währen des Workouts liefert watchOS 5 noch mehr Daten, darunter eine neue Schrittfrequenzmessung (Schritte pro Minute) für Indoor- und Outdoor-Läufe sowie einen neuen Tempo-Alarm für Outdoor-Läufe, der die Nutzer warnt, wenn sie hinter oder vor dem anvisierten Tempo liegen.

Walkie-Talkie: Die neue Uhr-zu-Uhr Verbindung ist eine lustige und einfache Art mit Freunden und Familie schnell persönlich in Kontakt zu treten und kann zwischen allen kompatiblen Apple Watch-Nutzern weltweit über Wi-Fi oder Mobilfunkverbindung aktiviert werden.

Erweiterte Mitteilungen: Mitteilungen von Drittanbieter-Apps können nun interaktiv gesteuert und verwendet werden, ohne dass die Anwendung geöffnet werden muss: Bei einer Yelp-Reservierungsmitteilung besteht beispielsweise die Möglichkeit, die Uhrzeit oder die Anzahl der Gäste direkt aus der Mitteilung heraus zu ändern.

Noch mehr Neuerungen im Video

Was hat sich sonst noch alles getan? 50 Neuerungen in watchOS 5 könnt ihr im folgenden Video entdecken.

Alle Änderungen in watchOS 5: Das offizielle Changelog

watchOS 5 bietet dir neue Möglichkeiten aktiver zu sein, in Verbindung zu bleiben und deine Gesundheit mit deiner Apple Watch zu überwachen: Aktivitätswettbewerbe, automatische Trainingserkennung, Yoga- und Wandertraining, Podcasts, Walkie-Talkie, neue Zifferblätter, ein aktualisiertes Siri-Zifferblatt sowie Verbesserungen bei den Mitteilungen und der Herzfrequenz-App.

Aktivität

• Fordere Freunde, mit denen du Aktivitäten teilst, zu 7-tägigen „Einzelwettkämpfen“ heraus.
• Erziele Punkte, indem du die Aktivitätsringe schließt. Für jedes Prozent, das pro Tag zu den Ringen hinzugefügt wird, erhältst du einen Punkt. • Zeige aktive Wettbewerbe im Tab „Teilen“ der Aktivitäts-App an.
• Erhalte im Verlauf von Wettbewerben intelligente und personalisierte Mitteilungen.
• Erhalte Auszeichnungen am Ende des Wettbewerbs und sieh sie dir im neu gestalteten Tab „Auszeichnungen“ in der Aktivität-App auf dem iPhone an.

Training

• Mit der automatischen Trainingserkennung erhältst du Hinweise, um die Trainings-App für bereits begonnene Trainings zu starten, sodass diese rückwirkend angerechnet werden können, sowie Hinweise, die dich daran erinnern, ein Training zu beenden.
• Yoga- und Wandertraining zur präzisen Erfassung relevanter Metriken.
• Lege für Lauftrainings im Freien eine Ziel-Pace fest und erhalte Hinweise, wenn dein Tempo langsamer oder schneller ist.
• Erfasse beim Laufen die Kadenz, d. h. Schritte pro Minute, und zeige die durchschnittliche Kadenz in den Zusammenfassungen für Lauftrainings an. • Die Metrik „Rollende Pace“ für Lauftrainings misst die Pace auf dem letzten Kilometerabschnitt (bzw. Meilenabschnitt).

Apple Podcasts

• Synchronisiere abonnierte Apple Podcasts-Sendungen auf die Apple Watch für die lokale Wiedergabe über Bluetooth-Kopfhörer.
• Neue Folgen erscheinen automatisch, sobald sie zu den abonnierten Sendungen hinzugefügt werden.
• Streame jede verfügbare Folge oder Sendung auf Apple Podcasts mit Siri, wenn eine Verbindung zum WLAN oder Mobilfunknetz besteht.
• Neue Podcasts-Komplikationen für Zifferblätter.
Walkie-Talkie • Lade Freunde mit Apple Watches zum Kommunizieren über Walkie-Talkie ein.
• Zum Sprechen drücken, zum Hören loslassen.
• Für die direkte Kommunikation zwischen zwei Apple Watch-Nutzern.
• Besondere Töne und Haptiken unterscheiden das Walkie-Talkie von anderen Mitteilungen auf der Apple Watch.
• Stelle deine Verfügbarkeit für Walkie-Talkie ein.
• Walkie-Talkie funktioniert über WLAN oder Mobilfunk auf der Apple Watch sowie mit einem gekoppelten iPhone.

Zifferblätter

• Das Zifferblatt „Atmen“ bietet drei Animationstile zur Auswahl: Klassisch, Ruhe und Fokus.
• Drei neue bewegte Zifferblätter – Fire & Water, Vapor und Liquid Metal – werden animiert, wenn du den Arm hebst oder auf das Display tippst.
• Zeige mit der Option „Rückblicke“ auf dem Zifferblatt „Fotos“ ausgewählte Momente aus deiner Fotomediathek an.
• Neue Komplikationen für Podcasts und Walkie-Talkie.

Siri

• Aktualisiertes Siri-Zifferblatt mit intelligenten und proaktiven Kurzbefehlen, die auf deinen Routinen und Angaben wie Standort und Tageszeit basieren.
• Anhand der Integration mit „Karten“ werden auf dem Siri-Zifferblatt Echtzeitnavigation und geschätzte Ankunftszeiten für den Standort deines nächsten Kalendertermins angezeigt.
• Herzfrequenzmessungen auf dem Siri-Zifferblatt, einschließlich Ruhefrequenz, Gehdurchschnitt und Erholungsrate.
• Auf dem Siri-Zifferblatt werden live Sportergebnisse und die nächsten Spiele deiner Lieblingsteams aus der TV-App angezeigt.
• Unterstützung für Kurzbefehle für Drittanbieter-Apps auf dem Siri-Zifferblatt.
• Zugriff auf Siri mit „Zum Sprechen anheben“, indem du das Handgelenk mit der Apple Watch in die Nähe des Mundes bringst und die Aufforderung sprichst (Series 3 und neuer).
• Unterstützung für eigene Sprachbefehle mit Siri-Kurzbefehlen, die auf dem iPhone erstellt und verwaltet werden können.

Mitteilungen

• Mitteilungen von derselben App werden automatisch zusammen gruppiert, um dir die Verwaltung deiner Mitteilungen zu erleichtern.
• Die Einstellungen für Mitteilungen für eine App können durch Streichen nach links auf einer App-Mitteilung in der Mitteilungszentrale angepasst werden.
• Mit der neuen Option zum stillen Zustellen werden Mitteilungen „geräuschlos“ direkt in die Mitteilungszentrale gesendet ohne dich zu stören.
• Deaktiviere „Nicht stören“ nach einer bestimmten Zeit bzw. mit Bezug auf einen bestimmten Ort oder ein Kalenderereignis.

Herzfrequenz

• Option zum Erhalten einer Mitteilung, wenn deine Herzfrequenz unter einen bestimmten Schwellenwert fällt, während du anscheinend seit 10 Minuten inaktiv bist.
• Herzfrequenzmessungen werden auf dem Siri-Zifferblatt angezeigt, einschließlich Ruhefrequenz, Gehdurchschnitt und Erholungsrate.

Andere Funktionen und Verbesserungen

• Zeige für Apple Watch optimierte Website-Inhalte an, wenn du Links in Mail oder „Nachrichten“ erhältst.
• Füge Städte zur Wetter-App auf der Apple Watch hinzu.
• In der Wetter-App werden neue Metriken wie UV-Index, Windgeschwindigkeit sowie Luftqualitätsindex in unterstützten Regionen angezeigt.
• Füge neue Aktien in der Aktien-App auf der Apple Watch hinzu.
• Passe die Anordnung der Symbole in der Steuerzentrale an.
• Wähle WLANs in den Einstellungen aus und gib bei Aufforderung ein Passwort ein.
• Nimm FaceTime-Videoanrufe auf der Apple Watch als Audioanrufe an.
• Option zum nächtlichen Installieren von Softwareupdates.
• Füge Städte zur Weltuhr-App auf der Apple Watch hinzu.
• Verwende die neu gestalteten Kategorien, um in Mail und „Nachrichten“ eine Vielfalt von Emojis anzuzeigen und auszuwählen.
• Unterstützung für Hindi als neue Systemsprache.

Kommentare 46 Antworten

      1. Ich hab aktuell „nur“ die Series 0, also kein watchOS 5. Aber jedes watchOS update hat bei mir bisher ewig gedauert. Eine Stunde jeweils kann schon hinkommen.

      2. Das liegt glaube ich u.a. daran, dass das Update erst auf die Watch per BT übertragen wird. Es gibt aber wohl einen Trick (wurde der nicht sogar mal hier als Beitrag veröffenlticht?), damit die Daten direkt über WLAN auf die Watch geladen werden, um das Update zu beschleunigen.

  1. Jungs da ich auch meine erste Watch bestellt habe wollte ich mal fragen gibt es auch andere Watchfaces für die Uhren oder müssen wir mit den im Uhr verfügbaren Faces auskommen?

        1. Es gibt nur die, die mit dem OS mitkommen. Finde sie persönlich auch alle nicht wirklich schick. Habe noch keines finden können, was für mich schick und alltagstauglich erscheint

          1. Ich würde mich zu einigen analogen Displays freuen aber auch auf einige digitale faces z.B. Macht es die Samsung Watch vor. Vor paar Tagen hatte ich mir die Konkurrenz vorbestellt und wieder abgesagt

        2. googie hat recht, man kann nur die verwenden, welche auf vom OS bereitgestellt werden. Ich persönlich finde jedoch, dass das schon eine gute Auswahl ist und für die meisten da etwas dabei ist. Man kann die einzelnen Faces auch ein wenig bearbeiten.

      1. Ist ja nicht so, dass man die nicht für die bisherigen Uhren anpassen könnte 😃 die 2mm mehr Bilddiagonale der Series 4 sind sogar weniger Unterschied als bei den „alten“ 38er&42er Modellen😃 hätten sie auf jeden Fall anpassen können…Aber dann verkauft sich die Series 4 wahrscheinlich nicht so gut 😅

        1. Das hat nichts mit der Diagonale an sich zu tun, sondern mit dem Konzept der Watch bzw. der Hardware.

          Die alten Displays war eckig. Da ein eckiges Display auf einer abgerundeten Watch fies aussieht, gab es (abgesehen vom Foto-Face) keine Watch-Faces, welche diese Ecken sichtbar machten. Durch das OLED Display haben die Faces eine Illusion erzeugt, als ob es keine Grenzen des Displays gab.

          Das neue Display hat so gesehen keine wirklichen Ecken mehr. Daher sind einige Faces so entwickelt, dass die Effekte an den Seiten abprallen. Manche haben sogar farbige Hintergründe. Im Vergleich dazu wurden die Seiten (des Displays) auf den alten Geräten/Faces eher versteckt bzw. unsichtbar gemacht.

          So gesehen kann man die neuen Faces sicherlich für die alten Geräte technisch anpassen. Ob das aber sinnvoll ist und noch irgendwie gut aussieht, ist zu bezweifeln.

  2. Hallo,
    Ich tue mich grad noch etwas schwer bei der Wahl der Farbe. Hatte bisher die Edelstahl Variante der watch von 2015. jetzt soll es die Series 4 werden, brauche aber eigentlich nur die gps Variante. Die Variante in Space grau, hat sich die jemand ausgesucht? Wird das zu dunkel in Verbindung mit einem schwarzen Armband? Schwanke zwischen dieser und der silbernen. Danke für euer Feedback.

  3. bedeutet „allerdings für die erste Apple Watch aus dem Jahr 2015“ = „Apple Watch Sport 1st Gen“?
    Oder ist „Apple Watch Sport 1st Gen“? = Series 1

  4. Bei mir zeigt die Apple Watch Series 3 LTE nach dem Update „13° Ungesund“ beim Wetter an!
    Hab mich jetzt sofort krank gemeldet! 😂🤒

    1. Sie funktioniert mit allen Modellen, die auch OS5 unterstützen, aber ich habe es gestern nur zweimal geschafft, dass Siri reagiert. „Hey Siri“ klappt sofort. Scheint noch nicht ausgereift zu sein.

  5. Jemand mit Version 5 ein Ziffernblatt gefunden, wo man endlich mal seine Schrittanzahl sehen kann? Das ist doch nicht zu viel verlangt bei einer Fitness Uhr?

        1. Irgendwo muss Apple nunmal Grenzen ziehen, theoretisch können die sicher ALLES selber entwickeln. Haben aber leider nur begrenzte Ressourcen. Dann fallen eben mal Dinge weg, die es ja auch schon gibt 😀

          1. Ich vermisse auch den Schrittzähler auf einen Blick. Das Argument, es gibt andere bereits, zieht nicht, denn auch ohne drittanbieter werden die Schritte gezählt, aber eben nicht auf einem Watchface dargestellt. Nur über die Aktivitäten app. Also ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dies so stark die Ressourcen bindet und das dies ein Argument sein sollte.

          2. Ich meinte mit Ressourcen die Programmierer 😉

            Wie gesagt: machbar ist das natürlich. Aber machbar sind auch eine Millionen anderer Feature request der Nutzer. Apple kann aber nicht alles gleichzeitig umsetzen.

            Naja, könnten sie schon, dann aber auf einem Samsung Niveau 😀

  6. Was ich ja jetzt mal cool finde aber nirgends beschrieben wurde, ist die komplette Anzeige der E-Mails. Nicht nur der Text mit kann nicht angezeigt werden 🙂 Bestes im Update 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de