WordPress-Tool Blogsy mit vielen Neuerungen

2 Kommentare zu WordPress-Tool Blogsy mit vielen Neuerungen

Blogs sind immer noch in Mode, wir haben ja selbst einen. Leider ist die WordPress-App nicht besonders umfangreich. Mehr Funktionen bietet Blogsy.

Blogsy wurde speziell für das iPad entwickelt und bietet auf dem großen Bildschirm des Apple-Tablets genügend Platz für die Verwaltung eines eigenen Blogs. Wir haben die App selbst im Einsatz, um immer mal wieder kleine Fehler zu verbessern oder einen Artikel zu aktualisieren.

Blogsy (App Store-Link) ist mit 3,99 Euro zwar nicht gerade billig, wird dafür aber ständig weiterentwickelt und mit neuen Funktionen versehen. Mit dem Update auf die Version 2.1 gibt es eine lange Liste an Neuerungen, die wir gar nicht alle aufzählen können.

Die wichtigen Punkte wollen wir euch kurz zusammenfassen: In WordPress können nun auch statische Seiten erstellt oder bearbeitet werden, der interne Browser wurde stark überarbeitet und – für Blogger besonders interessant – man kann Artikel offline vorbereitet und hochladen, wenn wieder eine Internetverbindung vorhanden ist.

Die komplette Liste der Neurungen (so viel auf einen Schlag haben wir selten gesehen), lest ihr am besten direkt im App Store nach. Neben WordPress unterstützt Blogsy auch die Dienste Blogger, Flickr, Picassa und YouTube.

Kommentare 2 Antworten

  1. für die mobile Blog-Pflege nehme ich Posterous, weil praktisch alle Apps mehr Mail was verschicken können

    (passt zwar nicht zum Posting, aber nur als kurze Anregung: angesichts der aktuellen Wetter-Kapriolen wäre ein Mehrtage-Test toll, welche App am genauesten vorhersagt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de