Zombie Safari: Mit dem PickUp durch die Landschaft heizen und Zombies töten

Jede Menge Spaß verspricht das neue Casual-Zombie-Game Zombie Safari.

Zombie Safari 1

Vor wenigen Stunden frisch im deutschen App Store veröffentlicht, lässt sich Zombie Safari (App Store-Link) kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Universal-App benötigt zur Installation auf dem Gerät neben 84 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer zur Einrichtung. Eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden, man muss demnach mit einer englischen Sprachversion Vorlieb nehmen.

In Zombie Safari bekommt man es, der Titel des Spiels deutet es bereits unverhohlen an, mit einem Haufen an untoten Kreaturen zu tun. In insgesamt fünf verschiedenen ländlichen Umgebungen, darunter ein Canyon, kann der Spieler mit einem Fahrzeug frei herumfahren, Herausforderungen, die überall entlang des Weges liegen, bestreiten, und ganz nebenbei noch herumlaufende Horden an Untoten erledigen.

Zombie Safari verfügt über ein Repertoire an insgesamt 12 verschiedenen Fahrzeugen, die sich nach und nach freischalten lassen und vom Gamer weiter verbessert werden können. Auch waffentechnisch steht einiges zur Auswahl bereit: Neben einer Maschinenpistole, einer Schrotflinte und einem Raketenwerfer gibt es auch eine elektrische Kettensäge, mit der man sich Respekt unter den Zombies verschaffen kann.

Challenges und Minispiele sorgen für Abwechslung

Zombie Safari 2

Kleine Aufgaben, darunter das Einsammeln von sogenannten „Explorer-Fahnen“, sowie witzige Minispiele, runden das Gameplay dieses kunterbunten Zombie-Spiels ab. So heißt es, in einem Checkpoint-Rennen nebenbei noch grüne Edelsteine entlang des Weges einzusammeln, oder auch mit dem eigenen Vehikel Sprungrampen hinaufzufahren und durch Ringe zu springen.

Ist das eigene Fahrzeug dann durch zu viel Zombie-Kontakt nachhaltig beschädigt, hilft eine Fahrt zur Werkstatt, in der Reparaturen gegen In-Game-Währungen vorgenommen werden können. Auch Upgrades und Waffen-Verbesserungen lassen sich an diesem Ort bewerkstelligen. Durch das Erledigen von Challenges gewinnt man neben Erfahrungspunkten auch Belohnungen in Form von Währung, die man dann für Optimierungen des eigenen Geräts einsetzen kann.

Bedingt durch den Freemium-Charakter von Zombie Safari finden sich allerdings auch einige In-App-Käufe im Spiel, mit denen man die Erweiterungen schneller vorantreiben kann. Zumindest in den ersten beiden Welten kommt man nach eigener Erfahrung noch sehr gut ohne weitere Zukäufe gegen bare Münze aus – einen Versuch ist Zombie Safari daher durchaus wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de