Tagged: Soziale Netzwerke

28 Jul

0 Kommentare

Pinterest & Periscope: Updates für zwei soziale Netzwerke

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Mel um 18:48 Uhr

Ihr seid nicht unbedingt bei Facebook und Twitter, sondern bei Periscope und Pinterest unterwegs? Dann gibt es Neuigkeiten für euch.

Periscope

Während sich Pinterest (App Store-Link) als eine Art Lesezeichen- und Ideensammlung am Markt etabliert hat, können Periscope-Nutzer (App Store-Link) mit dem iPhone Live-Video-Streams hinaus in die Welt schicken. Beide Anwendungen können gratis aus dem deutschen App Store geladen werden und haben in den letzten Tagen ein Update erfahren.

Die eindeutig größere Aktualisierung gab es am 27. Juli dieses Jahres für die iPhone-App Periscope, die seit Anfang 2015 im App Store zum Download bereit steht. Periscope gehört zu Twitter und erlaubt es den Usern nach einer Anmeldung per Twitter-Account oder mit der eigenen Mobilfunknummer, Live-Übertragungen von Videos zu starten. Diese können entweder privat oder öffentlich sein und von Zuschauern mit Kommentaren versehen werden. Periscope wird schon von vielen größeren Firmen und berühmten Personen eingesetzt, um beispielsweise Präsentationen live ins Internet zu streamen. Weiterlesen

14 Jul

0 Kommentare

Linky: App zum einfachen Teilen von Links, Bildern und Text bei Facebook und Twitter

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Mel um 19:11 Uhr

Wer heutzutage soziale Netzwerke nutzt, postet häufig auch Links oder andere Medien-Inhalte. Mit Linky soll diese Aufgabe vereinfacht werden.

Linky 1 Linky 3 Linky 2 Linky 4

„Schreibe deinen Post, wähle deine bevorzugten sozialen Netzwerke aus und Linky kümmert sich um den Rest“, heißt es in der App Store-Beschreibung der Universal-App Linky (App Store-Link). Die nur knapp 7 MB große Anwendung kostet im deutschen App Store 3,99 Euro und benötigt zur Installation mindestens iOS 8.3 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung ist vom Entwickler Benoit Bourdon noch nicht umgesetzt worden, dafür allerdings eine Optimierung für das iPhone 6.

Linky versteht sich mit Twitter, Facebook-Profilen und -Seiten, sowie dem Netzwerk app.net, und erlaubt es, die selbe Nachricht simultan auf diesen drei Plattformen zu veröffentlichen. Damit ist die App eine wertvolle Hilfe für Personen, die beispielsweise einen professionellen Social Media-Auftritt aufziehen wollen, oder die sozialen Kanäle eines Unternehmens pflegen. Weiterlesen

03 Jul

32 Kommentare

Die Nachbarschafts-App: Nachbarn kennenlernen und soziale Kontakte pflegen

Kategorie: appNews, iPhone - von Mel um 16:00 Uhr

Auch bei mir steht bald ein Umzug an – ob ich daraufhin auf ein Angebot wie das von Die Nachbarschafts-App zurückgreifen werde?

Die Nachbarschafts-App 1 Die Nachbarschafts-App 2 Die Nachbarschafts-App 3 Die Nachbarschafts-App 4

Früher hat man sich nach dem Einzug noch persönlich bei den umgebenden Nachbarn vorgestellt – heutzutage kann selbst das oder auch die alltägliche Kommunikation, die sonst über den Gartenzaun geschah, mit einer App erledigt werden. Die Nachbarschafts-App (App Store-Link), eine kostenlose Anwendung für iPhone und iPod Touch, verbindet laut eigener Aussage „Nachbarn in der Nachbarschaft, um den zwischenmenschlichen Kontakt insbesondere in der Anonymität der Großstadt zu fördern“. Die App nimmt auf dem Gerät etwa 17 MB des Speicherplatzes ein und lässt sich ab iOS 7.0 oder neuer nutzen. Entgegen der App Store-Beschreibung gibt es bereits eine deutsche Lokalisierung, und auch eine iPhone 6-Optimierung ist bereits vorhanden.

Bei einem Dienst wie in Die Nachbarschafts-App versteht es sich fast von selbst, dass eine Registrierung notwendig ist, um sich daraufhin mit Menschen in der Nähe austauschen zu können. Nach meinen ersten Versuchen mit der Anwendung jedoch bleibt festzuhalten: Die Nachbarschafts-App übertreibt in ihrer Datensammel-Wut erheblich. Neben der Anmeldung per Vor- und Nachname, E-Mail und Passwort wird auch die Adresse bzw. der Standort des neuen Nutzers eingefordert. Letzteres ergibt durchaus noch Sinn, damit man von anderen an der richtigen Stelle auf der Karte gefunden wird. Weiterlesen

30 Jun

1 Kommentar

Flyte 2: Kostenloser Twitter-Client für das iPhone als Tweetbot & Co.-Alternative?

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 16:34 Uhr

Wer viel im sozialen Nachrichtendienst Twitter unterwegs ist, wird auf einen funktionalen Twitter-Client Wert legen. Mit Flyte 2 gibt es für das iPhone eine kostenlose Option.

Flyte 2 1 Flyte 2 2 Flyte 2 3 Flyte 2 4

Auch unsere aktuell dreiköpfige Appgefahren-Redaktion twittert unter dem Account @appgefahrenRed regelmäßig Wissenswertes und Kurioses aus der Apple-Welt. Wer einen oder mehrere Accounts immer im Blick behalten möchte, kann seit dem 27. Juni dieses Jahres auf die iPhone-Anwendung Flyte 2 (App Store-Link) setzen, die ohne Werbung auskommt, aber für kleine Theme-Packs einen kleinen Obolus von jeweils 1,99 Euro verlangt. Die etwa 11 MB große Anwendung kann bisher nur in englischer Sprache genutzt werden, erfordert iOS 8.1 oder neuer und wurde schon für das iPhone 6 optimiert.

Flyte 2 ähnelt vom Aussehen ein wenig dem beliebten und auch bei mir seit langer Zeit zufriedenstellend im Einsatz befindlichen Twitter-App Tweetbot (App Store-Link). Mit einem Preis von 4,99 Euro für die iPhone-Variante und weiteren 2,99 Euro für die iPad-Anwendung (App Store-Link) ist die Anschaffung allerdings auch mit einigen Kosten verbunden. Flyte 2 bietet zwar nicht den Komfort von Tweetbot, vor allem was die Darstellung der ungelesenen Tweets sowie einfache Wischgesten und Fingertipps zur Verwaltung der Nachrichten betrifft, allerdings ist der Ansatz der neuen App lobenswert und kommt mit einigen praktischen Features daher.

Flyte 2 bietet In-App-Browser, Übersetzer und zwei Themes

Flyte 2 lässt sich unter anderem in einem hellen oder dunklen Theme nutzen, unterstützt die Apple Watch, bietet eine Auto-Vervollständigung für Nutzernamen und Hashtags und erlaubt die Einbindung von mehreren Twitter-Accounts innerhalb der App. Auch ein direkt in die Anwendung integrierter Web-Browser lässt sich beim Antippen von getwitterten Links nutzen, ebenso wie ein kleiner Translator, der fremdsprachige Tweets direkt ins Deutsche übersetzt.

Was allerdings negativ auffällt: Das Interface wirkt mit seinem am linken oder rechten unteren Bildschirmrand eingebundenen Account-Badge etwas unübersichtlich. Letzterer kann durch Antippen ein kleines Menü öffnen, das aber gerade im hellen Theme und mit Tweets im Hintergrund nur schwer zu erkennen ist. Obwohl die Timeline gerade auf den größeren Screens des iPhone 6 und 6 Plus viele Infos beinhaltet, ist die relativ kleine und nicht zu ändernde Schriftgröße ein weiteres kleines Manko von Flyte 2.

Nichts desto trotz ist dem Entwickler Shao Hung Tung mit seinem neuen Twitter-Client eine gute und ansehnlich designte Alternative zu den schon länger den App Store bevölkernden Twitter-Anwendungen gelungen. Solltet ihr auf dem iPhone noch auf der Suche nach einer guten und kostenlosen Lösung sein, die die offizielle Twitter-App ablösen kann, werft einen Blick auf Flyte 2 und spendet gerne bei Gefallen einen kleinen Obolus über eines der Theme-Packs. Auf diese Weise kann der Entwickler die Kosten durch Push-Mitteilungen und Tweet Marker stemmen.

Welche Twitter-Apps nutzt ihr im Alltag, um eure Kurznachrichten in die Welt hinaus zu versenden? Gibt es Empfehlungen, die wir uns unbedingt ansehen sollten?

23 Mai

10 Kommentare

Jodel: Anonymes soziales Netzwerk zeigt Nachrichten aus der unmittelbaren Umgebung an

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 10:00 Uhr

Früher hat man Toilettenkabinen mit kleinen Weisheiten oder Fragen an die Allgemeinheit beschmiert – heute gibt es Apps wie Jodel.

Jodel 1Jodel (App Store-Link) ist eine reine iPhone-Anwendung, die sich kostenlos aus dem App Store herunterladen lässt. Die 13,3 MB große App erfordert zur Installation zudem mindestens iOS 7.0 oder neuer, und steht zudem in deutscher Sprache bereit. Die Entwickler von tellM haben auch eine Anpassung an die Displays der iPhone 6-Generation bereits umgesetzt.

Mit Jodel soll es laut Aussage der Entwickler im App Store möglich sein, in Echtzeit zu erfahren, was um einen herum passiert. „Checke die anonymen Nachrichten und Bilder aus deiner Umgebung und verbinde dich mit jedem schnell und einfach, ohne ihn kennen zu müssen.“ – so lautet das generelle Prinzip. Aktuell ist Jodel in 30 Städten von Hamburg bis München verfügbar, die sogenannten „Jodels“, also die in der App geposteten Kommentare, sind auf einen Radius von 10 km beschränkt. Weiterlesen

22 Apr

0 Kommentare

Hipstamatic DSPO: Neue soziale Kamera-App zum Fotos schießen mit Freunden

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 20:00 Uhr

Über Photostreams kann man auch unter iOS nativ mit iPhone und iPad Fotos mit Freunden teilen. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt die neue App Hipstamatic DSPO.

Hipstamatic DSPO 1 Hipstamatic DSPO 2 Hipstamatic DSPO 3 Hipstamatic DSPO 4

Hipstamatic DSPO (App Store-Link), die Abkürzung steht für „Dispo“, also „Disposable“, ist der zweite Versuch der Entwickler von Hipstamatic LLC, eine Sofortbildkamera-ähnliche Foto-App auf unsere iOS-Geräte zu bringen. Das damalige Konzept der Hipstamatic Disposable, bei der jeder Sofortbild-Film per In-App-Kauf nachgekauft werden musste, war einfach nicht durchsetzungsfähig. Mit Hipstamatic DSPO kommt nun auch noch eine soziale Netzwerk-Komponente hinzu, nämlich das Ablichten von Bildern in einem gemeinsamen, aber zeitlich begrenzten Fotoalbum.

Hipstamatic DSPO erlaubt es einem oder mehreren Nutzern, zusammen an einem Fotoalbum zu arbeiten. Jeder, der über die App verfügt und zu einem Album eingeladen wurde, kann innerhalb eines bestimmten Zeitraumes, die der Ersteller des Albums vorher festlegt (zwischen 1 Stunde und 336 Tage), Bilder beitragen. Das Witzige an der ganzen Angelegenheit: Erst nach Ablauf der Zeit sehen alle Teilnehmer des Albums die Schnappschüsse der jeweils anderen Mitglieder. Zwischendurch kann allerdings schon ein integrierter Chat für die Unterhaltung in der Gruppe genutzt werden. Weiterlesen

07 Apr

5 Kommentare

krittiq: Ehrliche Bewertungen und persönliche Empfehlungen für Filme und Serien

Kategorie: appNews, iPhone - von Mel um 17:00 Uhr

Ebenso wie sich Technik-Freaks, Sportler oder andere Gruppen in sozialen Netzwerken oder Foren versammeln, können sich mit krittiq auch Filmfans austauschen.

krittiq 1 krittiq 2 krittiq 3 krittiq 4

krittiq (App Store-Link) ist eine kostenlose Anwendung für iPhone und iPod Touch, die auf euren Geräten nach der Installation 26,6 MB des Speicherplatzes einnimmt. Außerdem vorausgesetzt wird für den Download der App mindestens iOS 7.0 oder neuer. Alle Inhalte von krittiq stehen bereits in deutscher und englischer Sprache bereit.

Die Entwickler von krittiq, die ihre Anwendung bereits im November 2014 in den deutschen App Store gebracht haben, beschreiben ihr Film- und Serienportal wie folgt, „Vernetze dich mit Freunden, Filmexperten und Serienjunkies und verfolge ihre Bewertungen und Empfehlungen. Stöbere durch die Community, finde neue Freunde und entdecke den nächsten Filmtipp oder Serienempfehlung. Speichere Filme und Serien in deiner persönlichen Merkliste für den nächsten Filmabend oder Kinobesuch.“ Weiterlesen

18 Mrz

4 Kommentare

We Heart It: Soziales Foto-Netzwerk versucht, ein zweites Instagram zu sein

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Mel um 18:19 Uhr

Und in jeder Woche wieder die gleiche Leier – soziale Netzwerke für alle Lebenslagen sprießen in den Apple-Empfehlungen wie Pilze aus dem Boden, so auch We Heart It.

We Heart It 1 We Heart It 2 We Heart It 3 We Heart It 4

We Heart It (App Store-Link) wird derzeit in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ an vorderster App Store-Front von Apple beworben. Die kostenlose Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad erfordert vom potentiellen Nutzer knapp 57 MB des Speicherplatzes und mindestens iOS 7.0 oder neuer zur Installation. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die App ebenfalls bereit.

We Heart It ist zwar schon seit einigen Jahren im App Store zu finden, hat aber von uns bisher keine Aufmerksamkeit bekommen. Nachdem sich die Foto-Community nun allerdings sehr prominent auf der Startseite platziert, haben wir einen kleinen Versuch mit We Heart It gewagt. Wie bei den meisten sozialen Netzwerken auch erfordert die Nutzung von We Heart It zunächst einen eigenen Account, der in diesem Fall mit Namen, Nutzernamen, E-Mail-Adresse und Passwort zu erstellen ist. Nach erfolgreicher Anmeldung erhielt ich prompt die erste E-Mail des Entwicklerteams in meinem Postfach, für deren weitere Spam-Versuche ich mich sogleich wieder abgemeldet habe. Weiterlesen

14 Mrz

0 Kommentare

Paiir: Neue soziale Foto-Plattform lässt zwei verschiedene Nutzer ein Bild generieren

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 08:35 Uhr

In einigen sozialen Netzwerken ist es üblich, auf gepostete Fotos mit ebensolchen zu antworten. Die App Paiir geht noch einen Schritt weiter.

Paiir 1 Paiir 2 Paiir 3 Paiir 4

Paiir (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Für die Installation der interaktiven Foto-Sharing-Anwendung sollte man neben 26,1 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPhone auch mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für Paiir bisher noch nicht, aber mit grundlegenden Englischkenntnissen sollte man sich auch so problemlos in der App zurechtfinden.

Paiir bietet ein ungewöhnliches soziales Foto-Netzwerk: Nach Anmeldung über Facebook oder Generierung eines User-Accounts mit Nutzernamen, E-Mail-Adresse und Passwort, kann der neue Paiir-Nutzer Bilder hochladen und sich anderen Usern der Plattform anschließen. Das besondere dabei ist die Tatsache, dass immer zwei Nutzer ein Bild zusammenstellen. Die eigene Hälfte des hochgeladenen Bildes kann von einem beliebigen anderen Paiir-User vervollständigt werden. Weiterlesen

06 Mrz

0 Kommentare

Sechster Geburtstag von Imgur: Endlich eigene, überarbeitete iOS-App für die Foto-Plattform

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 16:11 Uhr

Nutzer des Imgur-Dienstes können sich freuen – seit kurzem gibt es wieder eine offizielle iOS-Anwendung.

ImgurLange waren User der Foto-Plattform auf Alternativen von Drittanbietern angewiesen, nun ist es allerdings soweit: Die Macher von Imgur haben eine eigene, offizielle App im deutschen App Store veröffentlicht, mit der sich die Foto-Community nun auch mobil bequem nutzen lässt. Imgur (App Store-Link) steht als reine iPhone-App zum kostenlosen Download bereit und benötigt zur Installation neben 33,4 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer. Entgegen der Beschreibung im App Store scheint bisher noch keine deutsche Übersetzung für Imgur vorzuliegen.

Die Foto-Plattform Imgur wird laut Aussagen der Entwickler von „mehreren Millionen Menschen täglich genutzt, um die besten, witzigsten und interessantesten visuellen Geschichten des Internets zu entdecken“. Nutzer können selbst Bilder und animierte GIFs hochladen, kommentieren und bewerten – eine Auswahl der populärsten und neuesten Einträge lassen sich sogar ohne die Erstellung eines eigenen Profils einsehen. Weiterlesen

13 Jan

4 Kommentare

Plague – The Network: Eine ganz neue Möglichkeit, um Informationen weiterzuleiten

Kategorie: appNews, iPhone - von Mel um 17:00 Uhr

Facebook und Twitter sind euch zu langweilig, zu gewöhnlich? Dann werft einen Blick auf Plague – The Network.

Plague - The Network 1 Plague - The Network 2 Plague - The Network 3 Plague - The Network 4

Plague – The Network (App Store-Link) hat nichts mit einem wohlbekannten Simulations-Game aus dem App Store zu tun, in dem es heißt, die ganze Welt mit einer Epidemie zu infizieren. Gewissermaßen geht es bei Plague – The Network auch um eine Epidemie, allerdings werden hier Informationen weitergetragen.

Die kostenlos erhältliche App für iPhone und iPod Touch ist zwar seit ihrem Erscheinen Ende November 2014 in Deutschland noch nicht sehr verbreitet, verfügt aber über eine sehr innovative Idee, um Bilder, Zitate und Gedanken an Menschen aus der ganzen Welt weiter zu tragen. Für die Installation von Plague – The Network ist neben 26 MB an freiem Speicherplatz auf dem iDevice auch iOS 7.0 oder neuer erforderlich, eine deutsche Lokalisierung besteht seitens der Entwickler von Deep Sea Marketing noch nicht. Weiterlesen

04 Jan

0 Kommentare

Uplike: Pinterest- und Instagram-Alternative zum Teilen von favorisierten Inhalten

Kategorie: appNews, iPad, iPhone - von Mel um 19:55 Uhr

Heutzutage ist es zu einer Selbstverständlichkeit geworden, Bilder, Texte und Videos mit anderen Menschen auf der ganzen Welt zu teilen. Mit Uplike gibt es eine weitere Möglichkeit im großen Topf der sozialen Netzwerke.

Uplike 1 Uplike 2 Uplike 3 Uplike 4

Uplike (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App bereits seit Juli 2013 im deutschen App Store zum Download bereit, hat aber erst vor ein paar Tagen ein umfangreiches Update samt einem neuen, intuitiveren Design bekommen. Für uns ist diese Tatsache Grund genug, der App einen genaueren Blick zu schenken. Für die kostenlose Installation ist neben 16,4 MB an freiem Speicherplatz auch noch mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad nötig.

Anhand des fliederfarbenen App-Icons, der Screenshots und der Beschreibung im App Store lässt sich schon erahnen, dass sich Uplike eher an ein weibliches Publikum richtet. Und nach Erstellung eines kostenlosen User-Accounts, entweder per E-Mail-Adresse oder Facebook-Verbindung, bestätigt sich diese Annahme auch in den präsentierten Inhalten. Die Entwickler von Uplike betonen, dass gegenwärtig mehrere Millionen Menschen aus über 160 Ländern ihr soziales Netzwerk nutzen. Weiterlesen

06 Dez

3 Kommentare

Slingshot: Facebooks Foto- und Video-Community erfährt grundlegende Überarbeitung

Kategorie: appNews, iPhone - von Mel um 19:25 Uhr

Zwischen den ganzen Foto-Apps versucht auch Facebook seit einiger Zeit mit dem Eigengewächs Slingshot mitzumischen.

Facebook SlingshotMit dem heutigen 5. Dezember haben die Developer von Facebook nun ein größeres Update für ihre Foto- und Video-Community bereitgestellt, die eine Überarbeitung beinhaltet. In der Vergangenheit ist die Anwendung bei den Nutzern allerdings auf wenig Gegenliebe gestoßen: Grund dafür war vor allem die Tatsache, dass Nutzer zunächst ein eigenes Bild posten mussten, bevor sie ein empfangenes sehen konnten.

Mit der nun veröffentlichten Version 2.0 sind die Developer der kostenlosen Slingshot-App (App Store-Link) vor allem dieses Thema angegangen und haben diese Regel entfernt. Ab sofort können User der 7,6 MB großen und nur in englischer Sprache bereitstehenden iPhone-Anwendung diese Gängelung umgehen und sind nicht mehr auf das Posten eines eigenen Bildes angewiesen. Weiterlesen

04 Sep

0 Kommentare

Droool: Meta-Bildersuche bindet soziale Netzwerke wie Tumblr, Facebook und Twitter ein

Kategorie: appRelease, Mac - von Mel um 13:44 Uhr

Nicht selten entdeckt man auf sozialen Plattformen tolle Fotos oder Inspiration für eigene Werke – Droool vereint mehrere Netzwerke unter einem Dach und hilft bei der Suche nach Material.

DrooolMit dem zunächst kostenlos nutzbaren Tool für den Mac, Droool, lassen sich die Netzwerke von Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr, Dribble sowie RSS-Abos einbinden und dort nach entsprechenden Bildern suchen. Darüber hinaus bietet Droool dem Nutzer die Möglichkeit, auch nach populären Fotos, Illustrationen, Comics etc. Ausschau zu halten und sich damit direkt inspirieren zu lassen. Für die Installation der App müssen knapp 5 MB auf der Mac-Festplatte reserviert sowie ein 64-Bit-Prozessor und mindestens OS X 10.8 oder neuer vorhanden sein.

Spricht man von „zunächst kostenlos“, ist damit die Basis-Version von Droool (Mac App Store-Link) gemeint, die das Verknüpfen der oben genannten Netzwerke beinhaltet und diese auch anhand von Hashtags oder Autoren durchsuchen kann. Möchte man allerdings eine Integration lokaler Fotobibliotheken einbinden, beispielsweise bei Dropbox- oder aus der iCloud, und zudem auch die gefundenen Fotos mit einem Klick herunterladen, wird ein einmaliger In-App-Kauf von 8,99 Euro fällig, der bequem aus Droool heraus getätigt werden kann. Weiterlesen

18 Aug

3 Kommentare

Knit: Geofencing-App teilt virtuelle Notizen und geheime Botschaften mit Freunden

Kategorie: appRelease, iPhone - von Mel um 07:30 Uhr

Die Zeiten von kleinen Post-It-Zetteln könnten vorbei sein: Hier kommt Knit.

Knit 1 Knit 2 Knit 3 Knit 4

Manchmal ist es einfach zu auffällig, wenn man einen großen, gelben Post-It an der Haustür hinterlässt, auf dem steht, „Hallo Schatz, der Schlüssel ist unter der Türmatte!“. Mit der iPhone-App Knit (engl. für „knüpfen“) können solche Situationen nun galant umgangen werden. Knit (App Store-Link) ist kostenlos downloadbar und nimmt auf euren iDevices nur etwa 12 MB an Speicherplatz ein. Für die Installation der englischsprachigen App ist allerdings zwingend iOS 7.1 auf dem Gerät erforderlich.

Knit ist eine komfortable Lösung, um bequem kleine Notizen für Freunde oder die Familie an einem bestimmten Standort zu hinterlassen. Dafür ist es zunächst notwendig, dass sich der potentielle User mit Namen, E-Mail-Adresse und Passwort beim Knit-Dienst anmeldet – alternativ ist auch ein Login mit einem Facebook-Account möglich. Weiterlesen