Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Am vergangenen Donnerstag wurde die Tagebuch-App Day One runderneuert. Mit über 60 Kommentaren wurde unser Artikel von euch heiß diskutiert. Wir haben das zum Anlass genommen, dem Entwickler ein paar Fragen zu stellen.

Day One 2

Update: Einige Leser haben noch einmal nach der Datensicherheit und der Verschlüsselung gefragt. In Sachen Datenschutz bestätigt uns der Entwickler, dass sich die Nutzer keinerlei Sorgen machen müssten, die Verschlüsselung steht auf der Roadmap. Sollte es konkrete Fragen geben, die nicht in den FAQs beantwortet werden, könnt ihr sie gerne in den Kommentaren posten, damit wir sie an die Entwickler weiterleiten.

Zunächst einmal: Wie zufrieden bist du mit dem Start von Day One 2?
Paul Mayne: Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Start von Day One 2.0, denn immerhin ist die App das Resultat von zwei Jahren voller Arbeit. Wir sind glücklich und erleichtert, dass es endlich losgeht. Das gesamte Team hat den Start von Version 2.0 für ein paar Minuten gefeiert – und direkt danach ging es mit der Arbeit weiter.

Weiterlesen

Es gibt überraschende Neuigkeiten aus dem App Store: Day One 2 ist als komplett neue App für iPhone, iPad und Mac veröffentlicht worden.

Day One 2

Wer ein digitales Tagebuch führen möchte, wird früher oder später über Day One stolpern. Die bislang immer sehr positiv bewertete App ist das Maß aller Dinge und bietet neben vielen Funktionen auch ein ansprechendes Design. Über fünf Jahre lang wurde die App regelmäßig aktualisiert, nun fordert der Entwickler seine Nutzer zu einer erneuten Zahlung auf: Day One 2 (App Store-Link) wurde als separate Universal-App für iPhone und iPad veröffentlicht und kostet 4,99 Euro. Day One 2 ist auch im Mac App Store erhältlich und kostet dort 19,99 Euro. In beiden Fällen handelt es sich um Einführungspreise mit 50 Prozent Rabatt. Weiterlesen

Ihr führt oder wollt ein Tagebuch führen? Mit der Applikation DayOne könnt ihr jetzt kostenlos starten.

DayGram

Mit Day One gibt es die umfangreichste und beste Tagebuch-App im App Store. Wer es deutlich schlanker mag, sollte sich das aktuell kostenfreie iPhone-App DayGram (App Store-Link) ansehen, das den Fokus auf textbasierte Einträge legt. DayGram ist nur für das iPhone verfügbar, kostet sonst 99 Cent und kommt leider ohne eine deutsche Lokalisierung aus. Weiterlesen

Die Entwickler von d3i waren schon länger mit ihrer Tagebuch-Anwendung Momento Classic im App Store vertreten.

Momento 3 1 Momento 3 2 Momento 3 3 Momento 3 4

Nun gibt es mit Momento (App Store-Link) in Version 3.0 eine komplett überarbeitete, neue App für das iPhone und den iPod Touch, die sich allerdings auch wieder mit einem erneuten Kaufpreis von 2,99 Euro bezahlen lässt. Momento Classic (App Store-Link) ist dagegen seit kurzem kostenlos im App Store erhältlich. Momento 3 benötigt etwa 43 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 8.0 und kann bisher nur in englischer Sprache genutzt werden.

Die Entwickler von d3i betonen, dass auch in Momento 3 keinerlei persönlichen Daten das Gerät verlassen – alle Einträge und Medien werden auf dem iPhone oder iPod Touch gesichert und allerhöchstens in die iCloud geladen, sofern man letzterem Schritt zugestimmt hat. Momento 3 eignet sich daher als Lösung für viele Aufgabenbereiche: Neben einem persönlichen Tagebuch kann auch ein Reise-, Schwangerschafts- oder Projekt-Journal erstellt werden, das sich mit verschiedenen Medien versehen und damit umfangreicher gestalten lässt. Weiterlesen

Die Tagebuch-App Day One verbessert einige Funktionen und ist noch leichter zu bedienen.

Day One

Schreibt hier noch wer ein herkömmliches Tagebuch? Mit Stift und Papier? Natürlich könnt ihr auch ein digitales Tagebuch führen, die wohl beste Applikation dafür ist Day One (App Store-Link), die für iPhone, iPad und die Apple Watch verfügbar ist. Der Preis liegt aktuell bei 4,99 Euro.

Version 1.17.4 verbessert die Apple Watch-App. Ab sofort könnt ihr auf der Uhr noch noch zwischen „Diktieren“ oder „Einchecken“ wählen. Per Siri könnt ihr so einen neuen Eintrag diktieren, über die Stecknadel ist ein schnelles Eintragen des Standorts möglich. Weitere Optionen gibt es auf der Watch nicht mehr, dafür funktionieren die beiden Optionen sehr gut und schnell. Weiterlesen

Auch wenn in meinem Haushalt derzeit kein Nachwuchs unterwegs ist, wollen wir mit Onelife Baby eine aktuelle Empfehlung Apples vorstellen.

Onelife Baby 1 Onelife Baby 2 Onelife Baby 3 Onelife Baby 4

Gegenwärtig wird Onelife Baby (App Store-Link), eine Anwendung für iPhones und iPod Touch-Geräte, prominent im deutschen App Store von Apple beworben: Die App findet sich nicht nur in der Kategorie „Die besten neuen Apps“, sondern wird auch mit einem großen Banner angepriesen. Die etwa 19 MB große Anwendung lässt sich ab iOS 7.0 nutzen und steht bereits in deutscher Sprache bereit.

Apps für Schwangere und frischgebackene Mütter erfreuen sich im App Store großer Beliebtheit: Auch meine Schwester nutzte vor und nach der Geburt meines Neffen passende Apps, um sich auf dem Laufenden zu halten und Informationen einzupflegen. Onelife Baby richtet sich primär an Schwangere, die ihre neunmonatige Vorbereitungszeit aufs Kind mit Hilfe der App begleiten lassen wollen. Weiterlesen

Ein Tagebuch zu schreiben, fällt insbesondere am Anfang nicht einfach. Welche Infos nehme ich in die Eintragungen mit auf? Grid Diary wagt eine neue Form des Tagebuchs.

Grid Diary 1 Grid Diary 2 Grid Diary 3 Grid Diary 4

Grid Diary wurde uns vom Nutzer Christof empfohlen – und obwohl wir bereits 2013 erstmals über die App berichtet haben, wollen wir das Thema erneut aufgreifen, immerhin hat es in der Zwischenzeit einige Änderungen und Updates für die Tagebuch-App gegeben. Grid Diary (App Store-Link) ist 24,1 MB groß und lässt sich als Universal-App auf iPhones, iPod Touch und iPads installieren, die mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung ist auch bereits vorhanden.

Das Besondere von Grid Diary ist, dass man nicht jeden Tag seine eigenen Erlebnisse niederschreibt, sondern vorgefertigte Fragen beantwortet, die sich in einer Rasteransicht nach Belieben selbst anlegen lassen. In einer Bibliothek findet der Nutzer entsprechende Vorgaben zu verschiedenen Themen, beispielsweise Gesundheit, Leben, Information & Inspiration, Familie, Emotionen, Studium & Arbeit, Produktivität, Beziehung, Geld & Finanzen oder Träume & Ziele. So gibt es Fragen wie „Was war heute der größte Fehler?“, „Wen habe ich heute getroffen?“, „War heute ein produktiver Tag?“, „Was hat mich heute inspiriert?“ oder „Bin ich heute in guter Verfassung?“, zu denen man selbst etwas in Stichpunkten oder ganzen Sätzen, auch mit Unterstützung von Fotos, schreiben kann. Weiterlesen

Die wohl beliebteste Tagebuch-App Day One lässt sich aktuell günstiger erwerben.

Day OneWer das herkömmliche Tagebuch beiseite gelegt hat und alle Gedanken und Momenete digital festhalten möchte, sollte zur Tagebuch-App Day One greifen, die gerade im Preis gesenkt wurde. Sowohl die iPhone- und iPad-App als auch das Mac-Programm kann zu vergünstigten Konditionen geladen werden.

Nach dem Start von Day One müsst ihr nur auf das “Plus”-Icon tippen und könnt direkt loslegen. Ihr könnt eure Gedanken, Erinnerungen und Ideen niederschreiben und sie automatisch mit dem aktuellen Tag verknüpfen. Die Einträge erscheinen danach entweder in einer geordneten Liste oder in einer Kalender-Übersicht. Weiterlesen

Wer digital ein Tagebuch führen möchte, kann sich das aktuell kostenlose Momento herunterladen.

Momento

Wenn uns jemand fragt, welche Tagebuch-App wir empfehlen können, verweisen wir immer auf das wirklich tolle Day One. Aktuell geht es aber deutlich günstiger, denn Momento (App Store-Link) wird kostenlos zum Download angeboten. Der Download ist 9,9 MB groß und weiterhin nur in englischer Sprache verfügbar, wenige Englischkenntnisse genügen vollkommen.

Die sonst 2,69 Euro teure App kann als Tagebuch oder Journal verwendet werden. Neue Einträge können ganz einfach erfasst werden, wobei ihr zudem Zugriff auf eure Facebook- oder Twitter-Einträge habt, auch könnt ihr eure aktuelle Position speichern, Bilder anheften oder die eigenen Momente bewerten. Weiterlesen

Waren das noch Zeiten, als man ein richtiges Tagebuch in Papierform sein Eigen nannte – heute wird selbst diese Tätigkeit digital ausgeführt. Mein Tagebuch 3 hilft dabei.

Mein Tagebuch 3 1 Mein Tagebuch 3 2 Mein Tagebuch 3 3 Mein Tagebuch 3 4

Mit der am 15. September erschienenen Anwendung Mein Tagebuch 3, das vom Entwicklerstudio Appmaker („Die Theke“, „My Art Zoo“, „iYodi“) in den App Store gebracht wurde, wird die Tätigkeit des Tagebuch schreibens auf auf iPhone und iPad möglich gemacht. Zum Launch-Preis von 2,69 Euro kann Mein Tagebuch 3 (App Store-Link) derzeit auf alle iDevices ab iOS 7.0 geladen werden, nach kurzer Zeit soll dafür der Normalpreis von 4,49 Euro gelten.

Mein Tagebuch 3 ist in einem sehr modernen und an iOS 7 angelehntem Layout gehalten und bietet dem Nutzer verschiedenste Möglichkeiten, den Alltag, Reiseerlebnisse oder auch die Schwangerschaft und Kindheit der lieben Kleinen festzuhalten. Neben einer nahtlosen Integration von Bildern, Texten und Sprachaufnahmen hält Mein Tagebuch 3 auch ortsbasierte Wetterangaben und eine Standortfunktion bereit und speichert diese Angaben mit im Tagebuch. Weiterlesen

Ein Jeep-Trip durch die Anden? Eine Kajaktour im Geiranger-Fjord? Mit Epiclist kein Problem.

Epiclist 1 Epiclist 2 Epiclist 3 Epiclist 4

Alle Reisewütigen oder diejenigen, die schreckliches Fernweh plagt, sollten einen genaueren Blick auf die gerade von Apple promotete Applikation Epiclist (App Store-Link) werfen, die momentan im App Store in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ beworben wird. Epiclist stammt vom Berliner Developerstudio Epic Peaks GmbH, steht aber trotz dieses Heimvorteils leider nur in englischer Sprache bereit. Für die Installation der App werden neben 22 MB an Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer benötigt. Weiterlesen