Lifecraft: Tagebuch- und Lifelogging-App zählt zu Apples Mac App Store-Favoriten

Ein Tagebuch zu schreiben kann helfen, Probleme zu erfassen und den zurückliegenden Tag zu resümieren. Mit Lifecraft wird aktuell eine Tagebuch-App für den Mac von Apple beworben.

Lifecraft (Mac App Store-Link) wird momentan von Apple in der hauseigenen Rubrik „New apps and games we love“ im deutschen Mac App Store präsentiert, wo sich die Anwendung kostenlos herunterladen lässt. die Basisfunktionen von Lifecraft sind gratis nutzbar, für zusätzliche Features der Vollversion wird ein kostenpflichtiges Abonnement fällig. Neben der etwa 21 MB großen und ab macOS 10.12 nutzbaren Mac-App gibt es außerdem ein Pendant für mobile iOS-Geräte im App Store (App Store-Link).

Weiterlesen


Day One: Tagebuch-App reicht seit Jahren versprochene Verschlüsselung nach

Eine Funktion, die seit Jahren versprochen wurde, hat endlich einzig in die beliebte Tagebuch-App Day One erhalten.

„Seit Jahren erzählt der Entwickler von Verschlüsselung und was ist passiert – nichts. Jetzt mit der neuen Version legen die Burschen die gleiche Platte auf und was wird passieren, nichts und an alle die darauf hoffen – träumt weiter“, heißt es in einem Kommentar unter unserem Artikel zur Neuveröffentlichung von Day One im Februar 2016. Mehr als ein Jahr später können wir nun endlich vermelden: Die Tagebuch-App für iPhone und iPad sowie Mac hat tatsächlich ein Update erhalten, das die lange versprochene Verschlüsselung der Tagebücher liefert.

Weiterlesen

Moodnotes: Stimmungs-Tagebuch für das iPhone erstmals kostenlos erhältlich

Stimmungsschwankungen aufdecken und ein kleines Tagebuch führen? Das soll mit der Anwendung Moodnotes ein Kinderspiel sein.

Moodnotes (App Store-Link) lässt sich am ehesten als Tagebuch für Stimmungen definieren, das dabei helfen soll, die aktuelle Gemütslage aufzunehmen und aus regelmäßigen Einträgen bestimmte Verhaltensmuster zu erkennen. Letztere können helfen, sich aus gedanklichen Einbahnstraßen zu befreien oder bewusster zu leben. Die zuletzt 4,49 Euro teure Anwendung, die im August 2015 für das iPhone veröffentlicht wurde und bereits zahlreiche Updates erhalten hat, gibt es jetzt zum ersten Mal kostenlos.

Weiterlesen


Journi: Reise-Tagebuch und -Blog nach Update mit Kommentaren und 3D Touch-Funktion

Wer viel unterwegs ist und bedeutende Momente seiner Reisen mit anderem teilen möchte, kann seit einiger Zeit zu Journi greifen.

Journi (App Store-Link) lässt sich in der Basisversion kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und finanziert sich über ein optionales Premium-Abonnement, das zusätzliche Funktionen für Power-User freischaltet. Die Universal-App benötigt neben 84 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät, und verfügt über eine deutsche Lokalisierung.

Weiterlesen

Journi: Reise-Tagebuch für iOS führt mit Update kostenpflichtige Premium-Abos ein

Das Team von Journi wird nicht müde und hat eine weitere Aktualisierung für die eigene App auf den Weg gebracht.

Journi (App Store-Link) hat es auch bei uns bereits mehrmals in die News geschafft – zuletzt aufgrund eines Updates Anfang Dezember des letzten Jahres. Nun gibt es für die kostenlos im App Store bereit stehende Universal-App, die bei 79 MB an freiem Speicherplatz und iOS 9.0 oder neuer geladen werden kann, wieder einige Neuigkeiten zu vermelden. Journi kann übrigens komplett in deutscher Sprache genutzt werden und wird gegenwärtig auch von Apple im App Store prominent beworben.

Weiterlesen

Journi: Reisetagebuch und Urlaubsblog bekommt großes Update mit neuen Funktion spendiert

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben auch wir über die Reisetagebuch-App Journi berichtet.

Journi (App Store-Link) wird von einem österreichischen Entwicklerteam in den deutschen App Store gebracht und kann dort weiterhin kostenlos heruntergeladen werden. Mittlerweile zählt die Universal-App, die etwa 63 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer zur Installation einfordert, über 100.000 aktive Nutzer, die ihre Reisen mit der Anwendung begleiten. Alle Inhalte in der App können in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen


Travler: Reise-Tagebuch erstellen und unkompliziert mit Freunden und Familie teilen

Wer eine Reise unternimmt, möchte vielleicht die eigenen Eindrücke mit nahestehenden Menschen teilen. Für diese Zwecke eignet sich Travler.

Travler (App Store-Link) ist eine Universal-App, die sich zunächst kostenlos auf iPhones oder iPads herunterladen lässt und zur Installation neben etwa 24 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer erfordert. Alle Inhalte der Anwendung können in deutscher Sprache genutzt werden, für die Freischaltung aller Features, darunter ein Server-Upload des Reisejournals und eine Veröffentlichung für Freunde wird ein einmaliger In-App-Kauf von 3,99 Euro fällig.

Weiterlesen

Mein WWDC-Tagebuch: Bochumer Nachwuchs-Entwickler trifft Tim Cook

Jan-Niklas Freundt studiert an der Ruhr-Uni in Bochum Angewandte Informatik und wurde als einer von 350 Schülern und Studenten von Apple zur WWDC nach San Francisco eingeladen.

(Text & Bilder von Jan-Niklas Freundt)

Als ich vor fünf Jahren meine erste Todo-Liste entwickelte, habe ich von einem Besuch der WWDC wohl nur träumen können. In diesem Jahr habe ich mich mit meiner Gehirntrainer-App Brainy (App Store-Link) für das WWDC-Scholarship von Apple beworben und habe tatsächlich eines der begehrten WWDC-Tickets ergattern können. Nun gut, für den Flug, Unterkünfte und Verpflegung müssen wir Nachwuchs-Entwickler selbst aufkommen, aber ich sehe das eher als Investition in meine Zukunft.

Weiterlesen

Day One 2: Beliebte Tagebuch-App immer noch ohne Verschlüsselung

Vor rund vier Monaten ist Day One 2 im App Store erschienen. Noch immer warten die Nutzer auf die versprochene Verschlüsselung.

Eigentlich ist das schon eine bedauerliche Angelegenheit: Day One 2 (App Store-Link) ist ohne Zweifel eine der besten Tagebuch-Apps, die es für iPhone und iPad gibt. Im App Store ist die Software aktuell aber nur mit zweieinhalb Sternen bewertet – und das hat vor allem zwei Gründe: Die Tagebuch-Einträge können in der neuen Version nur noch über die Server der Entwickler und nicht mehr über iCloud oder Dropbox synchronisiert werden, zudem lässt die schon seit Jahren versprochene Ende-zu-Ende-Verschlüsselung immer noch auf sich warten.

Weiterlesen


Five Minute Journal: Neue Tagebuch-App soll schnelle und einfache Einträge erlauben

Schreibt tatsächlich noch jemand wirklich handschriftlich in ein richtiges Tagebuch? Mit Five Minute Journal hat man seit geraumer Zeit die Möglichkeit, diese Aktivität digital zu erledigen.

Auch der deutsche App Store wimmelt nur so von Tagebuch-Apps, mit denen sich Texte, Bilder, Videos und andere Medien zusammenstellen und sammeln lassen. Mit Five Minute Journal (App Store-Link), einer 4,99 Euro teuren und für das iPhone verfügbaren Anwendung, gesellt sich seit einigen Tagen eine neue Möglichkeit des Tagebuch-Schreibens hinzu. Die App benötigt etwa 15 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer, und kann bisher in englischer Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

iPhone SE im Praxis-Test: Mein Tagebuch, Teil 3 & Fazit

Knapp zehn Tage mit dem iPhone SE liegen hinter mir. Heute will eich euch verraten, wie mein Fazit ausfällt.

Wie schlägt sich das iPhone SE in der Praxis? Genau das habe ich in den letzten zehn Tagen seit der Auslieferung in der vergangenen Woche für euch herausgefunden. Zehn Tage, in denen mein iPhone 6s hauptsächlich in der Schublade lag. Im ersten Teil des Tagebuchs habe ich bereits einen Blick auf die Leistung und die ungewöhnlichen Vibrationen geworfen, im zweiten Teil habt ihr näheres über den Akku, Touch ID und das Display erfahren. Bevor es am Ende dieses Artikels ein kleines Fazit gibt, werfen wir noch einen Blick auf das Handling, die Kamera und das fehlende 3D Touch.

  • iPhone SE im Apple Online Store (zum Shop)

Weiterlesen

Day One 2: Tagebuch-App jetzt auf Deutsch & mit vielen weiteren Neuerungen

Die Entwickler scheinen ihr Wort zu halten und versorgen Day One 2 mit dem ersten richtig großen Update – weitere werden wohl in naher Zukunft folgen.

Der Start von Day One 2 (App Store-Link) wurde von euch heiß diskutiert. Stein des Anstoßes war nicht unbedingt die Tatsache, dass es nach über fünf Jahren eine neue App gab und auch Bestandskunden erneut zur Kasse gebeten wurden, sondern vor allem der Wechsel der Synchronisation von iCloud und Dropbox auf die eigenen Server der Entwickler. Daran ändert sich zwar auch mit dem heute veröffentlichten Update nichts, dafür gibt es aber eine Fuhre spannender neuer Funktionen.

Weiterlesen


Day One: Tagebuch-Macher planen Verschlüsselung mit privatem Schlüssel

Unsere beiden Artikel rund um das Anfang des Monats veröffentlichte Day One 2 wurden heiß diskutiert. Grund genug, noch einmal einen Blick auf die Entwicklung zu werfen.

Die ehemals sehr gut bewertet Tagebuch-App Day One kämpft seit der Veröffentlichung der neuen Version mit sehr durchwachsenen Rezensionen. Aktuell gibt es für Day One 2 (App Store-Link) nur zweieinhalb Sterne im Schnitt, auch im Mac App Store sieht es nicht besser aus. Der große Kritikpunkt ist der Wegfall der Synchronisierung via Dropbox oder iCloud und der Wechsel auf einen eigenen Cloud-Service des Entwicklers bei gleichzeitig immer noch fehlender Verschlüsselungen der Daten.

Weiterlesen

Day One Entwickler im Interview: Deutsche Übersetzung folgt in Kürze (Update)

Am vergangenen Donnerstag wurde die Tagebuch-App Day One runderneuert. Mit über 60 Kommentaren wurde unser Artikel von euch heiß diskutiert. Wir haben das zum Anlass genommen, dem Entwickler ein paar Fragen zu stellen.

Update: Einige Leser haben noch einmal nach der Datensicherheit und der Verschlüsselung gefragt. In Sachen Datenschutz bestätigt uns der Entwickler, dass sich die Nutzer keinerlei Sorgen machen müssten, die Verschlüsselung steht auf der Roadmap. Sollte es konkrete Fragen geben, die nicht in den FAQs beantwortet werden, könnt ihr sie gerne in den Kommentaren posten, damit wir sie an die Entwickler weiterleiten.

Zunächst einmal: Wie zufrieden bist du mit dem Start von Day One 2?
Paul Mayne: Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Start von Day One 2.0, denn immerhin ist die App das Resultat von zwei Jahren voller Arbeit. Wir sind glücklich und erleichtert, dass es endlich losgeht. Das gesamte Team hat den Start von Version 2.0 für ein paar Minuten gefeiert – und direkt danach ging es mit der Arbeit weiter.

Weiterlesen

Day One 2: Tagebuch-App nach über fünf Jahren mit neuer Bezahl-Version

Es gibt überraschende Neuigkeiten aus dem App Store: Day One 2 ist als komplett neue App für iPhone, iPad und Mac veröffentlicht worden.

Wer ein digitales Tagebuch führen möchte, wird früher oder später über Day One stolpern. Die bislang immer sehr positiv bewertete App ist das Maß aller Dinge und bietet neben vielen Funktionen auch ein ansprechendes Design. Über fünf Jahre lang wurde die App regelmäßig aktualisiert, nun fordert der Entwickler seine Nutzer zu einer erneuten Zahlung auf: Day One 2 (App Store-Link) wurde als separate Universal-App für iPhone und iPad veröffentlicht und kostet 4,99 Euro. Day One 2 ist auch im Mac App Store erhältlich und kostet dort 19,99 Euro. In beiden Fällen handelt es sich um Einführungspreise mit 50 Prozent Rabatt.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de