1sland: Online-Multiplayer-Game um die Entdeckung einer Insel

Wer findet das Eiland als erstes?

Eine entspannte Entdeckungsreise ist das Multiplayer-Spiel 1sland (App Store-Link), das aktuell auch von Apple in der App Store-Kategorie „Was wir gerade spielen“ prominent beworben wird. Der Download der Universal-App ist 161 MB groß und benötigt zudem iOS 13.0 oder neuer zur Installation. Eine deutsche Lokalisierung ist entgegen der Info im App Store auch bereits vorhanden.

Die Entwickler von Nada Studio beschreiben ihr derzeit beworbenes Spiel mit den Worten, „1sland ist ein Online-Mehrspieler-Spiel, bei dem Sie weltweit darum konkurrieren, als Erster eine Insel zu finden. Paddeln Sie, um der größte Seemann von allen zu werden!“ Vor dem ersten Start hat man zunächst ein kleines einführendes Tutorial zu durchlaufen, das den Nutzer über die wichtigsten Steuerelemente aufklärt. Im Anschluss lässt sich ein Seemann-Avatar auswählen und direkt mit einem kleinen Boot in See stechen.


In den jeweiligen ausgespielten Runden hat man auf dem Meer so zu navigieren, dass man eine versteckte Insel möglichst schnell findet. Bei dieser Mission helfen unter anderem Leuchtraketen, mit denen sich unter anderem die Entfernung zur Insel oder die grobe Richtung, in der sich diese befindet, feststellen lässt. So heißt es, auf dem Meer dahin zu gleiten, ab und an Leuchtraketen abzuschießen, um die ungefähre Position festzuhalten, und sich dann langsam dem Insel-Ziel zu nähern.

Wer Geld investiert, landet bei der Regatta weit vorne

Das Enttäuschende an diesem Gameplay ist allerdings neben der Tatsache, dass auf dem Meer allerhand Gefahren lauern, die den Kurs nachhaltig beeinflussen können, auch der Umstand, dass man nur begrenzt Leuchtraketen zur Verfügung hat. Gelangt man unterwegs beispielsweise in einen tückischen Strudel, wird man wieder an einem entfernteren Ort abgesetzt und darf sich neu orientieren. Auch Eisberge, die umfahren werden müssen, bringen die bisherige Navigation durcheinander.

Hat man die Insel dann doch endlich gefunden, erhält man kleine Belohnungen in Form von (wenigen) neuen Leuchtraketen und der Auster-Währung. Letztere dient dazu, sich neue und schnellere Boote kaufen zu können, das Leuchtraketen-Arsenal aufzustocken und einige nützliche Upgrades wie bessere Motoren oder eine Weitwinkelansicht zu erstehen.

Damit gilt leider auch: Wer hier Geld in einen der drei „Paddle Passes“ investiert, wird in den Ranglisten früher oder später weit oben landen. Denn auch die begehrten Austern lassen sich mit Hilfe eines Passes deutlich schneller generieren. Faires Gameplay sieht für mich leider anders aus, vor allem, wenn man sieht, dass unter den ersten drei Führenden der Gesamt-Rangliste zwei Käufer des größten und mit 9,99 Euro teuersten Paddle Passes zu finden sind. 1sland verschwindet daher trotz des ruhigen und entspannten Gameplays und der feinen Spielidee schnell wieder von meinem iPhone.

‎1sland
‎1sland
Entwickler: nada studio, sl
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de