2-bit Cowboy Rides Again: Der Retro-Sheriff ist wieder unterwegs

Einer unserer liebsten Publisher hat heute wieder ein neues Spiel in den App Store gebracht: 2-bit Cowboy Rides Again von Crescent Moon Games.

2-bit Cowboy Rides Again 2

Wenn Crescent Moon Games ein neues Spiel in den App Store bringt, dann ist fast schon klar, dass es sich um ein überdurchschnittlich gutes Werk handelt. Zu den Bestsellern zählen unter anderem Daedlock, Aragon, Paper Monsters oder Slingshot Racing. Heute wollen wir euch einen Neuzugang des Publishers vorstellen: 2-bit Cowboy Rides Again (App Store-Link), das für 1,99 Euro als Universal-App aus dem App Store geladen werden kann.


Bereits 2014 ist 2-bit Cowboy im App Store erschienen, nun geht es in die nächste Runde. An der grundlegenden Spielidee hat sich nichts geändert: Mit einem Cowboy oder alternativ auch einem Cowgirl bewegt man sich mit zwei Pfeilbuttons und zwei Aktionsknöpfen durch abwechslungsreich gestaltete Level und muss dabei nicht nur das Ziel erreichen, sondern auch kleine Missionen erfüllen.

Insgesamt gibt es in 2-bit Cowboy Rides Again 12 Level, wobei diese sehr umfangreich und groß gestaltet sind und nicht schnell durchlaufen werden können. Wenn man alle Kisten öffnen und Gegner ausschalten will, muss man verschiedene Wege gehen und immer wieder Gefahren überwinden. Zwischendurch kann man immer wieder in kleine Häuschen eintreten und sich dort heilen lassen oder Glücksspielen nachgehen. Zum Vergleich: Das 1990 veröffentlichte Super Mario Land beinhaltete ebenfalls 12 Level.

2-bit Cowboy Rides Again 1

Sehr witzig ist das Pferd, auf das man immer mal wieder trifft. Man kann einfach darauf springen und dann 15 Sekunden durch die Gegend reiten. So kommt man nicht nur schneller voran, sondern kann auch weiter springen. Neben dem Pferd trifft man in 2-bit Cowboy Rides Again auf Bullen und Minenloren, die man ebenfalls zur kurzzeitigen Fortbewegung verwenden kann.

Keine Sorge solltet ihr aufgrund der im Spiel verfügbaren In-App-Käufe haben. Diese sind lediglich dafür da, schneller zusätzliche Objekte wie Hüte oder Gürtel für die Spielfiguren zu erhalten. Das hat aber definitiv keine Auswirkungen auf das Gameplay, sondern ist rein kosmetischer Natur.

Letztlich ist 2-bit Cowboy Rides Again ein Tipp für alle Fans von Jump’n’Runs im Retro-Stil, zumal Gamecontroller unterstützt werden. Die Grafik ist sicherlich der entscheidende Faktor, denn die quasi nostalgische Grafik ist bestimmt nicht jedermanns Sache. Ob sie euch gefällt, könnt ihr vielleicht nach einem Blick auf den folgenden Trailer besser beurteilen.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Der erste Teil war schon super, jetzt bin ich mal auf Nummer 2 gespannt 😉
    Nostalgie PUR!!!
    Da fühlt man sich wieder in die „GUTE & ALTE“ GameBoy Zeit von 1990 versetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de