2. Türchen: Sportlich bleiben & Gewicht verlieren mit Withings

Sport ist Mord? Ganz und gar nicht. Bewegung muss sogar sein. Für zusätzliche Motivation sorgen die Gesundheitsprodukte von Withings.

Withings Activite Steel

10.000 Schritte pro Tag sollten das erklärte Ziel sein. Mittlerweile gibt es leider sehr viele Berufe, in denen man an den Schreibtisch gefesselt ist, ich kann davon ein Liedchen singen. Wer sich mit den passenden Gadgets motivieren möchte, sollte heute einen Blick in unseren Adventskalender werfen, zu gewinnen gibt es nämlich ein spannendes Paket von Withings bestehend aus der neuen Activité Steel und dem Smart Body Analyzer.


  • Withings – die Gesundheits-Experten (offizielle Webseite)
  • Gewinnspielfrage: Wie viel Gramm wiegt die neue Withings Acitivité Steel?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr heute lediglich die Antwort auf folgende Frage per E-Mail an 2dezember@appgefahren.de senden: Wie viel Gramm wiegt die neue Withings Acitivité Steel? Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden ausgelost und im nächsten Türchen des Adventskalenders bekannt gegeben.

Zifferblatt der Activité Steel verrät Uhrzeit und Aktivitätsfortschritt

Mit einem Edelstahl-Gehäuse, Zeigern aus Chrom und einem angenehm zu tragenden Silikonband soll die Withings Activité Steel vor allem eine männliche Zielgruppe ansprechen. Einen maskulinen Touch bekommt die Mischung aus analoger Uhr und smartem Aktivitäts-Tracker durch eine neu gestaltete Aktivitätsanzeige, deren Design an Tachometer in Hochleistungs-Rennwagen erinnert.

Wie auch die anderen Modelle der Activité-Reihe hat die Activité Steel zwei Zifferblätter: Während eines zum Ablesen der Uhrzeit dient, gibt das kleinere Auskunft über den täglichen prozentualen Aktivitätsfortschritt. Das persönlich gesetzte Schrittziel kann in der Withings Health Mate-App individuell festgelegt und weitere Aktivitäten, darunter Sport wie Schwimmen oder Laufen, sowie Bewegungen im Schlaf, aufgezeichnet und analysiert werden. Alle Daten werden automatisch via Bluetooth mit der App synchronisiert und dort gespeichert.

Dort landen auch die mit dem Smart Body Analyzer gemessenen Gewichtswerte. Neben dem Gewicht werden viele weitere Daten gemessen, zum Beispiel der Körperfettanteil, die Herzfrequenz sowie die Temperatur und die Luftqualität. Laut Withings ist die Waage daher nicht unbedingt im Badezimmer, sondern eher im Schlafzimmer am besten aufgehoben. So kann man dort immer sofort erkennen, wann mal wieder gelüftet werden sollte oder die Heizung ausgestellt werden kann. Toll ist, dass Withings die Waage auch nachträglich mit neuen Funktionen ausstattet. Vor einigen Monaten wurde beispielsweise ein sehr interessantes Update veröffentlicht: Eine Wettervorhersage und Fitness-Daten des Vortags.

Der Gewinner des 1. Türchens

Gestern haben wir ein Eve-Paket mit zahlreichen HomeKit-Produkten von Elgato verlost. Die richtige Lösung lautete: Drei Batterien. Als Gewinner wurde Kalle R. ausgelost. Falls ihr kein Glück hattet, bekommt ihr Elgato-Produkte aus der Eve-Serie ab 39,95 Euro (Amazon-Link).

Anzeige

Kommentare 35 Antworten

  1. Man kann auch anders gefesselt sein, nicht nur durch Schreibtisch.
    Ich könnte damit abnehmen, wenn ich nichts esse und nur trinke und … daran lutsche.
    10.000 Schritte ? OMG ! Wie? In einem Monat?

    1. Nein, auf der Website sind 4 Bilder. Das hier ist lediglich ein Screenshot von dem Bild auf der Website. Da wurden wir wohl ziemlich reingelegt 😛

  2. Ich hoffe, dass die Mails von web.de auch ankommen!

    Bei dem Newsletter klappt das ja nicht.
    Speziell um über iTunes Karten Rabatte informiert zu werden.

    Danke und uns allen viel Glück wünsche.

  3. Mal ne Frage:
    Um die Uhr effektiv nutzen zu können, brauche ich da ein Smartphone oder funktioniert die Uhr auch mit dem iPad?
    Danke für die Info

  4. @Horst Rothermel: Ich gehe mal davon aus, das die Daten per Bluetooth ausgetauscht werden, wie bei fast allen Fitnessprodukten, also sollte das ganze auch mit einem iPad gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de