A Color Story: Von Apple beworbene Fotofilter-App bietet kaum einen Mehrwert

Nur wenige Effekte ohne Zukäufe nutzbar

Bei Foto-Apps im App Store werde ich für gewöhnlich schnell hellhörig und probiere hier und da gerne ein paar Neuerscheinungen oder Empfehlungen unserer User aus. Derzeit wird A Color Story (App Store-Link) prominent im deutschen App Store von Apple beworben und findet sich dort in der Banner-Rotation im App-Bereich. Der Download der Anwendung auf iPhones und iPads ist grundsätzlich kostenlos, die Finanzierung erfolgt über In-App-Käufe und ein optionales Abonnement. A Color Story benötigt zudem mindestens 110 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät sowie iOS 10.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.


Laut eigener Aussage der Entwickler wurde A Color Story von Apple bereits als „App des Tages“ und „Beste neue App“ betitelt und soll bereits über mehr als 12 Millionen Downloads verfügen. Grund genug also, sich diese Bildbearbeitungs-App einmal genauer anzusehen und den kostenlosen Download zu tätigen. 

„A Color Story konzentriert sich auf frische Fotos und Videos, trendige Bearbeitungsstile und knallende Farben“, heißt es von den Machern im App Store. So gibt es in der App über 400 Filter, die von „Top-Fotografen und Influencern“ designt worden sind, über 120 bewegliche Effekte, mehr als 20 Werkzeuge, darunter selektives Bearbeiten, Kurven und mehr, personalisierte Filter und Presets, eine Stapelverarbeitung und auch die Möglichkeit, Videos bearbeiten zu können.

Abonnement kostet satte 5,49 Euro im Monat

Nachdem man der App Zugriff auf die Kamera sowie die Fotobibliothek zum Importieren von eigenen Werken erlaubt hat, kann man sich durch die verschiedenen Bereiche von A Color Story bewegen und so Filter, Effekte, Anpassungen, touchbasierte selektive Änderungen oder Rahmen anwenden. 

Bei eben diesen Bearbeitungsmöglichkeiten wird schnell klar: Ohne entsprechende Zukäufe oder gar das kostenpflichtige Abonnement, das mit satten 5,49 Euro/Monat bzw. 26,49 Euro/Jahr zu Buche schlägt, gibt es nicht viel, was man mit A Color Story anfangen kann. Einige wenige Fotofilter und Effekte lassen sich anwenden, ein paar Justierungen wie Kontrast, Farbkurven, Vignettierungen und ähnliches vornehmen – und mehr steht Gratis-Usern leider nicht zur Verfügung. 

Die Entwickler scheinen hier vehement auf ihre In-App-Käufe mit Filter-Paketen und weiteren kostenpflichtigen Bearbeitungsoptionen zu setzen, sehr zum Leidwesen der User, die die App ohne Zukäufe verwenden wollen. Da auch die Abo-Preise für ein paar Filter und Werkzeuge deutlich überhöht sind, kann zumindest ich aktuell von einem Download der App abraten. Wie A Color Story derzeit auf durchweg positive Rezensionen im App Store und eine Bewertung von 4,6 von 5 Sternen kommt, bleibt fraglich. 

‎A Color Story
‎A Color Story
Entwickler: A Color Story LLC
Preis: Kostenlos+

Kommentare 2 Antworten

  1. In einem Jahr wird das große App Firmen sterben losgehen – da keiner 50€ im Jahr zahlen wird für EINE App – und wer da mehrerer hat die auf Abo gehen – ne ne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de