A Ride Into The Mountains: Abenteuer mit Pfeil & Bogen

A Ride Into The Mountains zählt zu den Neuerscheinungen des Spiele-Donnerstags. Eine App, die eine Vorstellung erwähnt hat.

A Ride Into The MountainsIn ein wirkliches Genre kann man A Ride Into The Mountains (App Store-Link) wohl nicht packen. Es ist kein richtiges Adventure, aber auch kein Jump’n’Run. In dem Retro-Spiel ist man mit einem Pferd unterwegs und muss dabei versuchen, mit Pfeil und Bogen alle Gegner zu treffen, bevor man von ihnen attackiert wird.

Die Universal-App wird zu einem fairen Preis von 89 Cent angeboten, der Download ist gerade einmal 8,5 MB groß. Und obwohl die Grafik so pixelig ist, besticht sie durch Retina-Auflösung und viele kleine Details, die sehenswert sind. Eine genaue Anzahl der Level konnte ich nicht herausfinden, allerdings kann man 29 verschiedene Trophäen sammeln.

Die Level sind in A Ride Into The Mountains immer ähnlich aufgebaut, aber dennoch sehr interessant gestaltet. Richtung und Schusskraft bestimmt man mit einem Daumen, mit dem anderen Daumen kann man kurzzeitig in einen Ziel-Modus wechseln und noch besser treffen. Zudem kann man sich durch Neigung des Bildschirms mit seinem Pferd bewegen, um gegnerischen Angriffen ausweichen zu können.

Klasse finde ich, dass sich die Umgebung immer mal wieder verändert und man in verschiedenen Perspektiven spielt. Außerdem muss man zudem auf äußere Einflüsse, wie etwa den Wind achten, wenn man den Pfeil durch die Gegend schießt.

Am Ende eines jeden Levels trifft man in A Ride Into The Mountains auf einen etwas stärkeren Boss-Gegner. Besiegt man ihn, gewinnt man nicht nur eine der Trophäen, sondern erlernt auch eine Fähigkeit – zum Beispiel den oben schon genannten Ziel-Modus.

Insgesamt ist A Ride Into The Mountains ein wirklich toll gemachtes Spiel, das wir so noch nicht im App Store gesehen haben. Wer mal etwas Abwechslung von den vielen Casual-Games sucht, wird hier fündig. Optische Eindrücke gibt es wie immer im folgenden Trailer.

Trailer: A Ride Into The Mountains

Kommentare 1 Antwort

  1. „Eine App, die eine Vorstellung erwähnt hat.“
    …… Vorstellung verdient hat ???

    Wenn schon Retro dann doch bitte konsequent.
    Vermisse schmerzlich Spiele auf ZX80 Niveau 😉 , wenn den noch jemand kennt.

    Da hat man beim programmieren noch um jedes Byte gekämpft.
    Aber egal, kennt heute auch keiner mehr.
    Upppps war ich nicht grad noch 22 Jahre alt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de