vjay: Video-Mixer für iPhone & iPad heute kostenlos

Aus dem Hause Algoriddim lässt sich vjay auf iPhone und iPad kostenlos installieren.

vjayVor wenigen Tagen ging die Applikation djay 2 an den Start, genau aus diesem Grund wird vjay (iPhone/iPad) für kurze Zeit verschenkt. Der Download ist mit rund 330 MB kein Leichtgewicht und sollte im WiFi bezogen werden.

Der Unterschied zwischen djay und vjay ist einleuchtend: Es geht vorrangig nicht um (Musik-)Platten, sondern Videos. Mit vjay kann man seine Videos mixen und in Echtzeit mit ziemlich coolen Effekten versehen. Außerdem kann man auf die geschützte VideoScratch-Technologie zurückgreifen. Die erstellten Videos können entweder direkt auf ein angeschlossenes Gerät wie das Apple TV übertragen oder alternativ gespeichert werden.

Schade ist allerdings, dass man keine eigenen Samples importieren und verwenden kann. Zwar stellen die Macher von vjay einige Beispiele zur Verfügung, mit denen sich herumspielen lässt – darunter ein Musikvideo des österreichischen Jazz- und House-DJs Parov Stelar, oder auch Skate-, Fußball- oder Parkour-Samples – aber wenn man persönliche Videos einbinden will, steht man mehr oder weniger im Regen dar.

Für die zu verwendeten Medien steht eine Vielzahl von Effekten bereit, so gibt es die Möglichkeit, eine Slow-Motion-Aufnahme durch Verringerung der Abspielgeschwindigkeit zu generieren, auch sich wiederholende Loops mit festgelegten Frames lassen sich einrichten. Mit einem „Blend“-Schieberegler fügt man verschiedene Übergänge hinzu, so etwa einfache Überblendungen, Swaps oder Mosaik-Effekte, die wirklich gelungen und hochwertig aussehen. In einem Vollbild-Modus kann man das Arbeitspult ausblenden und sich den Clip ohne großen Schnickschnack ansehen.

Bei einem kostenlosen Download macht ihr also nicht viel verkehrt, ihr könnt gerne selbst einen Blick in die App werfen und ein paar Videos zusammenschneiden. Wie lange das Gratis-Angebot gültig ist, können wir allerdings nicht sagen. Zum Abschluss könnt ihr gerne noch einen Blick in den Trailer (YouTube-Link) werfen.

Trailer zu vjay

Kommentare 3 Antworten

  1. Hallo Frederic, persönliche Aufnahmen, Videos, Musik lassen sich hinzufügen und verwenden; neben den vjay eigenen Highlights. Oder meinst du etwas anderes mit „Schade ist allerdings, dass man keine eigenen Sampels importieren und verwenden kann.“

    1. Zitat: „… aber wenn man persönliche Videos einbinden will, steht man mehr oder weniger im Regen.“

      In dem Video (unter dem Beitrag) sieht man ab 0:29, dass man unten die Videoquelle auswählen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de