AirPods 3: Das steckt hinter dem neuen Hauterkennungssensor

Weitere Details durchgesickert

Während der „Unleashed“-Keynote am Montagabend hat Apple auch die neuen AirPods der dritten Generation präsentiert. Mit diesen halten einige spannende Neuerungen Einzug, darunter eine dynamische Kopferkennung mit 3D Audio, ein neues MagSafe-kompatibles Ladecase, verbesserter Schutz vor Wasser und Schweiß, ein Drucksensor und ein adaptiver EQ. Ebenfalls mit an Bord ist ein neuer Hauterkennungssensor. Doch was macht dieser genau?

Schon bei den AirPods 2 und den AirPods Pro gibt es entsprechende optische Sensoren, die erkennen sollen, wenn sich die kleinen Stöpsel im Ohr befinden oder wieder herausgenommen werden, um so die automatische Wiedergabe zu steuern. Nicht immer funktionieren diese Sensoren genau so, wie sie sollen: Auch wenn die Ohrhörer auf einem Tisch oder in einer Tasche abgelegt werden, kann es vorkommen, dass die Wiedergabe gestartet wird. Mit dem Hauterkennungssensor der AirPods 3 sollen solche Probleme der Vergangenheit angehören, da die Erkennung noch präziser erfolgt. Das Team von TrendForce (via 9to5Mac) liefert dazu weiterführende Informationen.


„Durch die Integration der PPG (Photoplethysmographie)-Technologie enthalten die AirPods 3 einen verbesserten In-Ear-Erkennungsmechanismus, der auf Hauterkennungssensoren basiert, die mit vier SWIR (Kurzwellen-Infrarot)-LED-Chips mit zwei verschiedenen Wellenlängen sowie zwei InGaAs-Photodioden ausgestattet sind. Brancheninsider weisen darauf hin, dass die Hauterkennungssensoren der AirPods 3 möglicherweise den Wassergehalt der Haut des Trägers erkennen und so zwischen menschlicher Haut und anderen Oberflächen unterscheiden können.“

Das Marktforschungsunternehmen TrendForce spricht Apple für den Einsatz dieser Technik eine Vorreiter-Funktion zu und geht davon aus, dass weitere Hersteller von Wearables in Zukunft von der SWIR-Technologie Gebrauch machen werden, wenn diese noch erschwinglicher sein wird. Apples neue AirPods 3 lassen sich aktuell zum Preis von 199 Euro vorbestellen, unter anderem im Apple Online Store und bei Amazon. Die Auslieferung erfolgt ab dem 26. Oktober 2021.

Neu Apple AirPods (3. Generation)
222 Bewertungen
Neu Apple AirPods (3. Generation)
  • 3D Audio mit dynamischem Head Tracking. Für Sound überall um dich herum
  • Adaptiver EQ, der Musik automatisch an deine Ohren anpasst

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de